arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Buchhandlungspreis 2019: Buchhandlungen können sich jetzt bewerben
Buchhandlung Lüders in der Osterstraße. Foto: Lea Freist

Buchhandel

Buchhandlungspreis 2019: Buchhandlungen können sich jetzt bewerben

Startschuss für die Bewerbungen zum Deutschen Buchhandlungspreis 2019. Kurz vor der Eröffnung der Leipziger Buchmesse hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters bekannt gegeben, dass sich Buchhandlungen ab dem 21. März bewerben können. Auch ein Verlagspreis wird erstmalig ausgelobt.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Unabhängige Buchhändlerinnen und Buchhändler können sich zwischen dem 21. März 2019 und 12. Mai 2019 für den Deutschen Buchhandlungspreis bewerben. In der Vergangenheit haben auch Eimsbütteler Buchhandlungen zu den Preisträgern gehört. So hat die Eimsbütteler Buchhandlung Lüders im Heußweg im letzten Jahr ein Gütesiegel erlangt.

Bereits 2017 war die Buchhandlung Lüders mit dem Gütesiegel “Hervorragende Buchhandlung – Ausgezeichneter Ort der Kultur” ausgezeichnet worden, was sich im letzten Jahr wiederholte. Nun wird sich zeigen, was das Jahr 2019 und die diesjährige Verleihung bringt.

Appell an Buchhandlungen im ländlichen Raum

“Wir laden alle inhabergeführten Buchhandlungen dazu ein, sich zu bewerben – vor allem solche im ländlichen Raum. Wir dürfen nicht vergessen: Kultur wird überall gelebt, nicht nur in den Städten”, so Ministerin Grütters.

Mit dem Preis werden unabhängige Buchhandlungen ausgezeichnet, die sich engagiert für das Kulturgut Buch einsetzen. Ein breit aufgestelltes Sortiment an Büchern unabhängiger Verlage, ein innovatives Geschäftsmodell oder Kulturveranstaltungen und Leseprojekte für Kinder und Jugendliche können preiswürdig sein.

Seit 2015 wird der Deutsche Buchhandlungspreis jährlich an bis zu 108 Buchhandlungen verliehen, deren Jahresumsatz in den letzten drei Jahren unter einer Million Euro lag. Die Gewinner erhalten ein Gütesiegel und Prämien bis zu 25.000 Euro. Insgesamt stehen regelmäßig eine Million Euro für den Deutschen Buchhandlungspreis zur Verfügung.

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ermittelt, der Schriftstellerinnen und Schriftsteller, unabhängige Literaturexperten, Angehörige des Verlagswesens und der Medien angehören.

Erstmalig Verlagspreis

Erfreuliche Neuerung: In diesem Jahr wird es zum ersten Mal einen Deutscher Verlagspreis für unabhängige Verlage geben. “Angesichts des Erfolges unseres Deutschen Buchhandlungspreises und nach dessen Vorbild werden wir einen Deutschen Verlagspreis ausloben”, so Grütters. Er solle die gesellschaftliche und kulturelle Bedeutung der unabhängigen Verlage, ihr Profil, Engagement und ihre Bedeutung für die kulturelle Vielfalt und den demokratischen Diskurs würdigen, so die Ministerin weiter.

Es stellt sich die Frage, wie kleine, unabhängige Verlage, die so wichtig für die Diversität der deutschen Literaturszene sind, unterstützt werden können. Immer wieder wird diskutiert, ob unabhängige Verlage, wie beispielsweise beim Theater üblich, vom Staat gefördert werden sollten.

Andere Ländern fördern intensiver

Da lohnt ein Blick in die Literaturszene der Nachbarländer. In Österreich bekommen kleine, unabhängige Verlage beispielsweise jedes Jahr sechsstellige Förderungssummen. Die Kombination aus staatlicher Förderung und Buchpreisbindung gibt es jedoch bislang nur in Österreich.

Die Buchpreisbindung, die in Deutschland glücklicherweise noch existiert, – in der Schweiz wurde sie gerade aufgehoben – kann man auch als eine Art der staatlichen Förderung ansehen. Dennoch fehlt es den kleinen Verlagen an Geld. Mit einer Förderung könnte viel gewährleistet werden – zum Beispiel dass die Bücher im Land gedruckt werden könnten. Mittlerweile drucken viele Verlage wegen der hohen Kosten in China.

Ein anderer Ansatz ist die Einführung von Auszeichnungen für unabhängige Verlag, wie nun mit dem Deutschen Verlagspreis ausgelobt. Ein Ersatz für eine staatliche Förderung ist ein derartiger Verlagspreis dennoch kaum. Die Preisgelder sind zu niedrig und können nicht in die Finanzplanung eines Verlags einkalkuliert werden.

Anzeige

News

23. Mai 2019

Europawahl
CDU-Kandidat Heintze fordert strengere Regeln für Migration

Der Hamburger CDU-Kandidat für die Europawahl Roland Heintze will mit einer klaren Linie im Bereich Migration überzeugen. Sonst gäbe es nicht nur auf politischer, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene ein ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Vandalismus
Update: Scheiben von FDP und Grünen eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind die Scheiben des Abgeordnetenbüros der FDP und des Parteibüros der Grünen Eimsbüttel eingeschlagen worden. Die Tat könnte politisch motiviert sein, da am ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Eimsbüttels Artists
Tonbandgerät: Viel Lärm um viel

Ein Tonbandgerät kann Momente aufnehmen, speichern und auf Knopfdruck abspielen lassen. Das faszinierte eine Eimsbütteler Musikgruppe so sehr, dass sie sich nach dem analogen Gerät zur Tonaufzeichnung benannte. Während der ...

Alicia Wischhusen
22. Mai 2019

Europawahl
Fit für die Zukunft? “Wir müssen Innovationen fördern”

Hamburg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Trotzdem hinken wir im internationalen Vergleich hinterher, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht. Wie können wir das ändern? Ein Gespräch mit dem FDP-Kandidaten für ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Partizipation
Schnelsener Zentrum gestalten: Bürgerbeteiligung online möglich

Bis zum 14. Juni können Bürger Anregungen und Ideen zur Mitgestaltung der Frohmestraße als Schnelsener Zentrum online einreichen. Die Themen reichen von Verkehr bis Freizeitgestaltung. ...

Sahra Vittinghoff
22. Mai 2019

Europawahl
“Der Klimakrise mit geballter Kraft entgegentreten”

Der Klimawandel ist eines der dringendsten Themen unserer Zeit. Wir sprachen mit der Eimsbüttelerin und Landesvorsitzenden der Grünen Anna Gallina, warum eine Klimapolitik auf europäischer Ebene so wichtig ist. ...

Catharina Rudschies
21. Mai 2019

Europawahl
Wie betrifft uns die Politik der EU? Ein Gespräch zur Europawahl

Steckt die Europäische Union (EU) in einer Krise? Und wie betrifft uns als Eimsbütteler die Politik der EU? Ein Gespräch mit dem Hamburger SPD-Kandidaten für die Europawahl Knut Fleckenstein über ...

Catharina Rudschies
21. Mai 2019

Klima
Uni Hamburg: Außenminister Maas informiert sich zur Klimaforschung

Bei einem Besuch an der Universität Hamburg hat sich der Außenminister Heiko Maas über die Klimaforschung informiert. Maas sprach dabei auch die politische Bedeutsamkeit zuverlässiger Studien an. ...

Alicia Wischhusen
21. Mai 2019

Bezirkswahlen
Piraten fordern im Bezirk mehr Transparenz und Beteiligung

Digitale Systeme haben das Potenzial, Transparenz und Bürgerbeteiligung in der Politik zu stärken. Martin Siebert-Schütz, Spitzenkandidat der Piraten für die Bezirkswahl in Eimsbüttel, erklärt im Interview, warum das gerade in ...

Catharina Rudschies
20. Mai 2019

Bezirksversammlung
FDPler und Ex-AfDler gründen Fraktion in Eimsbüttel

Seit Freitag besteht in der Bezirksversammlung Eimsbüttel das Bündnis "Liberale Fraktionsgemeinschaft Eimsbüttel". Das FDP-Mitglied Müller-Sönksen hat sich darin mit zwei ehemaligen AfD-Mitgliedern zusammen geschlossen. Wie kam es dazu? ...

Alicia Wischhusen
20. Mai 2019

Bezirkswahlen
Wie schafft man bezahlbaren Wohnraum in Eimsbüttel, Herr Gottlieb?

Wohnen in Eimsbüttel wird immer teurer. Welche Maßnahmen kann man ergreifen, um für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen? Ein Interview mit dem Spitzenkandidaten der SPD Eimsbüttel, Gabor Gottlieb. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige