arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Die ersten Switchh-Punkte mitten in Eimsbüttel
So stellt sich die Verkehrsbehörde den Straßenzug der Zukunft vor. Rechts die Vorrangflächen für Carsharing-Fahrzeuge. Visualisierung: BMW

Mobilitäts-Projekt

Die ersten Switchh-Punkte mitten in Eimsbüttel

Der Kerngebietsausschuss gab am Montag grünes Licht für zwei dezentrale Switchh-Standorte des Pilotprojekts “Firstmover.Hamburg” in Eimsbüttel. Mitten im Stadtteil können Bürger bald das Car- und Bikesharing Angebot nutzen.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Das Auto ist das meist genutzte Verkehrsmittel der Eimsbütteler. Mit 39 Prozent ist Autofahren im Viertel deutlich beliebter, als Wege zu Fuß, mit Bus und Bahn oder dem Rad zu bestreiten. Das macht die Straße zu einem umkämpften Raum.

Auf die Frage, für wen in Zukunft mehr Platz auf den Straßen geschaffen werden solle, gaben in der Bürgerbefragung “Eimsbüttel 2040” 26 Prozent der Befragten das Fahrrad an. Straßengrün und Bäume folgten mit 20 Prozent. Ein Prozent weniger sprach sich für Fußgänger und Rollstuhlfahrer aus und 15 Prozent wünschten mehr Räume zum Verweilen. Auch das Pilotprojekt “Firstmover.Hamburg” will neue Nutzungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum schaffen.

“Fahr doch was du willst”

Denn gerade in einem wachsenden Viertel wie Eimsbüttel ist Mobilität ein zentrales Thema. Daher gehört der Stadtteil neben Ottensen zu den Testgebieten des Projektes. “Firstmover.Hamburg” will den Verkehrsraum verringern und mehr Lebensraum für Bürger schaffen. Dafür sollen neue und zuverlässige Alternativen den privaten Pkw der Hamburger ersetzen.

Mit Carsharing-Stationen der Anbieter DriveNow, Car2go, Cambio werden an ausgewählten Standorten Leihfahrzeuge zur Verfügung stehen. Auch Elektroroller und Fahrradstationen wird es geben. Unter dem Motto “Fahr doch, was du willst” möchten die Initiatoren ein Angebot schaffen, bei dem es den Menschen möglichst einfach gemacht wird, ihr eigenes Auto abzuschaffen.

Weniger Pkws, mehr Raum

“Firstmover.Hamburg” schließt dabei direkt an das Switchh-Angebot an. Mittlerweile gibt es 16 Switchh-Standorte in ganz Hamburg. In Eimsbüttel eröffnete am Mittwoch der neueste an der U-Bahnhaltestelle Schlump.

Dort können an dem Verkehrsknotenpunkt ab sofort die geteilten Mobilitätsservices der Switchh-Station genutzt werden.

“Die Leute, die mit der U-Bahn ankommen, können sich nun überlegen, mit welchem Verkehrsmittel sie von dort aus weiter fahren”, erklärt Christian Füldner von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation.

Die ersten dezentralen Mobilitätspunkte in Eimsbüttel

Das Pilotprojekt “Firstmover.Hamburg” startet dagegen ebenso in die zweite Durchführungsphase. Am Montag beschloss der Kerngebietsausschuss der Bezirksversammlung Eimsbüttel die ersten dezentralen Switchh-Mobilitätspunkte in Eimsbüttel.

In der Sillemstraße, an der Ecke Methfesselstraße, und der Eichenstraße, an der Ecke Heußweg. Dort können Anwohner bald Leihfahrzeuge sowie Elektro-Roller und Stadträder nutzen.

Der erste dezentrale „Switchh“-Punkt in Hamburg wurde bereits letzten November in der Straße Bei der Reitbahn in Ottensen in Betrieb genommen.

Der Unterschied zwischen einem normalem Switchh-Standort und den dezentralen Mobilitätspunkten im Rahmen des “Firstmover.Hamburg”-Projekts ist die Anbindung.

“Wir nennen diese Switchh-Stationen dezentral, da sie sich mitten im Stadtteil befinden. Alle anderen sind immer direkt an einer Schnellbahn-Station”, erklärt Füldner.

Zusammenarbeit mit “Firstmovern”

Ermittelt wurden die Standorte durch Befragungen und Bürgerworkshops. In Eimsbüttel fanden sich sechs “Firstmover”, die sich im Rahmen des Pilotprojekts dafür bereit erklärten, ihr Auto abzuschaffen.

“Wir bleiben im Gespräch mit den sechs Personen und sie teilen ihre Erfahrungen mit dem Projekt”, erklärt der Sprecher der Wirtschaftsbehörde.

Die zwei dezentralen Standorte seien nur der erste Schritt, noch weitere seien geplant, so Füldner.

Partner des Mobilitäts-Projekts sind neben der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, die BMW AG, die Bezirksämter Eimsbüttel und Altona sowie die Hochbahn.

Anzeige

News

Veranstaltung am 2. November um 19:30

“Annisokay” im Logo

Anfang November besucht die Alternative-Rock-Band “Annisokay” das Logo. Anlässlich ihres neuen Albums “Arms” geht die Gruppe auf große Tour, auf die sich auch Hamburger Fans freuen dürften.  Ein bisschen erinnert ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 3. November um 21:00

Anna Lauvergnac im Birdland

Alle Jazzliebhaber sollten den 3. November im Kalender markieren. Auf der Bühne des Birdlands steht dann Anna Lauvergnac. Die 52-jährige Italienerin sorgt für intensive und nachhallende Konzerterlebnisse und weiß mit ihrer ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 4. November um 20:00

“Am Ende ist man tot” im Abaton

Thalia-Theater-Schauspieler Daniel Lommatzsch hat einen Film darüber gedreht, was Geld mit den Menschen macht. Anfang November gibt es eine Sondervorstellung von “Am Ende ist man tot” im Abaton, bei der der ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 1. November um 18:00

Zauber-Show bei “Beyond Beer”

Bei “Beyond Beer” wird es bald magisch: Der Bierladen in der Weidenallee lädt einen Zauberer zu sich ein. Erlebt einen verhexten Abend, der mit außergewöhnlichen Biersorten überzeugt. Feierabendbierchen gefällig? Das Beyond ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 31. Oktober

Freier Eintritt in Museen am Reformationstag

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als “Tag der Reformation” in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen laden 22 Museen in Hamburg zu einem kostenfreien Besuch, Führungen und einem vielfältigen ...

Alicia Wischhusen
23. Oktober 2018

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Lappenbergsallee

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf... ...

Robin Eberhardt
22. Oktober 2018

Feuerwehreinsatz
Uni Hamburg: Autos in Tiefgarage in Brand geraten

Am Montagvormittag musste die Feuerwehr Hamburg auf dem Gelände der Universität Hamburg in einer Tiefgarage mehrere Autos löschen. Das Gebäude der Wirtschaftswissenschaften wurde vorsorglich auf Rauch überprüft. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 29. Oktober um 20:00

REISS AUS – Erlebnisvortrag einer Reise

Ein halbes Jahr wollen sich Ulli und Lena nehmen, um mit ihrem Land Rover von Hamburg nach Südafrika zu reisen. Dort angekommen sind sie nie. Auf ihrer Vortragstour teilen sie ungeschönt ...

Vanessa Leitschuh
22. Oktober 2018

Neueröffnung
Neueröffnung: “Studioline” am Fanny-Mendelssohn-Platz

Am 11. Oktober eröffnete am Fanny-Mendelssohn-Platz ein neues Fotostudio. Weil das Unternehmen "Photo Dose" verkauft und umstrukturiert wurde, musste die Filiale schließen. ...

Fabian Hennig
21. Oktober 2018

Abenteuer
Durchgedreht und abgefahren: Von Eimsbüttel nach Afrika

Wovon viele nur träumen, das haben sich Lena und Ulrich getraut. Sie lassen die Eimsbütteler Altbauwohnung hinter sich und machen sich auf in Richtung Südafrika. Angekommen sind sie dort nie. ...

Nele Deutschmann
20. Oktober 2018

Bühne
Zwischen Hitchcock und den drei Fragezeichen

Viele kennen Jens Wawrczeck aus der Hörspielserie “Die drei ???”, bei der er den zweiten Detektiv "Peter Shaw" spricht. Dass er viel mehr Talente besitzt, wissen die wenigsten. Ein Grund, ...

Fabian Hennig
19. Oktober 2018

#Fahrradklaukarte
Fahrradklau: Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl

Am Mittwochmorgen fand erneut eine Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl statt. Erst letztes Jahr hatte die Polizei dort rund 1.800 gestohlene Fahrräder sichergestellt. ...

Fabian Hennig
18. Oktober 2018

Museum
SEEFORFREE: Kostenloser Eintritt in Museen

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als "Tag der Reformation" in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen öffnen zahlreiche Museen in Hamburg ihre Türen und laden zu einem kostenfreien Besuch, ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Verkehr
Unfall auf der Hoheluftchaussee: Zehn Verletzte

Bei einem Unfall zwischen einem PKW und einem Bus der Linie 5 wurden am Mittwochnachmittag zehn Menschen verletzt. Es kam zeitweilig zu einer Vollsperrung. ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Einweihung
Faustball: ETV wird nationaler Stützpunkt

Der ETV wurde zum nationalen Stützpunkt der "Deutschen Faustball-Liga" ernannt. Faustball als attraktive Sportart soll damit in Hamburg wieder bekannter werden. ...

Monika Dzialas
17. Oktober 2018

Fahrradsicherheit
“Radwegparker”: ADFC lässt Bürger “Denkzettel” verteilen

Der "ADFC Hamburg" und das "Forum Verkehrssicherheit" starten heute die Aktion "#radwegparker" gegen Falschparker auf Radwegen. Bei den "Denkzetteln" handelt es sich um symbolische Strafzettel, die jeder zu Hause ausdrucken ...

Fabian Hennig
16. Oktober 2018

Bauarbeiten
Bauarbeiten am Übergang Bundesstraße zur Osterstraße

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Übergang der Bundesstraße zur Osterstraße die kommenden sechs Wochen nur stadteinwärts befahrbar. Umleitungen für die Buslinie 4 sind eingerichtet. ...

Monika Dzialas
16. Oktober 2018

Eidelstedt
Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend ein 31-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. ...

Robin Eberhardt
16. Oktober 2018

Diebstahl
Schiffsglocke im Tierpark Hagenbeck geklaut

Allabendlich wird die Schiffsglocke geläutet, wenn der Tierpark Hagenbeck seine Tore für Besucher schließt. Unbekannte haben vergangene Woche die Glocke gestohlen. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 23. Oktober um 17:45

“Dogman” im Filmraum

Der Filmraum in Eimsbüttel zeigt das italienische Drama “Dogman”. Gelegenheit die spannende Geschichte von Marcello zu verfolgen, habt ihr am Dienstag, den 23. Oktober. “Dogman” steht über der Tür des Schönheitssalons ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige