Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Polizeieinsatz in Eimsbüttel. Symbolfoto: Anja von Bihl
Symbolfoto: Anja von Bihl
Polizeieinsatz

59-Jähriger wegen Drogenhandel festgenommen

Drogenfahnder des Landeskriminalamts haben gestern Abend einen 59-jährigen Mann wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handelns mit Betäubungsmitteln verhaftet.

Von Robin Eberhardt

Ermittlungen des Landeskriminalamts haben ergeben, dass ein 59-Jähriger im Bereich rund um die Außenalster aus seinem Auto heraus gewerbsmäßig Drogenhandel betrieb.

Beim Verkauf von Drogen beobachtet

Die Beamten haben den Tatverdächtigen dabei beobachtet, wie er zunächst mit seinem privaten Auto und später als Fahrer eines Taxis sogenannte Verkaufsfahrten durchführte.

Gegen 19 Uhr kreiste gestern ein Polizeihubschrauber über Eimsbüttel. Er jagte einen Dealer. Foto: Tim Eckhardt

Polizei-Hubschrauber hilft bei Dealer-Suche

Gestern Abend kreiste längere Zeit eine sogenannte Libelle über Eimsbüttel. Der Hubschrauber war, laut Polizei, an einer Verfolgungsjagd beteiligt.

Nachdem er gestern erneut Kontakt zu Konsumenten aufgenommen und offenbar Rauschgift verkauft hatte, wurde er von den Fahndern im Bereich der Fruchtallee angehalten und überprüft.

Betäubungsmittel und mutmaßliches Dealgeld sichergestellt

Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs stellten die Fahnder des LKAs insgesamt 26 verkaufsfertige Kokainbriefchen und ein Päckchen mit 10 Gramm Kokain sicher.

Der 59-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat Hoheluft-West gebracht. Neben den Drogen wurden bei ihm auch 935 Euro mutmaßliches Dealgeld sowie drei mutmaßlich deliktisch genutzte Handys aufgefunden und sichergestellt.

Auch gegen Käufer Strafverfahren eingeleitet

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Hamburg-Othmarschen konnten weitere Beweismittel, wie Verpackungsmaterial und Streckmittel, sichergestellt werden, die den Verdacht auf ein gewerbsmäßiges Handeln mit Betäubungsmitteln erhärteten.

Die Polizei Hamburg erwischte gestern 292 Verkehrsteilnehmer, die über Rot fuhren. Symbolfoto: Henning Düsterhoff

Polizei entdeckt Cannabispflanzen in Kleiderschrank

Am Dienstagabend stieß die Polizei zufällig auf eine Hanfplantage in einer Wohnung in Niendorf. Eine Frau hatte die Polizei gerufen, weil die Wohnungstür offen stand und sie Einbrecher vermutete.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 59-Jährige einem Haftrichter zugeführt. Gegen fünf ermittelten Käufer wurden gesonderte Strafverfahren eingeleitet.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Druckfrische Geschichten über Film und Theater – jetzt im neuen „Eimsbütteler Nachrichten Magazin“.

Internationale Studierende können über die Weihnachtstage oft nicht zu ihren weit entfernten Familien reisen. Damit Weihnachten niemand allein verbringen muss, sucht das Studierendenwerk Gastgeber.

Über 2.500 Wohnungen stehen in Hamburg leer – viele davon in Eimsbüttel. Die Grüne Bezirksfraktion in Eimsbüttel will ein digitales Verfahren auf den Weg bringen, das die Erfassung von Leerstand erleichtert.

„JayJay’s Bowls, Juices & more“ hat im Stellinger Weg eröffnet. Was das mit Fußball zu tun hat und warum die Gastro-Kette nach Eimsbüttel wollte.

-
Neu im Stadtteilportal
La Belle France

Grindelhof 62
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern