Eimsbütteler Nachrichten
close
fullscreen Verspätung auf dem Schulweg: Mehr Busse gefordert
Foto: Hochbahn

HVV

Verspätung auf dem Schulweg: Mehr Busse gefordert

Wegen verspäteter Busse kamen viele Schüler nicht rechtzeitig zum Unterricht. Deshalb haben SPD und Grüne einen Antrag mit Verbesserungsvorschlägen an den HVV gestellt.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Kurz vor dem langen Osterwochenende wurde in der Bezirksversammlung über die Entwicklungen der Eimsbütteler Stadtteile diskutiert. Im Zuge dessen stellte Panos Drossinakis, von der SPD-Fraktion Eimsbüttel, einen Antrag zur Ausweitung der Kapazitäten der Buslinien 281 und 21.

HVV entschuldigt Schüler

Die Anfrage ging auf ein Schreiben betroffener Schüler zurück, die durch überfüllte und verspätete Busse nicht pünktlich zum Unterricht erscheinen konnten. Auch Drossinakis’ Sohn ist von den Verspätungen betroffen und erhielt in diesem Zusammenhang ein vom HVV unterschriebenes Formular zur Entschuldigung für die Schule.

Das SPD-Mitglied schmückte seine Darstellungen mit einer Anekdote über seinen ersten Urlaub in Deutschland in den 1980er Jahren aus. Damals fand er es seltsam, dass Pläne mit Abfahrtszeiten der Busse ausgehängt waren und sich die Fahrer sogar an diese hielten.

Diese Genauigkeit war ihm aus Griechenland nicht bekannt und er wurde nach seiner Reise gefragt, auf welchem Planeten er denn Urlaub gemacht habe. Daraufhin bemerkt er, dass “in diesem gut organisierten Land es konsequent ist, dass der HVV sich der Problematik bewusst ist und ein Formular entwirft, aber das sollte die Ausnahme und nicht die Regel sein.”

Mehr Busse und längere Strecken

Doch nicht nur der Sohn des Politikers ist von der morgendlichen Verspätung betroffen. Gemeinsam mit den Schulleitungen diverser Schulen und Elternräten erarbeiteten die Schüler ein Schreiben mit ihren Vorschlägen zur Verbesserung der aktuellen Situation.

Gefordert wird einerseits eine höhere Frequenz fahrender Busse und andererseits eine Verlängerung der Linie 284 von Niendorf-Nord bis Pommernstraße. Das Anliegen soll, laut Antragsteller, so schnell wie möglich und spätestens mit der Fahrplanänderung des HVV umgesetzt werden.

Nachdem der Antrag von der Bezirksversammlung angenommen wurde, muss er vom HVV bearbeitet werden. Eine Antwort ist bisher noch nicht absehbar.

News aus deiner Nachbarschaft

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Matthesonstraße

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf... ...

Robin Eberhardt

Sanierung
Philturm: weitere Baumaßnahmen nötig

Das Universitätsgebäude am Von-Melle-Park 6 - von den Studierenden liebevoll Philturm getauft - wird aktuell kernsaniert. Beim Umbau des 55 Jahre alten Gebäudes gab es nun eine saftige Neukalkulierung der ...

Christina Rech

Zeugensuche
Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenüberfall

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle fahndet die Polizei Hamburg mit Bildern einer Überwachungskamera nach dem bislang unbekannten Täter. ...

Robin Eberhardt

Feierlichkeiten
Weinfest Osterstraße 2018: Eimsbüttels Weinleidenschaft

Von den Eimsbüttelern geliebt, von den Winzern hochgelobt - das Weinfest in der Osterstraße zieht jährlich Weinliebende nach Eimsbüttel. Ende August ist es so weit, dann wird in der Osterstraße ...

Alicia Wischhusen

Stadtentwicklung
Streit um “Hagendeel 60” geht weiter

Seit Jahren gibt es Streit um die Flüchtlingsunterkunft am Hagendeel 60. Anwohner des Grundstücks befürchten, dass durch die Bauarbeiten die Hochwassergefahr steigt. Sie gründeten die Initiative "Rettet den Hagendeel!" ...

Alicia Wischhusen
Emu Logo