Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
EIn Bild aus der Überwachungskamera im Innenraum der Tankstelle. Foto: Polizei Hamburg
Mit einem Standbild von der Überwachungskamera fahndet die Polizei nach dem unbekannten Täter. Foto: Polizei Hamburg
Zeugensuche

Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenüberfall

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle fahndet die Polizei Hamburg mit Bildern einer Überwachungskamera nach dem bislang unbekannten Täter.

Von Robin Eberhardt

Wie bereits berichtet, bedrohte der maskierte Täter die 47-jährige Tankstellenangestellte mit einer Pistole und forderte sie zum Öffnen der Kasse auf. Nachdem er im weiteren Verlauf etwa 150 Euro Bargeld erbeutet hatte, flüchtete er entlang der Pinneberger Chaussee in Richtung stadtauswärts.

Staatsanwalt ordnet Öffentlichkeitsfahndung an

Die bisherigen Ermittlungen des Raubdezernats führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat der zuständige Ermittlungsrichter daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera angeordnet.

Polizeidienstellen nehmen Hinweise entgegen

Die Täterbeschreibung hat weiterhin Bestand. Demnach kann der Täter wie folgt beschrieben werden: männlich, 18 bis 25 Jahre alt und hatte kurze, dunkle Haare. Bei dem Tankstellenüberfall trug er eine beige Jacke, eine weiß-graue Hose und ein rotes Basecap.

Soko Fahrradklau: „Gelegenheit schafft Diebe“

2016 wurde die "Arbeitsrate Fahrrad" gegründet. Im Moment besteht die Ermittlungsgruppe aus vier Mitarbeitern, die für das Thema Fahrraddiebstahl zuständig sind. Letztes Jahr wurden sie mit den fast 2000 sichergestellten Fahrrädern in Billstedt hamburgweit bekannt.

Zusätzlich ist über den Täter bekannt, dass er etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank ist, sowie, dass er Deutsch mit Akzent sprach.

Hinweise zu der abgebildeten Person bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Fotostrecke:

Öffentlichkeitsfahndung Tankstellenüberfall

Der Täter auf der Flucht. Foto: Polizei Hamburg
Ein Bild des Täters auf dem Weg in die Tankstelle. Foto: Polizei Hamburg
EIn Bild aus der Überwachungskamera im Innenraum der Tankstelle. Foto: Polizei Hamburg

Verwandter Inhalt

Im November vergangenen Jahres hatten Unbekannte zwei Männer am S-Bahnhof Stellingen angegriffen. Nun fahndet die Polizei mit Fotos und einem Video nach den Tätern.

In Schnelsen hat ein 70-jähriger Autofahrer am Dienstagabend zwei Personen mit seinem Pkw erfasst. Der Fahrer und die beiden Gäste sind schwer verletzt, ein 48-Jähriger befindet sich in Lebensgefahr.

Am Samstag feierten zahlreiche Gäste in der Kneipe „Zwick“ eng an eng – trotz Corona-Regeln. Innensenator Grote und Bürgermeister Tschentscher verurteilten den Vorfall.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal Eimsbüttel retten!
Secondprimo!

Eppendorfer Weg 78
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen