Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Beide Tatverdächtigen waren bereits zuvor einschlägig in Erscheinung getreten. Foto: Fiona Kleinert
Symbolfoto: Fiona Kleinert
Drogenfund

Mutmaßlicher Dealer fliegt wegen Ruhestörung auf

Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung bei einem 25-jährigen Mann haben Beamte des Polizeikommissariats Sedanstraße am Samstag in den frühen Morgenstunden Marihuana sowie einen Schlagring sichergestellt.

Von Robin Eberhardt

Beamte des Polizeikommissariats in der Sedanstraße wurden am Samstag gegen halb vier Uhr morgens wegen Ruhestörung in die Straße Laufgraben in Rotherbaum gerufen. Nachdem die Polizisten an der Wohnung ankamen, nahmen sie einen intensiven Marihuanageruch wahr.

Der 25-jährige Mieter versuchte noch die Wohnungstür zu schließen, um die Beamten am Betreten der Wohnung zu hindern. Diese Maßnahme hatte allerdings keinen Erfolg und die Polizisten durchsuchten die Wohnung.

Deal-Utensilien sichergestellt

Dabei stellten sie insgesamt 300 Gramm Marihuana, diverses Verpackungsmaterial, zwei „Grinder“, zwei Feinwaagen, einen Schlagring und 2.230 Euro mutmaßliches Drogengeld sicher.

Straßenschild Schopstraße. Foto: Robin Eberhardt

Straßennamen: Schopstraße

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf...

Die Beamten nahmen den 25-Jährigen sowie seinen im Wohnzimmer angetroffenen 27-jährigen Bekannten als Tatverdächtige vorläufig fest.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide mangels Haftgründen wieder entlassen.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Druckfrische Geschichten über Film und Theater – jetzt im neuen „Eimsbütteler Nachrichten Magazin“.

Internationale Studierende können über die Weihnachtstage oft nicht zu ihren weit entfernten Familien reisen. Damit Weihnachten niemand allein verbringen muss, sucht das Studierendenwerk Gastgeber.

Über 2.500 Wohnungen stehen in Hamburg leer – viele davon in Eimsbüttel. Die Grüne Bezirksfraktion in Eimsbüttel will ein digitales Verfahren auf den Weg bringen, das die Erfassung von Leerstand erleichtert.

Die Gastro-Kette „Pommes Helden“ hat im Karstadt-Gebäude in der Osterstraße eine Filiale eröffnet. Die Idee: klassische Fritten mit Toppings aufwerten.

-
Neu im Stadtteilportal
La Belle France

Grindelhof 62
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern