arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Festnahme eines Drogendealers in Schnelsen
Symbolfoto: Niklas Heiden

Polizeieinsatz

Festnahme eines Drogendealers in Schnelsen

Gestern Mittag durchsuchte die Polizei in Schnelsen und Eidelstedt zwei Wohnungen wegen des Verdachts auf Drogenhandel. Dabei trafen die Beamten auf vier Tatverdächtige, von denen einer in Untersuchungshaft kam.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Gestern Mittag vollstreckten Polizeibeamte einen Durchsuchungsbefehl für zwei Wohnungen in der Kieler Straße und der Straße Sassenhoff. Grund dafür war ein Verdacht des gewerbsmäßigen Handelns mit Betäubungsmitteln.

Ermittlungen des Landeskriminalamts hatten zuvor ergeben, dass ein 40-jähriger Mann und eine 19-jährige Frau aus einer Wohnung in der Kieler Straße heraus Drogen verkaufen.

Drogen sichergestellt

In der Wohnung trafen die Beamten auf den 40-jährigen Tatverdächtigen und seine 19-jährige Komplizin. Insgesamt stellten die Beamten 35 Gramm Marihuana, 36 Gramm Haschisch, 52 Ecstasy-Tabletten, zwei Gramm Kokain, 33 Gramm synthetische Drogen, eine Schreckschusswaffe mit Munition sowie 485 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Weitere Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein angrenzendes Geschäft, welches als Wohnraum dient, als Btm-Bunker genutzt wird. Hier wurden zwei Männer (29 und 30 Jahre alt) angetroffen und ebenfalls vorläufig festgenommen. Beide führten geringe Mengen an Amphetaminen, Haschisch, Marihuana und Ecstasy-Tabletten bei sich. Zusätzlich fanden die Fahnder unter den Sitzplätzen der beiden Männer griffbereit liegende verbotene Messer.

Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Im Verlauf der Durchsuchung wurden weitere Betäubungsmittel – 94 Gramm Marihuana und 96 Gramm Amphetamine – sichergestellt. Im Anschluss vollstreckten die Beamten den richterlichen Durchsuchungsbeschluss im Sassenhoff. Dort stellten die Einsatzkräfte 500 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.

Die 19-Jährige und der 30-Jährige wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 29-Jährige wurde nach Abschluss der Maßnahmen vor Ort entlassen. Der 40-jährige Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Anzeige

News

17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige