Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
So wird das neue Sportzentrum aussehen. Visualisierung: Bloomimages, Fassadenplanung: Architekt Mark Schüler
Neubau

ETV baut neues Mega-Sportzentrum

Der Eimsbütteler Turnverband baut ein neues modernes Sportvereinszentrum. Der Verein reagiert damit auf wachsende Mitgliederzahlen und das Interesse aus angrenzenden Stadtteilen. Die Bauarbeiten sollen Ende des Jahres starten.

Von Fabian Hennig

Der drittgrößte Hamburger Sportverein möchte weiter expandieren: Dazu wird Ende 2018 die vereinseigene Sportanlage am Lokstedter Steindamm, das „Sportzentrum Hoheluft“, zu einem multifunktionalen Sportvereinszentrum mit Bewegungskita ausgebaut.

Soll im Sommer 2020 fertig sein

Der ETV reagiert damit auf die steigenden Mitgliederzahlen und die hohe Nachfrage in den Stadtteilen Lokstedt, Hoheluft und Eppendorf. Die Gesamthöhe der Investitionen beläuft sich auf 16,3 Millionen Euro.

Nachdem im Jahr 2014 zum 125-jährigen Vereinsjubiläum das Vereinszentrum in der Bundesstraße renoviert und erweitert wurde, entsteht ab Oktober 2018 das neue Sportzentrum.

Wenn bei der Durchführung alles nach Zeitplan läuft, können ab Sommer 2020 Angebote im Wettkampf-, Freizeit- als auch im Gesundheitssport für alle Altersstufen der Mitglieder wahrgenommen werden.

Mehr Kapazitäten schaffen

Insbesondere im Kindersport und im Jugendfußball mussten sich in letzter Zeit die jungen Mitglieder vorerst mit einem Platz auf einer Warteliste begnügen. Diesen Engpässen soll nun entgegengesteuert werden.

Laut ETV soll das komplett barrierefreie Vereinszentrum nicht nur hohen sportlichen Ansprüchen genügen, sondern darüber hinaus eine hohe Aufenthaltsqualität mit Campus-Flair bieten.

Das Sportzentrum aus Sicht der neuen Tennisplätze. Foto: Eimsbütteler Turnverband
Das Sportzentrum aus Sicht der neuen Tennisplätze. Foto: Eimsbütteler Turnverband

„Wir möchten, dass sich die Menschen bei uns wohl, quasi wie zu Hause, fühlen“, erklärt der Vorsitzende des ETV, Frank Fechner. Das Konzept bringe wichtige Komponenten zusammen: Die Möglichkeit professionell Sport zu treiben und sich in einer ansprechenden Wohlfühl-Atmosphäre zu bewegen. Der ETV biete Sport als Erlebnis und Genuss, so Fechner.

Vielfältiges Angebot im Sportzentrum

Die beiden auf der Fläche liegenden Vereinsheime müssen dem neuen Sportzentrum weichen. Dazu gehört auch das ältere Backsteingebäude mit den Fussballumkleidekabinen. Der Kunstrasenplatz wie auch die Tennishalle und mehrere Tennisplätze bleiben an Ort und Stelle und werden durch eine Erweiterung der Tennis-Flutlichtanlage aufgewertet.

Herz der komplexen Umbauarbeiten wird ein multifunktionaler Neubau auf fünf Ebenen mit rund 8.000 Quadratmetern werden. Im Souterrain entsteht ein Parkgeschoss mit 85 Stellplätzen, davon vier Parkmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung. Im Erdgeschoss werden die Fußball- sowie die Tennis & Hockey-Abteilung Umkleiden sowie Büro- und Gemeinschaftsräume bekommen.

Auch eine Bewegungskita

Was viele Eltern freuen wird, ist die neue Bewegungskita für 120 Kinder. Dazu entstehen eine Kinderbewegungslandschaft mit Boulderanlage sowie eine Sportgastronomie mit großzügigem Außenbereich. Im 1. und zweiten 2. Obergeschoss werden unter anderem eine Einfeldhalle, ein Fitness-Studio sowie vier Gymnastikräume untergebracht.

Auf dem Dach entstehen dazu ein Saunabereich sowie eine Außensportfläche. Im Außenbereich werden ein zusätzlicher Tennisplatz als Centercourt sowie ein Kleinfeld-Kunstrasenplatz für den Jugendfußball gebaut.

Sportzentrum an der Bundesstraße als Vorbild

Die Planungen orientieren sich in Größe und Funktionalität an den Sporträumen im ETV-Sportzentrum an der Bundesstraße. So wird das neue Fitness-Studio in vergleichbarer Größe und Qualität entstehen und weiteren 1.500 Mitgliedern Platz bieten. In der

Kinderbewegungshalle, der normgerechten Einfeldhalle sowie in den vier Gymnastikräumen werden beste Bedingungen für Kinderturnen, Gesundheits-, Rehasport- und Fitnesskurse sowie Athletiktraining entstehen.

Verwandter Inhalt

Der Eimsbütteler Turnverband (ETV) baut ein neues Sportzentrum am Lokstedter Steindamm. Mit dem ersten Spatenstich am 11. November hat das Bauprojekt nun begonnen.

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die „Hamburg European Open 2019“ starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder.

Der HFC Falke ist seit fünf Jahren heimatlos. Mit einer Crowdfunding-Kampagne will er nun bewirken, einen festen Standort zu erhalten.

Authentisch indisch im modernen Gewand: Am 22. Oktober hat das „AuthenTikka“ in Eimsbüttel seine Türen geöffnet. Neben klassischer indischer Küche gibt es auch typisches Streetfood.

-
Neu im Stadtteilportal
Plakatwerkstatt e.V.

Veilchenstieg 29
22529 Hamburg

Anzeige
Anzeige