Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge suchen noch Patenschaften. Symbolbild: Tim Eckhardt

Kinderschutzbund Hamburg

Patenschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Jedes Jahr kommen tausende minderjährige Flüchtlinge ohne ihre Familien nach Deutschland. 2016 gründete der Kinderschutzbund Hamburg ein Projekt, bei dem Paten und Vormundschaften für die unbegleiteten Jugendlichen gesucht werden.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Rund 43.800 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben schätzungsweise in Deutschland, doch die genaue Zahl ist ungewiss. Sie sind noch nicht volljährig und trotzdem auf sich alleine gestellt. Ihre Familien mussten die Jugendlichen entweder in ihrem Heimatland zurück lassen, verloren sie im Krieg oder während der Flucht.

Sie kommen in ein neues Land, ohne Vertrauensperson und ohne die Sprache zu sprechen. Diesen Problemen widmet sich der Kinderschutzbund Hamburg mit dem seit 2016 bestehenden Projekt. Dabei geht es um die Suche nach langfristigen und verbindlichen Patenschaften und Vormundschaften. .

Patenschaft übernehmen

Hierbei geht es nicht nur um die finanzielle Unterstützung sondern vielmehr darum, Zeit mit den minderjährigen zu verbringen. Ihnen fehlt oft die Erfahrung, um die verschiedensten Herausforderungen zu meistern. Kinder und Jugendliche brauchen eine Bezugsperson, die sie in allen verschiedenen Lebenslagen unterstützt und ihnen bei Seite steht. All die schrecklichen Erfahrungen, die die Flüchtlinge erleben mussten, hinterlassen tiefe Spuren.

Die überwiegend männlichen Jugendlichen wünschen sich einen Paten, auf den sie sich verlassen und dem sie vertrauen können. Unterstützen kann man die geflüchteten Kinder beispielsweise beim Deutsch lernen oder bei schulischen Aufgaben. Der zeitliche und inhaltliche Rahmen wird bei einer Patenschaft individuell gestaltet. Besondere Vorkenntnisse sind dafür nicht nötig.

Der Kinderschutzbund unterstützt die Paten mit intensiven Schulungen oder durch Fortbildungen. Auch eine telefonische und persönliche Beratung steht den Paten zur Seite.

Im Jahr 2016 wurden mehr als 30 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge durch die Mitglieder des Kinderschutzbundes unterstützt und persönlich begleitet. Die Ehrenamtlichen sind zwischen 25 und 69 Jahren alt und aus verschiedenen Berufsgruppen. Sie bauen eine vertrauensvolle Beziehung zu den jugendlichen auf und nehmen Einfluss auf deren Entwicklung.

In einem eingehenden Erstinformationsgespräch wird die fachliche Eignung der Ehrenamtlichen festgestellt. Danach werden die Paten durch intensive Schulungen auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet.

Informationsabende

Am 22. November von 18:00-20:00 Uhr können Interessenten sich beim Kinderschutzbund Landesverband Hamburg e.V., Fruchtallee 15, 20259 Hamburg, über die Möglichkeit einer Patenschaft oder Vormundschaft informieren. Dabei werden unter anderem Fragen zum inhaltlichen und zeitlichen Ablauf geklärt.

Neben den Projektleitern werden auch Paten und  Vormünder von ihren Erfahrungen und Erlebnissen mit den Jugendlichen berichten. Aus Planungsgründen bittet der Kinderschutzbund um eine verbindliche Anmeldung unter patenschaften@kinderschutzbund-hamburg.de oder telefonisch unter 040/43292733.

News

Verkehr
Nächtliche Sperrung der Behelfsbrücke Frohmestraße

Die Behelfsbrücke Frohmestraße wird wegen anstehenden Wartungsarbeiten am Mittwoch in den frühen Morgenstunden gesperrt. ...

Robin Eberhardt

Ehrung
Sportlerehrung 2018 im Bezirksamt

Seit 2007 zeichnet die Bezirksversammlung die besten Sportler aus Eimsbüttel aus. Auch dieses Jahr werden wieder Einzelsportler und Mannschaften in acht verschiedenen Kategorien geehrt. ...

Robin Eberhardt
Anzeige

Stellenanzeige
Servicekraft im Innerluck gesucht

Auf der Suche nach einem Minijob im Gastronomie-Bereich? Das Innerluck. sucht ab sofort Hilfe bei der Bedienung der Gäste. ...

Eimsbütteler Nachrichten

Freibadsaison
Kaifu-Freibad macht Extrarunde

Der Sommer kehrt für einige Tage nach Hamburg zurück, es soll knapp 30 Grad warm werden. Damit sich Eimsbütteler abkühlen können, macht das Kaifu-Freibad bis Freitag wieder auf. ...

Robin Eberhardt

Neueröffnung
“My Poké” bringt Hawaii nach Eimsbüttel

Ein Nationalgericht, das um die Welt geht: Die bunten Poke Bowls werden immer beliebter. Nun können sich auch die Eimsbütteler von der Spezialität aus Hawaii überzeugen. Vergangene Woche öffnete ein ...

Alicia Wischhusen

Fahrradsicherung
#Fahrradklaukarte: Neue Techniken gegen Fahrraddiebstahl

Was tun, wenn selbst das beste Fahrradschloss nicht mehr vor Diebstahl schützt? Zwei neuere Techniken sollen dabei helfen das Fahrradschloss überflüssig zu machen und Dieben keine Chance geben, ungeschoren davon ...

Maximilian Neumann

Ehrenamt
Bürgerpreis für die “grünen Damen und Herren”

Die Bezirksversammlung Eimsbüttel hat den Eimsbütteler Bürgerpreis 2018 an 36 ehrenamtliche "grüne Damen und Herren" des Agaplesion Diakonieklinikums verliehen. Wie sieht die Arbeit der Ehrenamtlichen aus? ...

Nele Deutschmann

Schließung
Deutsche-Bank-Filialen in der Osterstraße werden zusammengelegt

Ende des Jahres schließt die Deutsche Bank ihre Filiale in der Osterstraße 5. Bis dahin wird der zweite Standort in der Osterstraße 135 modernisiert. Aufgrund der Umbauarbeiten ist diese Zweigstelle ...

Alicia Wischhusen
Anzeige

Stellenanzeige
Kommissionierer in Teil- oder Vollzeit gesucht

Willkommen bei MSV Medien Special Vertrieb GmbH + Co. KG - Ihrem Spezialisten der Literaturbeschaffung und des Medienmanagements für Unternehmen ...

Eimsbütteler Nachrichten

Fair Trade
Mit der “Fairen Woche” den eigenen Konsum hinterfragen

Am Freitag beginnt die “Faire Woche” in Hamburg, die auch Veranstaltungen in Eimsbüttel umfasst. Die Themenwoche möchte einen Denkanstoß zum eigenen Konsumverhalten geben. ...

Alicia Wischhusen
Emu Logo