Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
In der Sillemstraße wurde ein neuer "switchh"-Punkt eingerichtet. Foto: Robin Eberhardt
In der Sillemstraße wurde ein neuer "switchh"-Punkt eingerichtet. Foto: Robin Eberhardt
Mobilität

Zwei neue „switchh“-Punkte in Eimsbüttel

Die Hochbahn hat in Eimsbüttel zwei neue „switchh“-Punkte eingerichtet. Dort stehen Nutzer Stellplätze für Fahrzeuge der Carsharing-Partner car2go, DriveNow und cambio sowie Flächen für Fahrräder, Lastenräder und E-Roller zur Verfügung.

Von Robin Eberhardt

Die Hochbahn erweitert das Angebot der quartiernahen „switchh“-Punkte in Eimsbüttel. Heute wurden diese in der Sillemstraße und in der Eichenstraße fertiggestellt.

Vor der Haustür der Nutzer

An den beiden Stationen finden Nutzer jeweils drei Stellplätze für Fahrzeuge von car2go, DriveNow und cambio sowie Flächen für Fahrräder, Lastenräder und E-Roller.

Die neuen „switchh“-Stationen sind eine Ergänzung zu den bisherigen zentralen Stationen, die an ÖPNV-Knotenpunkten den Umstieg zwischen Bus und Schnellbahn sowie Bike- und Carsharing erleichtern sollen. Seit diesem Jahr werden zusätzlich „switchh“-Punkte in den Stadtteilen vor der Haustür, nah am Bedarf der Nutzer, errichtet.

Die Idee

“Das Motto von „switchh“ ‘Fahr doch, was Du willst’ zeigt sehr deutlich, worum es geht: Nicht um den Verzicht auf das Auto, sondern um Vielfalt und Freiheit für alle Hamburger, die mobil sein wollen, ohne sich mit einem eigenen Pkw zu belasten”, erklärt Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG.

So stellt sich die Verkehrsbehörde den Straßenzug der Zukunft vor. Rechts die Vorrangflächen für Carsharing-Fahrzeuge. Visualisierung: BMW

Die ersten Switchh-Punkte mitten in Eimsbüttel

Der Kerngebietsausschuss gab am Montag grünes Licht für zwei dezentrale Switchh-Standorte des Pilotprojekts "Firstmover.Hamburg" in Eimsbüttel. Mitten im Stadtteil können Bürger bald das Car- und Bikesharing Angebot nutzen.

Eine „switchh“-Card kostet monatlich 8,90 Euro und damit hat man nicht nur die Möglichkeit sich jederzeit einen Mietwagen oder ein Fahrrad zu reservieren, auch ein Startguthaben bei allen Anbietern ist inklusive.

Verfügbare Fahrzeuge über die HVV-App

Die „switchh“-Card gilt für DriveNow, cambio und Stadtrad, der Zugang zu car2go erfolgt über das Smartphone. Die HVV-App bietet neben der klassischen ÖPNV-Verbindungsauskunft und dem Ticketkauf auch eine Anzeige der verfügbaren Fahrzeuge aller Partner auf einer Umgebungskarte.

Die Voraussetzung für eine Karte ist ein seit mindestens einem Jahr gültiger Führerschein, der für die Nutzung der Mietwagen Pflicht ist.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Die geplante U-Bahn-Linie 5 soll den Hamburger Osten mit Eimsbüttel verbinden. Nach Angaben von Senat und Hochbahn wird die U5 schon während ihres Baus zur „klimaschonendsten U-Bahn Deutschlands“.

Zum Ausruhen oder für Begegnungen im Viertel – Sitzbänke erfüllen unterschiedliche Funktionen. Die Eimsbütteler SPD-Fraktion fragt: Wo sollen neue Bänke entstehen?

Sicherer und schöner soll es werden: Der Eppendorfer Weg wird umgebaut. Dafür gibt es 1,5 Millionen Euro vom Bund.

Die Gastro-Kette „Pommes Helden“ hat im Karstadt-Gebäude in der Osterstraße eine Filiale eröffnet. Die Idee: klassische Fritten mit Toppings aufwerten.

-
Neu im Stadtteilportal
La Belle France

Grindelhof 62
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern