Eimsbütteler Nachrichten
close
fullscreen “Monat des Gedenkens” in Eimsbüttel
Foto: Eimsbütteler Nachrichten

Gedenken

“Monat des Gedenkens” in Eimsbüttel

Gelebte Erinnerungskultur: Vom 20. April bis 31. Mai findet in Eimsbüttel zum fünften Mal der “Monat des Gedenken” statt. Mit diversen Veranstaltungen soll an das Schicksal der Verfolgten und Opfer des NS-Regimes gedacht werden.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Seit vielen Jahren finden in Eimsbüttel verschiedene Gedenkveranstaltungen zum Andenken der Opfer der Gräueltaten des Dritten Reichs statt. Viele Erinnerungsorte wurde zu diesem Zwecke im Bezirk ins Leben gerufen.

Im Jahr 2013 beschloss die Bezirksversammlung Eimsbüttel die Gründung eines “Monat des Gedenkens” und es bildete sich eine offene Arbeitsgemeinschaft, die sich als Plattform und Netzwerk für Veranstaltungen und Aktivitäten versteht. Jeder ist eingeladen mitzuwirken, sich an Veranstaltungen zu beteiligen oder eigene Ideen zu entwickeln.

Vielfältiges Programm

In ganz Eimsbüttel, von Schnelsen im Norden bis Harvestehude-Rotherbaum im Süden, finden im diesjährigen “Monat des Gedenkens” mehr als 50 Veranstaltungen und Aktionen statt. Darunter zum Beispiel eine Stolperstein-Putzaktionen, eine Lesung Texte von in der NS-Zeit verfemter Autoren oder auch Rap gegen das Vergessen.

Eine Veranstaltung der Geschichtswerkstatt Eimsbüttel: Jüdische Jugendliche auf dem Weg nach Palästina. Vortrag von Erika Hirsch. Foto: Lior Oren.

Auftaktveranstaltung

Den Auftakt zum diesjährigen “Monat des Gedenkens” bildet, wie schon in den Jahren zuvor, eine Gedenkveranstaltung für die Kinder vom Bullenhuser Damm Mitte April. Die Veranstaltung erinnert an den Jahrestag der Ermordung 20 jüdischer Kinder aus Polen, Italien, Frankreich, den Niederlanden und aus Jugoslawien sowie 28 erwachsener Gefangenen des Konzentrationslagers Neuengamme, 24 sowjetische Kriegsgefangene, zwei französische Mediziner und zwei niederländische Krankenpfleger durch die SS in der Nacht vom 20. zum 21. April 1945. An den Kindern waren zuvor im Konzentrationslager Neuengamme medizinische Versuche vorgenommen worden.

Lange Teilnehmerliste

Die Liste der Teilnehmer am “Monat des Gedenkens” ist beinahe so lang wie die Liste der Veranstaltungen. Neben Theatern wie den Kammerspielen und dem Mut Theater ist etwa auch das Abaton-Kino dabei, genauso wie diverse Kirchenverbände, Bürgerinitiativen und die Bezirksversammlung.

News aus deiner Nachbarschaft

Feuerwehr
Feuerwehreinsatz wegen brennender Müllbox

Gestern kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Brand in einer Müllverwertungsanlage in Stellingen. ...

Robin Eberhardt

Vereinsgründung
Neuer Stadtteilverein in Eimsbüttel gegründet

Vergangenen Mittwoch gründeten Vorstandsmitglieder des Osterstraße e.V. einen neuen Stadtteilverein, der gemeinnützige Zwecke verfolgen soll. Eingeladen waren interessierte Eimsbütteler, die ihren Stadtteil aktiv mitgestalten und sich sozial engagieren wollen. ...

Monika Dzialas
Veranstaltung

Tacos Camarillo im “Cook Up”

Regelmäßig wird das “Cook Up” in der Weidenalle zur Bühne von Hobby- und Profiköchen. So auch am 25. Juli, wenn hier Ernesto Camarillo zusammen mit “The Tortilla Guy” die Töpfe ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung

Puro Reggaeton im Edelfettwerk

Im Edelfettwerk startet am 28. Juli die nächste Open-Air Party mit dem Titel “Puro Reggaeton” im Edelfettwerk. Gespielt werden Reggaeton, Caribbean Sounds, Dancehall und  Black Music. Lasst euch dieses Event nicht ...

Alicia Wischhusen

Sport
Rückblick: “Hamburg Wasser World Triathlon” 2018

Am Wochenende fand der "Hamburg Wasser World Triathlon" statt. In diesem Jahr gingen wieder rund 10.000 Teilnehmer an den Start, um sich dem weltgrößten Triathlon in Hamburg zu stellen. ...

Alicia Wischhusen
Emu Logo