arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Wahlergebnisse Bezirkswahl: Grüne 50 Prozent im Stadtteil Eimsbüttel
Die Grünen werden stärkste Kraft im Bezirk Eimsbüttel. Foto: Screenshot Infogram

Bezirkswahlen

Wahlergebnisse Bezirkswahl: Grüne 50 Prozent im Stadtteil Eimsbüttel

So wie es bei der Europawahl begann, geht es nun bei den Bezirkswahlen weiter: Die SPD rutscht ab, die Grünen gewinnen deutlich hinzu. In Eimsbüttel und Hoheluft-West holen die Grünen rund 50 Prozent der Stimmen.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Die Wahlen des gestrigen Sonntags sind für die Grünen ein großer Erfolg. Nachdem sie schon bei der Europawahl ihren Stimmanteil verdoppeln konnten, holten sie bei den Hamburger Bezirkswahlen nun die Mehrheit der Stimmen. Im Bezirk Eimsbüttel erzielten sie mit insgesamt 37,2 Prozent die besten Werte. Das Erstaunliche dabei: In den Stadtteilen Eimsbüttel und Hoheluft-West knackten die Grünen sogar beinahe die absolute Mehrheit. In Eimsbüttel erreichten sie 50, in Hoheluft-West 49,3 Prozent der Stimmen.

Copy: Bezirksversammlungswahl Eimsbüttel 2019
Infogram

 

Die Talfahrt der SPD nimmt hingegen kein Ende. Wie bei der Europawahl mussten die Sozialdemokraten auch in den Hamburger Bezirkswahlen hart einstecken.

Die Ergebnisse für den Bezirk Eimsbüttel

Für den Bezirk Eimsbüttel traten die Grünen insbesondere mit der Forderung nach einer Wende in der Verkehrspolitik an. In Zeiten von Klimawandel, Dieselskandal und wachsendem Verkehr in der Stadt scheint dies die Wähler überzeugt zu haben. Die Freikarten-Affäre um das Rolling-Stones-Konzert in Hamburg könnte zusätzlich für den Anstoß gesorgt haben, sich von der ehemals starken SPD abzuwenden. Diese fielen von 33,3 Prozent im Jahr 2014 auf 23,1 Prozent in 2019.

Die Spitzenkandidatin der Grünen Lisa Kern und der Kreisvorsitzende Till Steffens erklärten nach der Wahl, dass sie die Ergebnisse als klaren Gestaltungsauftrag ansehen würden:

“Während wir bislang erfolgreich mitgestaltet haben, sind wir jetzt in der Führungsrolle in der bezirklichen Politik. Deutlich mehr Grün wird deswegen auch das Ergebnis der Politik in Eimsbüttel sein müssen. Klar ist: Wir wollen zukünftig in Eimsbüttel die Bezirksamtsleitung stellen.”

Bezirksversammlungswahl Eimsbüttel 2019
Infogram

Die CDU hingegen musste im Bezirk Verluste einstecken. Erreichten sie 2014 noch 22,7 Prozent, so sind es dieses Jahr nur 16,3 Prozent der Wählerstimmen. Relativ stabil halten konnte sich Die Linke. Sie erhielten 10,4 Prozent, lediglich 0,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Die FDP und die AfD konnten ihr Ergebnis im Bezirk Eimsbüttel leicht verbessern. Die FDP erhielt 6,5 und die AfD 4,9 Prozent. Die Piraten rutschten von 2,6 auf 1,6 Prozent. Sie sind somit die einzige Partei, die nicht in der künftigen Bezirksversammlung vertreten sein wird. Um einen Sitz in der Bezirksversammlung zu erhalten, benötigt eine Partei mindestens 3 Prozent der Wählerstimmen.

Ergebnisse aus anderen Bezirken

Während die Grünen in Eimsbüttel ihren größten Erfolg feiern können, ergeben sich in einigen anderen Bezirken Hamburgs unterschiedliche Zahlen. In Wandsbek, Hamburg-Mitte und Harburg liegen die SPD und die Grünen mit maximal 1,9 Prozentpunkten Unterschied fast gleichauf. Im Bezirk Bergedorf erhielt die SPD mit 26,4 Prozent die meisten Stimmen. Darauf folgt die CDU (24,3 Prozent) und erst dann die Grünen (21,9 Prozent).

Die AfD erhielt in den Bezirken Harburg, Wandsbek und Bergedorf etwas höhere Ergebnisse als in den anderen Bezirken. Hier lagen die Werte zwischen 7,7 (Wandsbek) und 10,2 Prozent (Harburg). Die Linke konnte ihre besten Ergebnisse (um die 15 Prozent) in Altona und Hamburg-Mitte einholen.

 

Mehr Infos zu den Wahlen 2019: 

Anzeige

News

18. Juni 2019

Pflege
Neue Pflegeausbildung: Schnelsener Albertinen Schule macht es vor

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein Problem. Eine Reform der Pflegeausbildung soll daran etwas ändern. Bundesministerin Giffey und Hamburger Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks schauen sich an der Schnelsener Albertinen Schule an, ...

Catharina Rudschies
13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen
2. Juni 2019

Neueröffnung
“Mia Mio”: Nachfolger von “Die Pampi”

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafés "Die Pampi" hat vor einigen Wochen das Café "Mia Mio" eröffnet. Der Wechsel kam für eine der Parteien nicht ganz freiwillig.  ...

Sahra Vittinghoff
31. Mai 2019

Eidelstedter Kulturhaus
Hakenkreuze auf Ausstellungsobjekte zu NSU-Morden gemalt

In den vergangenen Monaten wurde das Eidelstedter Bürgerhaus mehrfach mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Symbole aus der Nazizeit Deutschlands wurden unter anderem an Objekte einer Ausstellung zum Thema der NSU-Morde gemalt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige