Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der "Tjaden's"-Markt an der Fruchtallee war fünf Mal das Ziel des Räubers.
Der "Tjaden's"-Markt an der Fruchtallee war fünfmal das Ziel des Räubers. Foto: HamburgNews
Polizei

Überfallserie auf Biomarkt „Tjaden’s“ aufgeklärt

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest. Er soll für sechs Überfälle auf den Biomarkt und einen Überfall auf einen Pizza-Lieferdienst verantwortlich sein.

Von Christiane Tauer

Sechsmal hatte ein Mann seit August 2021 „Tjaden’s“-Biomärkte in Eimsbüttel und Eppendorf überfallen – jetzt dürfte damit Schluss sein: Fahnder des Mobilen Einsatzkommandos haben Ende vergangener Woche einen Verdächtigen vorläufig festgenommen.

Sie waren am Donnerstagabend in unmittelbarer Nähe des „Tjaden’s“-Markts an der Martinistraße in Eppendorf auf den 43-Jährigen aufmerksam geworden. Erst Anfang Mai kam es in dieser Filiale zu einem Überfall.

Anzeige

Serienräuber hatte 2,3 Promille

Bei dem Mann stellten die Fahnder eine schwarze Schreckschusswaffe, eine spezielle Maske und weitere mutmaßliche Tatgegenstände sicher. Diese Fundstücke erhärteten den Tatverdacht. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille, wie Tobias Greve von der Pressestelle der Polizei mitteilte.

Insgesamt soll der Mann für sechs Biomarkt-Überfälle sowie einen Überfall auf einen Pizza-Lieferdienst verantwortlich sein. Dabei hatte er es vor allem auf den „Tjaden’s“-Markt an der Fruchtallee in Eimsbüttel abgesehen. Ihn überfiel der Serientäter insgesamt fünf Mal, zuletzt am 22. April dieses Jahres. Kurz vor Ladenschluss um halb neun forderte der maskierte Täter zwei Mitarbeiter mit einer Waffe auf, ihm Bargeld herauszugeben. Seine Beute: 300 Euro.

Immer kurz kurz vor Ladenschluss überfallen

Die weiteren Überfälle auf diese Biomarkt-Filiale ereigneten sich im vergangenen Jahr nahezu im Monatstakt am 28. Dezember, 6. November, 16. September und 24. August. Immer schlug er kurz vor Ladenschluss zu, immer trug er eine spezielle Maske und immer gelang es ihm, mit seiner Beute zu fliehen. Warum genau er sich auf die „Tjaden’s“-Biomärkte spezialisierte, ließ sich bisher nicht klären.

Auch für andere Taten verantwortlich?

Nur am 28. August wählte er ein anderes Ziel und versuchte in Groß-Borstel, einen Pizza-Lieferdienst auszurauben. Sein Vorhaben scheiterte jedoch, da ihn das anwesende Personal vertrieb.

Ob der Mann auch für weitere Straftaten verantwortlich ist, wird sich nun zeigen. Die Polizei führte ihn dem Haftrichter zu und setzt die Ermittlungen fort.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Am Mittwochmorgen brannte ein Wohnhaus in der Vereinsstraße in Eimsbüttel. Die Einsatzkräfte fanden bei den Löscharbeiten eine tote Person.

Auf dem „Platz der Jüdischen Deportierten“ ist ein Mahnmal mit dunkler Farbe besprüht worden. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Plötzlich waren sie da – und alle fragen sich: warum? Seit Dezember stehen mehrere Betonklötze im Bezirk. Über die grauen Steine im grünen Eimsbüttel.

Aus „Willi’s Cakes“ wird „Ima Vegan“. In der Lappenbergsallee gibt es ein neues Café. Die Spezialität: vegane Torten und Kuchen.

-
Neu im Stadtteilportal
Leo Luna Shoes for Kids

Methfesselstraße 60
20257 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern