arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Erneuter Anschlag auf Kulturverein
Die eingeschlagene Scheibe im zweiten Stock. Foto: Fabian Hennig

Anschlag

Erneuter Anschlag auf Kulturverein

Am Dienstag Abend gab es wieder einen Anschlag auf den türkischen Kulturverein am Eimsbütteler Marktplatz. Die Täter warfen eine Scheibe ein und beschmierten die Haustür. Innerhalb von neun Monaten ist es der zweite Anschlag.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Gegen 22:00 Uhr am Dienstag Abend wurde einem türkischen Kulturverein am Eimsbütteler Marktplatz eine Scheibe eingeworfen und die Haustür mit einem PKK-nahen Spruch besprüht, so die Polizei. Eine Zeugin, die unter dem Verein einen Coworking-Space betreibt, hatte den Vorfall bemerkt und die Polizei verständigt.

Noch vor Eintreffen der Beamten waren der oder die Täter geflüchtet, eine sofortige Fahndung blieb erfolglos. Der Spruch auf der Haustür wurde früh morgens vom Kulturverein entfernt. Bereits letztes Jahr im November hatte es eine Anschlag auf den Kulturverein gegeben.

Die Betreiberin des Coworking-Space “Rockzipfel” Linda Heydrich-Liu war gerade im Keller, als die Täter die Scheibe einwarfen. Nachdem sie das Klirren gehört hatte, rief sie die Polizei.

Zu der Frage, ob es sich um mehrere Täter handelt und wie diese aussahen, kann Heydrich-Liu keine Aussage machen. “Die Täter müssen allerdings mich gesehen haben, unsere beiden Etagen waren hell erleuchtet”, sagt sie den Eimsbütteler Nachrichten. Draußen nach den Täter zu schauen, habe sie sich nicht getraut.

Coworking-Space zieht aus

Den Angriff auf den Kulturverein findet sie feige, lieber solle man demonstrieren gehen, wenn man etwas zu sagen hat: “Wir leben in einer Demokratie, in der man sein Gesicht zeigt.”

Zudem sollen die Täter nicht Angst und Schrecken verbreiten – besonders bei Unbeteiligten. Im September wird der von ihr organisierte Coworking-Space nach Alsterdorf ziehen. Auch ein Grund sei der Anschlag im letzten Jahr gewesen. “Wir fühlen uns hier nicht mehr sicher und die Miete ist sowieso zu teuer”, sagt Heydrich-Liu.

Wie auch letztes Jahr ermittelt nun der Staatsschutz. Der damalige Anschlag wurde nicht aufgeklärt und als unbekannte Sache an die Staatsanwaltschaft weitergegeben.

 

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige