arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Schrägparken verboten

Schrägparken verboten

Die Anwohner der Grädenerstraße und des Spengelwegs sind wütend. Seit Ende Mai darf in beiden Straßen nicht mehr schräg geparkt werden. Was jahrelang erlaubt zu sein schien, wurde nun von der Polizei untersagt und durch das Verteilen von Strafzetteln untermauert. Catharina Zieriacks will den Parkplatzklau jedoch nicht hinnehmen und rief kurzerhand die Parkplatzschützer ins Leben.

schedule Lesezeit ca. 3 min.
Catharina Zieriacks vor den letzten Schrägparkern in der Gärdenerstraße. (Foto: Annika Demgen)
Catharina Zieriacks vor den letzten Schrägparkern in der Gärdenerstraße. (Foto: Annika Demgen)

“Wir wollen nicht Autos über alles stellen”, stellt Zieriacks gleich zu Beginn des ersten Parkplatzschützer-Treffens am Mittwochabend klar. Sie ist erst vor wenigen Wochen von einer achtmonatigen Weltreise zurückgekehrt. Jetzt sitzt sie knapp 30 Anwohnern im Lokal Lehmitz gegenüber. Die Stimmung ist geladen. Mindestens vier der Anwesenden haben bereits einen Strafzettel der Polizei an ihrem Scheibenwischer gefunden. 25 Euro kostet das Knöllchen.

Von schräg zu längs ohne Vorwarnung

Jahrzehntelang war das Schrägparken in der Grädenerstraße und dem Spengelweg möglich. Ende März ergab eine Kontrollfahrt der Feuerwehr jedoch, dass in beiden Straßen nicht genug Platz für den Löschzug ist. Die Drehleiter habe man nur mit Mühe ausfahren können, heißt es. 3,5 Meter sind Vorschrift. So breit muss die Straße sein, damit alle Rettungswagen problemlos passieren können. Die Folge: Die Autos dürfen ab sofort nur noch längs zur Fahrbahn stehen, was zwangsläufig die Anzahl der Stellplätze reduziert.

Nicht jeder will an diesem Abend diese Begründung gelten lassen. Einige halten die Strafzettel-Tour der Polizei für Schikane und politisch motiviert. Speziell da es in ihren Augen keine angemessene Ankündigung des Verbots gab. Ein paar Autofahrer hätten einen Zettel an ihrer Windschutzscheibe vorgefunden. Einen Brief oder einen öffentlichen Aushang habe es nicht gegeben. Die Polizei sieht das anders. Gegenüber den Eimsbütteler Nachichten erklärt Herr Girus vom Polizeikomissariat 23 in der Troplowitzstraße, dass es Aushänge in einigen Hausfluren gegeben habe. “Wer es heute noch nicht verstanden hat, versteht es nicht mehr”, sagt er.

Für die Parkplatzschützer kam “die Abzettelung” jedoch ohne Vorwarnung. Die meisten wollen ihre Geldbuße nicht zahlen. Immer wieder kocht an diesem Abend die Wut hoch. “Die SPD klaut unsere Parkplätze”, tönt es aus einer Ecke. “Wir wollen uns nicht vorschreiben lassen, wie wir zu leben haben”, aus einer anderen. Charlotte Nendza und Hannelore Köster von der SPD-Eimsbüttel sind vor Ort und beschwichtigen: Allein die Straßenverkehrsbehörde habe das Recht, über die Parkplatzsituation zu entscheiden. Neue Parkplätze oder eine Quartiersgarage zu schaffen, sei schwer, da mehr als 95 Prozent der Stadtteilfläche in privater und nicht in öffentlicher Hand sei. “Da haben wir keine Handhabe”, sagt Nendza. Die beiden Abgeordneten versprechen jedoch, bei der nächsten Gelegenheit den Ärger der Bürger in die Bezirksversammlung zu tragen.

Ärger mit Wildparkern und Guerilla-Gärtnern

Der Groll der Autofahrer schwelt schon lange: Die ewig lange Suche nach einer Lücke speziell in den späten Abendstunden, der Ärger mit den “Wildparkern” und die Sorge um die Zunahme von zu Gärten umfunktionierten Grünstreifen, die ebenfalls umfahren werden müssen, wenn man es sich nicht mit den Nachbarn verscherzen will, werden immer wieder thematisiert.

Im Spengelweg folgt man dem Längsparkgebot. (Foto: Annika Demgen)
Im Spengelweg folgt man dem Längsparkgebot. (Foto: Annika Demgen)

Letztlich findet die Gruppe jedoch einen Kompromiss. Alle Verkehrsteilnehmer sollen gleichberechtigt koexistieren und es muss genug Platz für Rettungskräfte im Zuge eines Brandfalls geben. “Wir brauchen weiße Striche”, lautet die einhellige Forderung. Die Polizei solle ausmessen, an welchen Stellen der Straße schräg geparkt werden kann, ohne die besagten 3,5 Meter zu beschneiden. Wer ein größeres Auto hat und in eine solche Parklücke nicht hineinpasst, weil sein Heck zu lang ist, muss dann eben ausweichen. Damit sind alle einverstanden.

Ein Kompromiss?

Die Polizei scheint von diesem Vorschlag allerdings wenig begeistert. Eine Markierung sei wegen dem Kopfsteinpflaster schwierig, meint Herr Girus auf Nachfrage. Bei der zuständigen Feuerwehr-Wache Stellingen heißt es, dass 3,5 Meter zwar für die Durchfahrt reichen, nicht jedoch für die Verwendung eines Hubrettungswagens. Für das “Anleitern” sind mindestens fünf Meter erforderlich, was auch in der Hamburgischen Bauordnung festgesetzt ist. Dass Wildparker zunehmen könnten, wenn es weniger reguläre Parkplätze gibt, kümmert die Polizei nicht. Man müsse abwägen, sagt Herr Girus, im Zweifelsfall entscheide er sich gegen die Schrägparker zugunsten der Sicherheit.

 

Welche Neuerung gefällt dir am besten?

 

Anzeige

News

22. März 2019

Kinderverbot
Moki’s Goodies: Vandalismus nach Kinderverbot

Das Café Moki's Goodies, das zuletzt Schlagzeilen gemacht hatte, da es Kinder unter sechs Jahren aus dem Betrieb ausschloss, wurde in der Nacht auf Freitag von Unbekannten besprüht. ...

Vanessa Leitschuh
21. März 2019

Buchhandel
Buchhandlungspreis 2019: Buchhandlungen können sich jetzt bewerben

Startschuss für die Bewerbungen zum Deutschen Buchhandlungspreis 2019. Kurz vor der Eröffnung der Leipziger Buchmesse hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters bekannt gegeben, dass sich Buchhandlungen ab dem 21. März bewerben können. ...

Nele Deutschmann
21. März 2019

Theater
“Die Nervensäge”: Hier wird nicht gestorben

Das Stück "Die Nervensäge" hat in den Hamburger Kammerspielen Premiere gefeiert. Heiter geht es zu, wenn ein Profikiller an einer Nervensäge verzweifelt. Herrlich überdreht gibt Sewan Latchinian, künftiger künstlerischer Leiter ...

Nele Deutschmann
21. März 2019

Verkehr
Nach Fahrradunfall: Senat stellt Projekt für Abbiegeassistenten vor

Am Freitag stellt der Senat ein Pilotprojekt zur Einführung von Abbiegeassistenten für LKW vor. Der Tod eines Fahrradfahrers hat die Dringlichkeit solcher Assistenzsysteme wieder in den Fokus gerückt. ...

Alicia Wischhusen
20. März 2019

Fahndung
Häftling bei Ausführung in Hoheluft geflohen

Ein Gefangener aus Fuhlsbüttel ist seit gestern auf freiem Fuß. Bei einer Ausführung entfloh er seinen Aufsehern am Bahnhof Hoheluftbrücke. ...

Vanessa Leitschuh
20. März 2019

Zeugenaufruf
Fremdenfeindlicher Übergriff: Polizei sucht Zeugen

In Eidelstedt haben am Sonntag, den 17. März, drei unbekannte Täter einen 31-jährigen Mann aus offenbar fremdenfeindlichen Motiven attackiert. Die Tat ereignete sich in den frühen Morgenstunden in der Nähe ...

Anna Korf
19. März 2019

Verkehrsunfall
Tödlicher Unfall in Stellingen – LKW überrollt Radfahrer

Heute Mittag wurde in Stellingen ein Fahrradfahrer von einem Lastkraftwagen überrollt. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung zwischen Holstenkamp und Große Bahnhofstraße. Der Fahrradfahrer erlag seinen Verletzungen an der ...

Anna Korf
Anzeige
19. März 2019

Jubiläum
Happy Birthday, VITA-Apotheke!

Die VITA-Apotheke am Heußweg ist in allen Gesundheitsfragen für viele Menschen ein wichtiger Ansprechpartner: In diesem März wird sie 20 Jahre alt. Bekannt ist die Apotheke für ihre besonders persönliche ...

Eimsbütteler Nachrichten
19. März 2019

Straßenumfrage
Kinderverbot im Café “Moki’s Goodies”: “Das ist als würde man Rentner ausschließen”

Die Inhaberin des Cafés "Moki's Goodies" in Hamburg Eimsbüttel hat sich für ein Konzept entschieden, bei dem Babys und Kleinkinder nicht erwünscht sind. Diese Entscheidung hat eine Debatte ausgelöst, die ...

Alicia Wischhusen
19. März 2019

Schließung
“Hafendieb” schließt nach eineinhalb Jahren Betrieb

Das Label "Hafendieb" schließt seine einzige Filiale. Die freigewordene Energie möchten die Inhaber für künftige Projekte nutzen. ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
19. März 2019

Stellenanzeige
Spargelhof Bolhuis sucht Verkäufer/innen in Voll- und Teilzeit

Wir bieten unseren Kunden während der Saison von Mitte April bis ca. Mitte August (ernteabhängig) stechfrischen Spargel, frische Erdbeeren und Kirschen an. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. März 2019

Geldstreitigkeiten
Messerangriff: Streit unter Prostituierten in der Lappenbergsallee

Am Sonntagmittag gipfelte in der Lappenbergsallee ein Streit um Geld zwischen zwei Prostituierten in einem Messerangriff. Eine der Frauen kam mit Schnittwunden an der Hand in ein Krankenhaus, die Täterin ...

Anna Korf
17. März 2019

Wiedereröffnung
Sahra Tehrani: Umzug aus Platzmangel

Designerin Sahra Tehrani entwirft und produziert in Eimsbüttel Fair-Trade-Mode. Um mehr Platz für ihr Studio zu haben, ist sie im Februar von der Weidenallee 61 in die nicht weit gelegene ...

Anna Korf
17. März 2019

Zwischen Windel und Gin Tonic
WG-Kolumne #4: Und wer bist du?

Eine Kolumne über die Möglichkeiten alternativer Lebensentwürfe. In der Reihe "WG-Kolumne - Zwischen Windel und Gin Tonic" berichtet unsere Autorin aus ihrer Eimsbütteler Studierenden-WG: Eine Wohnung, ein Pärchen, ein Baby ...

Nele Deutschmann
16. März 2019

100 Jahre Frauenwahlrecht
Frauen hatten oft doch keine Wahl

Vor genau 100 Jahren, dem 16. März 1919, durften Frauen das erste Mal in der Geschichte an den Hamburger Bürgerschaftswahlen teilnehmen. Wir haben mit einer Eimsbüttelerin gesprochen, die die Entwicklung ...

Catharina Rudschies
15. März 2019

Unfall
Lokstedt: Auto prallt gegen Laternenmast

Am Donnerstagabend kollidierte ein Auto mit einem Laternenmast. Die Feuerwehr konnte den verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug retten. ...

Anna Korf
15. März 2019

Schnullergate
Kinderfreie Zone im Moki’s Goodies

Das Café Moki's Goodies hat mit der Entscheidung, Kinder unter sechs Jahren aus dem Café auszuschließen, heftige Reaktionen ausgelöst. Die alte Debatte, ob Kinder als störend empfunden und somit ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 17. März um 10:00

Antikmarkt in Rotherbaum

So langsam geht die Flohmarktzeit wieder los und auch der Antikmarkt im Pöseldorf Center startet seine diesjährige Saison. Zahlreiche Händler präsentieren ihr Angebot aus den Bereichen Kunst, Schmuck, Porzellan und vielen ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige