Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Beiersdorf informiert Kleingärtner und Anwohner
Das Beiersdorf-Auditorium war voll besetzt. Foto: Fabian Hennig

Kleingärtenverkauf

Beiersdorf informiert Kleingärtner und Anwohner

Die Beiersdorf AG und die Stadt Hamburg informierten gestern Abend über den Grundstücksverkauf der angrenzenden Kleingartenfläche. Die langerwartete Informationsveranstaltung wurde dann auch ein Abend über die Zukunft des DAX-Konzerns in Eimsbüttel. Die Durchführung verlief ruhig und ohne Zwischenfälle.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

“Wir haben keine Pläne, auf dem Gelände zu bauen”, versicherte Beiersdorf-Vorstandsmitglied Zhengrong Liu den Anwesenden zum Grundstückskauf. Und weil im Publikum öfters nachgefragt wurde, warum Beiersdorf das Gelände kaufen möchte, wiederholte er diesen Satz. Und Bezirksamtsleiter Kay Gätgens sagte dazu, es gebe derzeit nicht einmal Ausgleichsflächen.

Auch wenn während der Veranstaltung nicht alle Bürgerfragen abschließend geklärt werden konnten oder auf unterschiedlichen Sichtweisen beruhen, wurden an diesem Abend die Bürgerfragen von den Vertretern von Beiersdorf und der Stadt Hamburg bestmöglich beantwortet. Das lag auch daran, dass sich die Podiumsvertreter Liu, dem Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Dr. Rolf Bösinger, und Bezirksamtsleiter Kay Gätgens anscheinend gut auf den Ansturm der interessierten Bürger vorbereitet hatten. Der eigens für diese Veranstaltung engagierte Moderator Maik Bohne verdeutlichte die Absicht der Organisatoren, den Abend nicht eskalieren zu lassen.

Viele Fragen der Bürger

Nach Begrüßung des Plenums durch Zhengrong Liu übernahm Moderator Bohne die Führung durch den Abend. Nach drei Kurzvorträgen der Podiumsteilnehmer, die die jeweiligen Gründe des Grundstückskaufs aus Sicht von Beiersdorf, der Stadt und dem Bezirk erläuterten, wurde den Anwesenden Zeit eingeräumt, ihr Anliegen vorzutragen.

Dazu sammelte Bohne immer eine Hand voll Fragen und gab sie an die Experten weiter. Dass dabei immer mal wieder Fragen verloren gingen oder durch Zusammenfassen mehrerer Themen nicht explizit beantwortet wurden, tat dem Abend keinen Abbruch. In einigen Fällen meldeten sich die Fragesteller auch wieder.

Innerhalb zwei Stunden Fragezeit wurden viele Themenkomplexe angesprochen: Intransparenz beim Planungsprozess, erhöhtes Verkehrsaufkommen, Verkehrssicherheit, Luftverschmutzung, Grünflächenvernichtung, Erholungsflächen, Entschädigung der Anwohner, nicht nur der Kleingärtner, Versicherungsschutz bei nahestehenden Gebäuden, Wertminderung bei den Eigentumswohnungen, Versiegelung der Oberflächen.

Bösinger und Liu boten Anwesenden sogar persönlich an, sich um ihre Belange zu kümmern und Kontakte zu Behörden herzustellen. Zum Beispiel für einen Fußgängerüberweg bei der angrenzenden Schule.

Moderator Maik Bohne, Chenglong Liu, Bösinger, Gätgens. (v.l.n.r.). Foto: Fabian Hennig
Moderator Bohne, Liu, Basinger und Gätgens. (v.l.n.r.). Foto: Fabian Hennig

Unklarheiten über die Fläche

Wer genau hinhörte, dem wurde klar, dass die finale Fläche noch nicht fix ist. Während Immobilien-Chef Best sagte, dass Beiersdorf eine weitere zusätzliche Kleingartenfläche benötige, erwähnte Gätgens, dass Beiersdorf eventuell auch weniger Fläche bebauen könnte.

Zwischen den von der Stadt veräußerten Kleingärten liegt ein Gelände mit rund 50 Parzellen, das in Privatbesitz ist. Dazu sagte Best: “Wenn wir uns perspektivisch auf der gekauften Fläche entwickeln wollen, dann benötigen wir zusätzlich die andere Grundstücksfläche.” Beiersdorf hat sich in den Kaufvertrag schreiben lassen, dass die Stadt Hamburg sie beim Erwerb dieses Grundstückes unterstützen wird. Wie teuer das wird, kann derzeit nicht gesagt werden, weil mit jedem Besitzer einzeln verhandelt werden muss. “Wir halten es für unmöglich, jeden einzelnen Grundeigentümer zu überzeugen”, gab Best zu.

Dass Beiersdorf auf weniger Fläche ihre Produktionsanlagen stellen könnte, wurde durch eine Aussage von Gätgens klar: “Wie viel dieser 12 Hektar Kleingartenfläche müssen eigentlich in Anspruch genommen werden? Es könnte ja auch sein, dass es nur ein kleinerer Anteil ist und der Rest nicht in Anspruch genommen werden muss.” Die Option, dass Beiersdorf sogar nur einen Teil des Geländes bebaut, steht nun zumindest im Raum.

Baustellenlärm für die nächsten Jahre

Nicht nur mit dem Verkauf der Kleingartenfläche kommen große Veränderungen auf den Bezirk zu. Das wurde an diesem Abend noch einmal deutlich. Mit dem neuen Beiersdorf-Hauptquartier in der Troplowitzstraße soll auf dem jetzigen Gelände an der Unnastraße ein großes Stadtquartier entstehen. Um die Pensionen der Mitarbeiter zu erhalten, sollen nach Bezug des neuen Headquarters Mietwohnungen entstehen, versicherte Stefan Best. Weil es sich eben um ein Wohnviertel handele, hätte Beiersdorf sich gegen den Standort als Zentrale entschieden.

Der erste Spatenstich für das rund 230 Millionen Euro teuer Bauvorhaben soll Anfang 2018 stattfinden, die Baumaßnahmen sollen im August 2021 abgeschlossen sein. Im Anschluss würde höchstwahrscheinlich der Umbau an der Unnastraße beginnen. Darüber werde Beiersdorf in den nächsten Monaten noch informieren, sagte Best. Für die Eimsbütteler dürfte es in den nächsten Jahren zu weiteren Verkehrseinschränkungen und Baulärm in der Gegend kommen.

 

Anzeige

News

20. Oktober 2018

Bühne
Zwischen Hitchcock und den drei Fragezeichen

Viele kennen Jens Wawrczeck aus der Hörspielserie “Die drei ???”, bei der er den zweiten Detektiv "Peter Shaw" spricht. Dass er viel mehr Talente besitzt, wissen die wenigsten. Ein Grund, ...

Fabian Hennig
19. Oktober 2018

#Fahrradklaukarte
Fahrradklau: Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl

Am Mittwochmorgen fand erneut eine Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl statt. Erst letztes Jahr hatte die Polizei dort rund 1.800 gestohlene Fahrräder sichergestellt. ...

Fabian Hennig
18. Oktober 2018

Museum
SEEFORFREE: Kostenloser Eintritt in Museen

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als "Tag der Reformation" in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen öffnen zahlreiche Museen in Hamburg ihre Türen und laden zu einem kostenfreien Besuch, ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Verkehr
Unfall auf der Hoheluftchaussee: Zehn Verletzte

Bei einem Unfall zwischen einem PKW und einem Bus der Linie 5 wurden am Mittwochnachmittag zehn Menschen verletzt. Es kam zeitweilig zu einer Vollsperrung. ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Einweihung
Faustball: ETV wird nationaler Stützpunkt

Der ETV wurde zum nationalen Stützpunkt der "Deutschen Faustball-Liga" ernannt. Faustball als attraktive Sportart soll damit in Hamburg wieder bekannter werden. ...

Monika Dzialas
17. Oktober 2018

Fahrradsicherheit
“Radwegparker”: ADFC lässt Bürger “Denkzettel” verteilen

Der "ADFC Hamburg" und das "Forum Verkehrssicherheit" starten heute die Aktion "#radwegparker" gegen Falschparker auf Radwegen. Bei den "Denkzetteln" handelt es sich um symbolische Strafzettel, die jeder zu Hause ausdrucken ...

Fabian Hennig
16. Oktober 2018

Bauarbeiten
Bauarbeiten am Übergang Bundesstraße zur Osterstraße

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Übergang der Bundesstraße zur Osterstraße die kommenden sechs Wochen nur stadteinwärts befahrbar. Umleitungen für die Buslinie 4 sind eingerichtet. ...

Monika Dzialas
16. Oktober 2018

Eidelstedt
Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend ein 31-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. ...

Robin Eberhardt
16. Oktober 2018

Diebstahl
Schiffsglocke im Tierpark Hagenbeck geklaut

Allabendlich wird die Schiffsglocke geläutet, wenn der Tierpark Hagenbeck seine Tore für Besucher schließt. Unbekannte haben vergangene Woche die Glocke gestohlen. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 23. Oktober um 17:45

“Dogman” im Filmraum

Der Filmraum in Eimsbüttel zeigt das italienische Drama “Dogman”. Gelegenheit die spannende Geschichte von Marcello zu verfolgen, habt ihr am Dienstag, den 23. Oktober. “Dogman” steht über der Tür des Schönheitssalons ...

Alicia Wischhusen
15. Oktober 2018

Neuer Vorstand
Beiersdorf: Stefan De Loecker wird neuer Vorstandsvorsitzender

Im Juni dieses Jahres kündigte der Vorstandsvorsitzende der Beiersdorf AG an, dass er Ende 2018 von seinem Posten zurücktritt. Heute gab der Eimsbütteler Aktienkonzern seinen Nachfolger bekannt. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 29. Oktober um 18:30

Podiumsdiskussion: Digital in die Zukunft

Für uns ist ein Leben ohne Internet unvorstellbar, für viele Inder aber noch immer Realität. Die indische Regierung nahm sich dieses Problems an und stieß dabei auf neue Herausforderungen. Eine ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Oktober um 20:00

Filmpremiere im Abaton: An den Rändern der Welt

Sie leben an den Rändern der Welt – fernab von Fernsehen, Kühlschrank und Fast Food. Indigene Völker auf der ganzen Welt trotzen extremen Lebensbedingungen mit jahrhundertealtem Wissen. Ein neuer Dokumentarfilm ...

Alicia Wischhusen
15. Oktober 2018

Radverkehrsförderung
Heußweg wird umgebaut

Vom 15. Oktober bis voraussichtlich zum 21. Dezember wird der Heußweg zwischen Henriettenstraße und Eimsbütteler Marktplatz umgebaut. Mit Verkehrseinschränkungen ist zu rechnen. ...

Monika Dzialas
14. Oktober 2018

Artenschutz
Harter Winter für Eichhörnchen: Zufüttern empfohlen

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die Eichhörnchen beginnen, ihre Wintervorräte anzulegen. Durch zusätzliches Füttern kann es ihnen erleichtert werden, den Winter zu überstehen. Noch wichtiger als genug ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 28. Oktober um 20:00

Theaterpremiere “Die Therapie”

2006 erschien der Psychothriller “Die Therapie” von Sebastian Fitzek. Ende Oktober bringt das “Theater im Zimmer” die immer noch aktuelle und fesselnde Geschichte auf die Bühne.  Keine Zeugen, keine Spuren, keine ...

Alicia Wischhusen
13. Oktober 2018

Internationale Zusammenarbeit
“Parlamentarisches Patenschafts-Programm”: Gastfamilien gesucht

Seit 1983 organisiert die "Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit" ein Austauschprogramm für junge Berufstätige aus Deutschland und den USA. Für die US-amerikanischen Teilnehmer in Hamburg fehlen jedoch noch die passenden ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 26. Oktober um 18:30

Eimsbütteler Laternenumzug am 26. Oktober

Wenn Kinderchöre erklingen und bunte Lichtkreationen das Viertel erhellen, ist es wieder so weit. Mit dem jährlichen Laternenumzug wird der Herbst eingeläutet. Ende Oktober geht es auch in Eimsbüttel los. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 25. Oktober um 20:00

“Ripe & Ruin” im Logo

“Ripe & Ruin” ist Alternative-Rock aus St. Pauli. Nicht unverdient ist die Aufmerksamkeit, die diesem Trio in der letzten Zeit zugekommen ist. Davon überzeugen könnt ihr euch bald selbst. Das Rock-Trio “Ripe ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. Oktober um 19:00

Klavierabend mit Salome Jijeishvili

Zur Eröffnung der Shigeru Lounge von Kawai im Pianohaus Huster präsentiert die junge, mehrfach ausgezeichnete Pianistin Salome Jijeishvili Werke berühmter Komponisten von Rameau, Scarlatti und Mozart bis hin zu Chopin, ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige