Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Eiswagenfahrer unter Kokaineinfluss Foto: EMU Symbolbild
Einem Eiswagenfahrer wurde am Donnerstagabend der Konsum von Kokain nachgewiesen. Symbolbild: Margarita Ilieva
Drogenfahndung

Eiswagenfahrer bei Drogendeal beobachtet

Ein 28-jähriger Eiswagenfahrer verkaufte am gestrigen Abend nicht nur Eis, sondern wurde von Zivilfahndern dabei beobachtet, wie er Betäubungsmittel an einen mutmaßlichen Dealer durch das Fenster reichte.

Von Maximilian Neumann

Eine zufällige Entdeckung machten gestern Abend zivile Beamte in der Straße An der Verbindungsbahn. Sie beobachteten einen Mann, der vor dem Fenster eines Eiswagens stand und etwas entgegennahm. Dabei handelte es sich allerdings nicht um eine Kugel Eis, sondern augenscheinlich um Betäubungsmittel.

Eiswagenfahrer unter Kokaineinfluss

Bevor die Beamten die Möglichkeit hatten einzugreifen, konnte sich der Mann unerkannt vom Ort des Geschehens entfernen. Die Zivilfahnder überprüften daraufhin den 28-jährigen Fahrer des Eiswagens und fanden bei ihm neben einer Crack-Pfeife zusätzliche Utensilien, die dem Konsum von Rauschgift dienen.

Wendesperren in der Hoheluftchaussee Foto: Robin Eberhardt

Mehr Sicherheit in der Hoheluftchaussee

Wendende Autos auf der Hoheluftchaussee – dieses Bild gehört jetzt der Vergangenheit an. Nach jahrelangen Forderungen der Bezirkspolitik wurden nun durchgängige Wendesperren installiert.

Da durch die gefundenen Gegenstände die Vermutung bestand, dass der Fahrer des Eiswagens selbst unter Drogeneinfluss steht, wurde ein Drogenfahnder hinzugezogen. Nachdem ein Urintest positiv ausfiel und dem Beschuldigten damit der Konsum von Kokain nachgewiesen werden konnte, ordneten die Beamten eine Blutprobe an.

Ermittlungen gegen 28-Jährigen eingeleitet

Die Fahnder untersagten dem Beschuldigten die Weiterfahrt mit seinem Eiswagen und nahmen ihn auf das Polizeikommissariat in der Sedanstraße mit. Dort wurde auch der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt.

Den Eiswagenfahrer erwarten nun weitere Ermittlungen der Verkehrsermittler und des Drogendezernats.

Verwandter Inhalt

Über Jahre passierte hier nicht viel. Seit heute kann das Teehaus „Yu Garden“ in Rotherbaum wieder als Restaurant und für Veranstaltungen genutzt werden. Erster Bürgermeister Tschentscher und der chinesische Generalkonsul sprachen bei der Wiedereröffnung.

Bürgermeister Peter Tschentscher hat sich für einen Wiederaufbau der Synagoge am Bornplatz ausgesprochen. Ein möglicher Neubau findet parteiübergreifend Zustimmung.

Die „Hamburger Frauenbibliothek“ schließt. Nach 15 Jahren beenden der „Landesfrauenrat Hamburg e.V.“ und das Frauenbildungszentrum „Denkträume“ ihr gemeinsames Projekt.

Nachhaltig spielen und lernen: In Stellingen hat die Kita „elbzwerge“ neu eröffnet. Hier sollen Kinder spielerisch ihre Umwelt entdecken und wertschätzen lernen.

-
Neu im Stadtteilportal
Kita elbzwerge

Privatweg 14a
22527 Hamburg