Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
"Heil Hitler""-Ruf in der Nähe der Schule
In der ehemaligen Talmud-Tora-Schule lernt die Oberstufe des Bildungshauses. Foto: Sandra Troglauer
Antisemitismus

„Heil Hitler!“-Ruf vor 17-Jähriger

Ein Unbekannter soll einer 17-jährigen Schülerin „Heil Hitler!“ entgegen gerufen haben. Sie besucht eine jüdische Schule.

Von Alana Tongers

Ein unbekannter Mann soll einer 17-jährigen Schülerin des Joseph-Carlebach-Bildungshaus „Heil Hitler!“ nachgerufen haben. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Anzeige

Polizei fahndet nach Täter

Demnach soll der Mann sich der Schülerin gestern am späten Nachmittag an einer Ampel genähert haben. Dort kam es auch zur Tat. Die 17-Jährige hatte die jüdische Schule gerade verlassen und war auf dem Weg zu einer Bushaltestelle im Kleinen Schäferkamp. Sie nahm zunächst den Bus nach Hause und verlor den Mann aus den Augen. Später zeigte sie die Tat an. Ob er ihr vom Joseph-Carlebach-Bildungshaus bis zur Ampel folgte, ist noch unklar.

Jüdische Schule im Grindelviertel

Die Polizei fahndet nun nach dem unbekannten Mann. Menschen, die Hinweise zu dem Vorfall haben, sollen sich bei der Polizei melden.

Das Joseph-Carlebach-Bildungshaus ist eine jüdische Schule, die von der Vorschule bis zur Oberstufe geht. 2020 hatte dort der erste Jahrgang seit 1942 das Abitur gemacht.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

Seit fast 75 Jahren versorgt das Team der MOPO seine Leser mit News, Reportagen, Kommentaren und Analysen zur Lage in der schönsten Stadt der Welt. Und nun, im Jubiläumsjahr, wird es eine der wohl wichtigsten Veränderungen überhaupt für das kleine und unabhängige Medienhaus geben. Die Tageszeitung wird zur WochenMOPO. Und zwar am 12. April.

Fit zu sein, setzt nicht unbedingt voraus, jeden Tag Salat zu essen. Jedoch können wir wohl mit dem, was wir essen, unsere Gene beeinflussen. Ein Gespräch mit Professor Baris Tursun über die Epigenetik.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern