Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Hamburg-Quartett: Wo Kinderwägen für Eimsbüttel stehen
Eppendorf steht für Geländewagen, die Sternschanze für Rennräder und Eimsbüttel für Kinderwägen. Foto: Fabian Hennig

Kartenspiel

Hamburg-Quartett: Wo Kinderwägen für Eimsbüttel stehen

Spiel, Satz und Kiez: Auf spielerische Weise möchte sich ein neues Kartenspiel mit den Klischees der Stadtteile auseinandersetzen. Für unseren Bezirk treten die Stadtteile Eimsbüttel, Hoheluft und Rotherbaum an.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Kinderwägen, Hipsterbrillen, Trendsetter: So sieht Eimsbüttel im Hamburger Stadtteilquartett aus. Hoheluft ist ähnlich, statt Kinderwagen ist jedoch der Dittsche-Bademantel abgebildet. Das liegt am höheren Altersdurchschnitt, im Quartett heißt die Kategorie dann “Jungspunde”. Rotherbaum steht für Schnösel und die Universität. Auch das würden wohl viele bestätigen.

Insgesamt wurden von Patrick Meny und seinen Kollegen von der Designagentur “Bureau Bald” 28 Stadtteile für das Quartett ausgewählt und genauestens unter die Lupe genommen. Das Kartenspiel ist eine Erweiterung ihrer „i love stereotypes about“-Serie, die schon einige Plakate und Frühstücksbrettchen einiger Stadtteile beinhaltet. Seit Januar ist das Quartett im Handel erhältlich.

Wer sticht hier wen?

Neben dem Spielspaß war die Intention der Spielemacher, dass die Kartenklopper etwas über Hamburg lernen können, erzählt Patrick Meny. Nicht nur Zugezogene, auch alteingesessene Hamburger, würden die Stadtteile noch einmal neu entdecken. Meny selbst nennt das Spiel ein “klischeebeladenes Stadtteilquartett”, aber es war auch die Absicht, einen spielerischen und humorigen Blick auf die Stadt zu werfen. St. Pauli steht für Touristen und Fußball, die Hafencity für Bauarbeiten und Cranz für Landeier und Apfelernte.

Zudem wird verraten, welcher der Stadtteile mit Schurken geplagt ist, wo die höchste Kneipendichte ist und wo es am lautesten ist. Hinzu kommen demografische Daten wie Einwohnerzahl und Altersdurchschnitt. Jedes Viertel – und damit jede Karte – hat ein individuelles Design bekommen, die Illustrationen sollen den stadtteileigenen Charme wiederspiegeln. Wie bei jedem Quartett kann entweder “Zweier Stechen” oder “Quartette bilden” gespielt werden.

Foto: Bureau Bald
Foto: Bureau Bald

Die Qual der Wahl

“Durch unsere Stadtteilplakate hatten wir schon Vorerfahrung”, erzählt Meny. Dennoch hätte sich das Team um ihn lange Zeit mit neuen Statistiken beschäftigt. Bei der Recherche seien sie auch auf kuriose Fakten gestoßen. “Eppendorf hat in Hamburg die höchste Anzahl an Geländewagen und Rissen die höchste Pferderate pro Einwohner”, nennt er als Beispiele.

Von insgesamt 104 Hamburger Stadtteilen wurden 28 für die Spielkarten ausgewählt. Die Auswahl war dabei gar nicht so einfach. “Vorab haben wir unsere Rubriken der Landeier, Schnösel, Wundertüten entwickelt und geprüft welche Stadtteile und Bezirke sich gut ergänzen und in der Vielfalt aussagekräftig sind”, sagt Meny. Vor allem auf Gegensätze hätte man geachtet, damit sich ein sinnvolles Spiel entwickelt.

Dabei hätten sie versucht möglichst alle Bezirke zu berücksichtigen, alle Stadtteile zu verwenden wäre leider nicht möglich gewesen. Deswegen ist geplant das Quartett mit einer 2ten Serie und 28 neuen Spielkarten zu erweitern.

News

Geschichte
Straßennamen: Schopstraße

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf... ...

Robin Eberhardt

Stellenangebote EMU
Marketing Praktikum bei den Eimsbütteler Nachrichten

Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein crossmediales Nachrichtenmagazin aus Hamburg. Mit tagesaktueller Berichterstattung online und einem multithematischen Printmagazin versorgen wir den Bezirk Eimsbüttel mit spannenden Themen aus dem Viertel. Ein gut ...

Eimsbütteler Nachrichten

Verkehr
Vollsperrung der Krugkoppelbrücke

Letzte Phase der Sanierung: Ab dem 24. September kommt es zu einer Vollsperrung der Krugkoppelbrücke für den Autoverkehr. Die Vollsperrung wird bis Anfang Dezember bestehen bleiben. ...

Nele Deutschmann

Stellenangebote EMU
Werkstudent Marketing gesucht

Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein crossmediales Nachrichtenmagazin aus Hamburg. Mit tagesaktueller Berichterstattung online und einem multithematischen Printmagazin versorgen wir den Bezirk Eimsbüttel mit spannenden Themen aus dem Viertel. Ein gut ...

Eimsbütteler Nachrichten

Tierpark Hagenbeck
Wahrzeichen vom “Tierpark Hagenbeck” wird renoviert

Das markante Jugendstiltor im "Tierpark Hagenbeck" wird nach 111 Jahren renoviert. Dazu arbeitet der Tierpark mit dem Denkmalschutzamt zusammen. ...

Robin Eberhardt

Gedenken
Stolpersteine im Grindelviertel verlegt

In der Nähe der Universität wurden am Freitag drei neue Stolpersteine von dem Künstler Gunter Demnig verlegt. Gedacht wird drei Frauen, die während des Nationalsozialismus deportiert und ermordet wurden. ...

Monika Dzialas

Fahrradklaukarte
#Fahrradklaukarte: Fahrraddiebstahl kann auch witzig

So ernst die Lage bei einem Fahrraddiebstahl auch ist und so viel Energie sie auch raubt, ein Quäntchen Hoffnung und Optimismus schadet nicht. Wir haben Inspirationen zum Schmunzeln und Ablenken ...

Monika Dzialas
Anzeige

Stellenanzeige
Abendschichtleiter im Bereich Kommissionierung gesucht

Willkommen bei MSV Medien Special Vertrieb GmbH + Co. KG - Ihrem Spezialisten der Literaturbeschaffung und des Medienmanagements für Unternehmen ...

Eimsbütteler Nachrichten

Drogenfahndung
Eiswagenfahrer bei Drogendeal beobachtet

Ein 28-jähriger Eiswagenfahrer verkaufte am gestrigen Abend nicht nur Eis, sondern wurde von Zivilfahndern dabei beobachtet, wie er Betäubungsmittel an einen mutmaßlichen Dealer durch das Fenster reichte. ...

Maximilian Neumann

Film und Musik
“Reeperbahn Festival”: Abaton zeigt Sondervorstellungen mit Gästen

Als Teil des "Reeperbahn Festival" zeigt das Abaton in diesen Tagen zahlreiche Filme mit besonderer Filmmusik oder Bezug zum Thema Musik. Bei Sondervorstellungen können Besucher mit Filmmusikern ins Gespräch kommen. ...

Max Gilbert
Emu Logo