arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Park mit Platz statt Parkplatz”
Zum Parking Day wurde ein Parkplatz im Eppendorfer Weg zur Aktionsfläche umfunktioniert. Foto: Phillip Holländer

ADFC Parking Day

“Park mit Platz statt Parkplatz”

Mit dem “Parking Day” hat der ADFC mehr Platz im öffentlichen Raum gefordert. Im Eppendorfer Weg wurden Parkplätze zu einer bunten Aktionsfläche umfunktioniert.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Tischtennis, Live-Musik, Vorlesung und Gespräche – dazu hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) am Freitag Nachmittag eingeladen. Das Ganze auf einem großen, grünen Rollrasen – dort wo sonst fast durchgehend Autos parken.

Die Parkplätze hat der ADFC allerdings nicht ganz ohne Fremdhilfe bekommen. Sie haben eine Versammlung angemeldet, Parkverbotsschilder wurden zuvor vom Bezirksamt aufgestellt.

Den Raum genießen

Die Idee zum “Parking Day” kam 2009 aus San Francisco. Seitdem versuchen jedes Jahr Künstler und Aktivisten weltweit auf die Platzverschwendung durch Autos in Städten aufmerksam zu machen. Auch Eimsbüttel sei ein verdichteter, urbaner Raum, meint Jens Deye, stellvertretender Vorsitzender des ADFC.

“Die wenigsten Autobesitzer haben private Stellmöglichkeiten, deshalb stehen die meisten Wagen im öffentlichen Raum,” beschreibt er das Problem. Sein Credo: “Park mit Platz statt Parkplatz”. Mit der Aktion wolle man die Leute einladen, den Raum zu genießen und miteinander darüber zu reden.

"Wir haben alles, bis auf den Rollrasen, mit dem Fahrrad hierher gebracht. Das zeigt doch, dass Logistik auch mit dem Fahrrad möglich ist", meint Jens Deye vom ADFC mit Blick auf die Zukunft der Mobilität. Foto: Phillip Holländer
“Wir haben alles, bis auf den Rollrasen, mit dem Fahrrad hierher gebracht. Das zeigt doch, dass Logistik auch mit dem Fahrrad möglich ist”, meint Jens Deye vom ADFC mit Blick auf die Zukunft der Mobilität. Foto: Phillip Holländer

Das “STEHzeug”

23 Stunden stünden die meisten Fahrzeuge laut ADFC nur herum und bräuchten so 19 Mal so viel Platz wie ein Fahrrad. Dabei geht es Deye nicht in erster Linie darum, den Platz den Autofahrern wegzunehmen.

“Wir wollen erstmal nur zeigen, was passieren würde, wenn der Raum da wäre.” Am Ende müsse jeder Autofahrer selbst entscheiden, ob er das Auto nur am Wochenende nutzt, oder es wirklich braucht, erklärt Deye.

Gleich große Lager

Zuvor hatte die Ankündigung der Veranstaltung in sozialen Netzwerken zu vielen negativen Kommentaren besonders von Autofahrern geführt. Bisher habe sich aber noch keiner beschwert, freut sich Deye. “Das zeigt doch, dass die Kritiker nicht in der starken Mehrheit sind”.

In einer repräsentativen Umfrage, die das Marktforschungsinstitut GfK für den ADFC durchgeführt hat ist herausgekommen, dass sich rund die Hälfte aller Bundesbürger eine andere Aufteilung des öffentlichen Raumes wünscht. So wollen von diesen 48,7 Prozent wiederum 87 Prozent mehr Platz für Begegnungen, Rad- und Fußverkehr. Darüber hinaus wollen 50 Prozent der Unzufriedenen, dass der Platz vom Autoverkehr abgegeben wird. Die Studie zeigt den Zwiespalt zweier gleich großer Lager auf.

Mit Botschaften an einer Leine formulieren die Besucher ihre Kritk und Ideen. Foto: Phillip Holländer
Mit Botschaften an einer Leine formulieren die Besucher ihre Kritk und Ideen. Foto: Phillip Holländer

Parkplatz in der Wohnung

Im Eppendorfer Weg hat sich an diesem Nachmittag eines der Lager mit einer bunten Aktion zu Wort gemeldet. “Man muss sich hier nur mal umschauen, wie viele Autos vorbei fahren und wie viel mehr Autos um uns einfach nur herumstehen”, ärgert sich Vereinsmitglied Ulrich Staets.

Er hat morgens extra ein Buch gekauft und möchte Geschichten über Hamburg vorlesen. So erklingt zwischen Tischtennis-Geklacker und Cello-Musik der letzte Vers eines Gedichts, der ihm besonders wichtig ist: “Die höchste Stufe der Belohnung, wär ein Parkplatz in der Wohnung.”

Anzeige

News

22. März 2019

Verkehr
Einheitliche Tempo-30-Zone für den Eppendorfer Weg

Im Eppendorfer Weg soll nach dem Ausbau der Veloroute 13 Tempo 30 gelten. Übergangsweise gilt das Tempolimit schon für Teilabschnitte. Der "Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer" gab bekannt, mit ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 28. März um 18:00

After-Work-Treff in der Cramer Wohnvilla

Hanseatisches Handwerk erleben! Ende März startet in der Cramer Wohnvilla eine neue Veranstaltungsreihe: Ab sofort lädt das Einrichtungshaus in der Osterstraße an jedem letzten Donnerstag im Monat zum After Work ...

Eimsbütteler Nachrichten
22. März 2019

Kinderverbot
Moki’s Goodies: Vandalismus nach Kinderverbot

Das Café Moki's Goodies, das zuletzt Schlagzeilen gemacht hatte, da es Kinder unter sechs Jahren aus dem Betrieb ausschloss, wurde in der Nacht auf Freitag von Unbekannten besprüht. ...

Vanessa Leitschuh
21. März 2019

Buchhandel
Buchhandlungspreis 2019: Buchhandlungen können sich jetzt bewerben

Startschuss für die Bewerbungen zum Deutschen Buchhandlungspreis 2019. Kurz vor der Eröffnung der Leipziger Buchmesse hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters bekannt gegeben, dass sich Buchhandlungen ab dem 21. März bewerben können. ...

Nele Deutschmann
21. März 2019

Theater
“Die Nervensäge”: Hier wird nicht gestorben

Das Stück "Die Nervensäge" hat in den Hamburger Kammerspielen Premiere gefeiert. Heiter geht es zu, wenn ein Profikiller an einer Nervensäge verzweifelt. Herrlich überdreht gibt Sewan Latchinian, künftiger künstlerischer Leiter ...

Nele Deutschmann
21. März 2019

Verkehr
Nach Fahrradunfall: Senat stellt Projekt für Abbiegeassistenten vor

Am Freitag stellt der Senat ein Pilotprojekt zur Einführung von Abbiegeassistenten für LKW vor. Der Tod eines Fahrradfahrers hat die Dringlichkeit solcher Assistenzsysteme wieder in den Fokus gerückt. ...

Alicia Wischhusen
20. März 2019

Fahndung
Häftling bei Ausführung in Hoheluft geflohen

Ein Gefangener aus Fuhlsbüttel ist seit gestern auf freiem Fuß. Bei einer Ausführung entfloh er seinen Aufsehern am Bahnhof Hoheluftbrücke. ...

Vanessa Leitschuh
20. März 2019

Zeugenaufruf
Fremdenfeindlicher Übergriff: Polizei sucht Zeugen

In Eidelstedt haben am Sonntag, den 17. März, drei unbekannte Täter einen 31-jährigen Mann aus offenbar fremdenfeindlichen Motiven attackiert. Die Tat ereignete sich in den frühen Morgenstunden in der Nähe ...

Anna Korf
19. März 2019

Verkehrsunfall
Tödlicher Unfall in Stellingen – LKW überrollt Radfahrer

Heute Mittag wurde in Stellingen ein Fahrradfahrer von einem Lastkraftwagen überrollt. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung zwischen Holstenkamp und Große Bahnhofstraße. Der Fahrradfahrer erlag seinen Verletzungen an der ...

Anna Korf
Anzeige
19. März 2019

Jubiläum
Happy Birthday, VITA-Apotheke!

Die VITA-Apotheke am Heußweg ist in allen Gesundheitsfragen für viele Menschen ein wichtiger Ansprechpartner: In diesem März wird sie 20 Jahre alt. Bekannt ist die Apotheke für ihre besonders persönliche ...

Eimsbütteler Nachrichten
19. März 2019

Straßenumfrage
Kinderverbot im Café “Moki’s Goodies”: “Das ist als würde man Rentner ausschließen”

Die Inhaberin des Cafés "Moki's Goodies" in Hamburg Eimsbüttel hat sich für ein Konzept entschieden, bei dem Babys und Kleinkinder nicht erwünscht sind. Diese Entscheidung hat eine Debatte ausgelöst, die ...

Alicia Wischhusen
19. März 2019

Schließung
“Hafendieb” schließt nach eineinhalb Jahren Betrieb

Das Label "Hafendieb" schließt seine einzige Filiale. Die freigewordene Energie möchten die Inhaber für künftige Projekte nutzen. ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
19. März 2019

Stellenanzeige
Spargelhof Bolhuis sucht Verkäufer/innen in Voll- und Teilzeit

Wir bieten unseren Kunden während der Saison von Mitte April bis ca. Mitte August (ernteabhängig) stechfrischen Spargel, frische Erdbeeren und Kirschen an. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. März 2019

Geldstreitigkeiten
Messerangriff: Streit unter Prostituierten in der Lappenbergsallee

Am Sonntagmittag gipfelte in der Lappenbergsallee ein Streit um Geld zwischen zwei Prostituierten in einem Messerangriff. Eine der Frauen kam mit Schnittwunden an der Hand in ein Krankenhaus, die Täterin ...

Anna Korf
17. März 2019

Wiedereröffnung
Sahra Tehrani: Umzug aus Platzmangel

Designerin Sahra Tehrani entwirft und produziert in Eimsbüttel Fair-Trade-Mode. Um mehr Platz für ihr Studio zu haben, ist sie im Februar von der Weidenallee 61 in die nicht weit gelegene ...

Anna Korf
17. März 2019

Zwischen Windel und Gin Tonic
WG-Kolumne #4: Und wer bist du?

Eine Kolumne über die Möglichkeiten alternativer Lebensentwürfe. In der Reihe "WG-Kolumne - Zwischen Windel und Gin Tonic" berichtet unsere Autorin aus ihrer Eimsbütteler Studierenden-WG: Eine Wohnung, ein Pärchen, ein Baby ...

Nele Deutschmann
16. März 2019

100 Jahre Frauenwahlrecht
Frauen hatten oft doch keine Wahl

Vor genau 100 Jahren, dem 16. März 1919, durften Frauen das erste Mal in der Geschichte an den Hamburger Bürgerschaftswahlen teilnehmen. Wir haben mit einer Eimsbüttelerin gesprochen, die die Entwicklung ...

Catharina Rudschies
15. März 2019

Unfall
Lokstedt: Auto prallt gegen Laternenmast

Am Donnerstagabend kollidierte ein Auto mit einem Laternenmast. Die Feuerwehr konnte den verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug retten. ...

Anna Korf

Unsere Partner

Anzeige