Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto Polizei Foto: Max Gilbert
Symbolfoto: Max Gilbert
Verkehr

Mutmaßlicher Rollerdieb festgenommen

Polizisten haben am Samstag einen alkoholisierten Rollerfahrer ohne Helm festgenommen. Da er nicht nachweisen konnte, dass der Roller ihm gehört, wurde das Gefährt sichergestellt.

Von Robin Eberhardt

In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachteten Beamte des Polizeikommissariats in der Abteistraße am Rotherbaum einen Rollerfahrer ohne Helm und ohne gültiges Nummernschild.

Flucht zu Fuß

Als die Polizisten den Fahrer anhalten wollten, flüchtete er in Richtung Oberstraße. Dort stellte der 17-Jährige den Roller ab und setzte seine Flucht zu Fuß in Richtung Licentiatenberg fort.

In welcher Eisdiele in Eimsbütel gibt es das beste Eis? Foto: Margarita Ilieva

Die beste Eisdiele in Eimsbüttel

Sommerzeit ist Eiszeit! In Eimsbüttel gibt es eine ganze Menge Eisdielen. Aber welche ist die beste Eisdiele in Eimsbüttel? Stimmt jetzt mit ab und krönt Eimsbüttels Eisdiele des Jahres.

Die Beamten entdeckten den flüchtigen Rollerfahrer in einem Gebüsch, nahmen in vorläufig fest und brachten ihn auf die Polizeiwache in der Sedanstraße.

LKA ermittelt

Auf der Wache ergab ein Alkoholtest einen Wert von 1,7 Promille. Außerdem war der Minderjährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem konnte der er keinen Eigentumsnachweis für den Roller vorlegen. Dieser wurde daher vorläufig sichergestellt.

Giftiger Skorpion bei der Polizei abgegeben

Da schauten die Polizeibeamten an der Troplowitzstraße ein wenig verdutzt, als Anfang Februar ein Costa-Rica-Urlauber einen Skorpion abgeben wollte. Der mindergiftige Skorpion hatte sich in die Reisetasche des Mannes geschmuggelt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er einem Erziehungsberechtigten übergeben. Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt für die Region Eimsbüttel übernommen.

Verwandter Inhalt

Für den Mord an seiner 22-jährigen Nachbarin muss ein 35-Jähriger lebenslang ins Gefängnis. Er hatte sie vergangenes Jahr in der Amandastraße gewaltsam getötet.

Der „Hamburger Seifenkontor“ muss seine Produktion in Marseille vorfinanzieren. Als kleines Fachgeschäft fällt ihm das nicht leicht – jetzt steigen noch die Rohstoffpreise.

Am 18. April reißen drei Zivilpolizisten den Schwarzen Altenpfleger John H. im Veilchenweg von seinem Fahrrad. Er besucht Patienten – sie halten ihn für einen Drogendealer.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen