Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Kai Ammer. Foto: Kurs Fahrradstadt
Kai Ammer, Initiator von "Kurs Fahrrdstadt", ruft zu einer Demo in der Osterstraße auf. Foto: Kurs Fahrradstadt
Initiative

„Wir schenken uns ’nen Radweg“

Bei der Einweihung der Osterstraße Anfang November demonstrierte die Initiative „Kurs Fahrradstadt“ gegen die neuen Fahrradwege. Für den ersten Samstag im Dezember haben sie nun einer neue Fahrraddemo an der Osterstraße geplant.

Von Robin Eberhardt

Schon zur Einweihung der umgebauten Osterstraße vor einem Monat machte die Initiative „Kurs Fahrradstadt“ mit einer Demo mit rund 100 Teilnehmern auf sich aufmerksam. Sie bemängelt, dass es für Fahrradfahrer keine sicherer Lösung in der neu gestalteten Osterstraße gibt.

Am Samstag, den 2. Dezember um 12 Uhr, ruft nun die Initiative zu einer neuen Demo unter dem Motto „Wir schenken uns ’nen Radweg“ in der Osterstraße auf. Die Teilnehmer werden dazu angehalten, sich weihnachtlich zu kleiden und auch ihre Fahrräder mit Weihnachtsschmuck zu verschönern.

Fahrradspur wird eingerichtet

Dann soll für eine Stunde die Fahrbahn stadtauswärts zwischen Schwenckestraße und Hellkamp für den Autoverkehr gesperrt werden und es wird eine Fahrradspur eingerichtet.

Osterstraße feierlich eingeweiht – inklusive Fahrraddemo

Gut zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich ist der Osterstraßenumbau fertig. Auf 1,3 Kilometern Länge wurde die zentrale Einkaufsstraße Eimsbüttels für acht Millionen Euro komplett umgestaltet. Am Sonntag wurde die neue Flaniermeile feierlich eingeweiht.

„Wir wollen, dass der Verkehr in ruhigen Bahnen fließen kann. Dazu benötigen die verschiedenen Verkehrsträger jeweils eigene Verkehrsräume“, so Kai Ammer, Initiator von „Kurs Fahrradstadt“.

Positive Resonanz

„Damit wollen wir deutlich rüberbringen, dass Teile der Osterstraße als Einbahnstraße für Fahrradfahrer sicherer wären“, sagt Ammer. Bei der letzten Demo sei die Resonanz sehr positiv gewesen, freut er sich: „Deswegen wollen wir dieses Mal einen drauf satteln.“

16 Lindenblätter: Der Osterstraßenumbau in Zahlen

Anfang November wurde die Osterstraße feierlich eingeweiht. Ein guter Anlass, einen Blick auf die Zahlen zu werfen, die der Umbau mit sich gebracht hat.

Auch wenn der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) den Umbau der Osterstraße lobt, ärgert sich Ammer, dass der Umbau viel Geld gekostet habe, aber die Belange der Fahrradfahrer nicht berücksichtigt wurden.

Umdenken in der Verkehrspolitik

MIt ihren Aktionen will die Initiative den Bürgermeister durch emotionale Art erreichen und ein Umdenken in der Verkehrspolitik erwirken. „Zukünftig muss das Fahrrad bei der Verkehrsplanung priorisiert werden“, erklärt der Fahrradenthusiast.

Um diesem Anliegen Nachdruck zu verleihen, hat er eine Petition auf Change.org eingerichtet, auf der schon knapp 1.800 Menschen unterschrieben haben.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der „Superbiomarkt“ in Eimsbüttel wurde Ende Mai geschlossen. Ehemalige Angestellte berichten von unfairem Verhalten der Geschäftsleitung. Der Fall ist jetzt vor dem Arbeitsgericht.

Die Linie 113 erhält eine Verlängerung von der Neuen Mitte Altona bis zur Gärtnerstraße. Dadurch können Eimsbütteler ab dem 18. August direkt an die Elbe gelangen.

Randale in Eimsbüttel: Letzte Nacht mussten Feuerwehr und Polizei in die Osterstraße anrücken. Unbekannte haben Scheiben der „Deutschen Bank“ und bei „Vattenfall“ beschädigt und Mülltonnen angezündet. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

In der Osterstraße gibt es eine Neueröffnung. „Finkid“, ein Berliner Label für Kinderkleidung, hat einen kleinen Laden eröffnet. Das Besondere: Die Mode ist nachhaltig und fair produziert.

-
Neu im Stadtteilportal
Praxis für Musiktherapie

Eichenstraße 37a
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern