arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Großumbauten in der Weidenallee
Die Bauarbeiten in der Weidenallee gehen trotz der Kälte am 5. März los. Foto: Monika Dzialas

Verkehr

Großumbauten in der Weidenallee

Am Montag, den 5. März, starten die Umbauarbeiten zur Verbesserung der Verkehrslage in der Weidenallee. Voraussichtlich wird es dadurch bis November 2018 zu einigen Einschränkungen kommen.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Trotz des aktuellen Wintereinbruchs sollen am kommenden Montag die geplanten Umbauten in der Weidenallee starten. Um die Qualität der Straßensituation zu verbessern, wird es einige Veränderungen geben: Neben der Fahrbahnverbreiterung in der Weidenallee entstehen Schutz- und Radfahrstreifen. Darüber hinaus kommt es zu einer Sanierung von Fahrbahn, Gehwegen und Parkplätzen und barrierefreien Kreuzungen.

Verkehrsregeln vom 5. März bis Juli 2018

Auf folgende Einschränkungen müssen sich Verkehrsteilnehmer in der kommenden Zeit einstellen:

In der Weidenallee zwischen der Kreuzung Fruchtallee und Schäferkampsallee sowie an der Kreuzung Altonaer Straße und Kleiner Schäferkamp wird eine Einbahnstraße Richtung Süden eingerichtet.

Einspurig, allerdings in östliche Richtung, werden außerdem die Altonaer Straße und die Straße Kleiner Schäferkamp sobald die Bauarbeiten in diesem Bereich die direkte Fahrbahn betreffen.

Vollsperrungen in Weidenallee und Schanzenstraße

Zu einer Vollsperrung für Fahrzeuge im Zuge der Asphaltierungsarbeiten wird es sowohl in der Weidenallee als auch in der Schanzenstraße zwischen der Kreuzung Altonaer Straße und Kleiner Schäferkamp und dem S-Bahnhof Sternschanze kommen.

Die Vollsperrungen werden jeweils an einem Wochenende sein, das jedoch in beiden Fällen noch nicht festgelegt ist. Die Anwohner wurden bereits informiert. Sobald die Planung hierzu konkreter wird, wird es weitere Informationen geben.

Für Umleitungen und Hinweisschilder wird rechtzeitig gesorgt

Fußgänger und Radfahrer werden jederzeit die Möglichkeiten haben, die Baustellen gefahrlos zu umqueren.

Auch der Busverkehr wird in Teilen betroffen sein. Informationen zu Umleitungen sind auf Aushängen der Hamburger Hochbahn oder auf der Website des HVV zu finden.

Anzeige

News

26. Mai 2019

Integration
“Kulturchoc”: Dattelkonfekt als Integrationshilfe

Bei "Kulturchoc" stellen geflüchtete Frauen Dattelkonfekt her. Das Integrationsprojekt von Mona Taghavi Fallahpour ist derzeit für den "Deutschen Integrationspreis 2019" nominiert. ...

Alicia Wischhusen
24. Mai 2019

Bezirkswahlen
Streitgespräch von CDU und Die Linke: Wie gestaltet man Wohnungsbau?

Wie viele Sozialwohnungen braucht Eimsbüttel? Wie verschreckt man Investoren? Und müssen Bürger bei der Stadtplanung involviert sein? Ein Streitgespräch zwischen dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Rüdiger Kuhn und der Spitzenkandidatin der Linken für ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Stadtentwicklung
Die ersten Entwürfe für das neue Stadtquartier

Bis zu 900 Wohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände entstehen. Am Samstag stellen die Planer ihre ersten Entwürfe vor. Wie wird das Quartier aussehen? Welche Vorgaben haben sich für die Planer ...

Vanessa Leitschuh
23. Mai 2019

Europawahl
CDU-Kandidat Heintze fordert strengere Regeln für Migration

Der Hamburger CDU-Kandidat für die Europawahl Roland Heintze will mit einer klaren Linie im Bereich Migration überzeugen. Sonst gäbe es nicht nur auf politischer, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene ein ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Vandalismus
Update: Scheiben von FDP und Grünen eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind die Scheiben des Abgeordnetenbüros der FDP und des Parteibüros der Grünen Eimsbüttel eingeschlagen worden. Die Tat könnte politisch motiviert sein, da am ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Eimsbüttels Artists
Tonbandgerät: Viel Lärm um viel

Ein Tonbandgerät kann Momente aufnehmen, speichern und auf Knopfdruck abspielen lassen. Das faszinierte eine Eimsbütteler Musikgruppe so sehr, dass sie sich nach dem analogen Gerät zur Tonaufzeichnung benannte. Während der ...

Alicia Wischhusen
22. Mai 2019

Europawahl
Fit für die Zukunft? “Wir müssen Innovationen fördern”

Hamburg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Trotzdem hinken wir im internationalen Vergleich hinterher, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht. Wie können wir das ändern? Ein Gespräch mit dem FDP-Kandidaten für ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige