Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der Straßenabschnitt zwischen Stresemannallee und Wiesingerweg heißt jetzt Beiersdorfstraße. Foto: Julia Haas
Der Straßenabschnitt zwischen Stresemannallee und Wiesingerweg heißt jetzt Beiersdorfstraße. Foto: Julia Haas
Straßenumbenennung

Beiersdorfstraße: Teil der Troplowitzstraße umbenannt

In der Troplowitzstraße wurden die Straßenschilder ausgetauscht. Ein Teilstück heißt jetzt „Beiersdorfstraße“.

Von Julia Haas

Beiersdorf hat einen eigenen Straßenabschnitt bekommen. Der Teil der Troplowitzstraße zwischen Stresemannallee und Wiesingerweg trägt seit Dienstagvormittag den Namen „Beiersdorfstraße“.

Anzeige

Der neue Straßennamen soll an den Apotheker und Unternehmensgründer Paul Carl Beiersdorf erinnern. An den neuen Straßenschildern verweist eine kleine Infotafel auf den 1896 verstorbenen Namensgeber.

Straßenumbenennung längst beschlossen

Dass ein Straßenabschnitt der Troplowitzstraße künftig den Namen von Beiersdorf tragen soll, steht seit September 2019 fest. Die Fraktionen von Eimsbüttels Grünen und CDU hatten das in einem gemeinsamen Antrag gefordert – mit Erfolg.

Für den Abschnitt der Troplowitzstraße hatte man sich entschieden, weil das Unternehmen dort künftig seine Konzernzentrale haben wird.

„Beiersdorfstraße“: Wer muss seine Adresse ändern?

Weitreichende Auswirkungen hat die Straßenumbenennung nicht. Im Antrag von 2019 hieß es: „Da alle angrenzenden Grundstücke in diesem Gewerbegebiet im Besitz der Beiersdorf AG sind, fielen aufwändige Umbenennungen und Adressbildungen für andere Firmen oder Privatpersonen weg.“

Es gibt jedoch Ausnahmen: Das Unternehmen „NXP Semiconductors Germany“ sitzt neben Beiersdorf ebenfalls in dem betroffenen Straßenabschnitt. Aus einem Protokoll der Bezirksversammlung geht außerdem hervor, dass auch drei Anwohnende betroffen seien.

Neues Straßenschild mit Verzögerung

Warum die Umbenennung fast zwei Jahre auf sich warten ließ, hat verschiedene Gründe. Nachdem die Eimsbütteler Bezirksversammlung die Umbenennung entschieden hatte, wurde das Anliegen dem Staatsarchiv vorgelegt. Dieses prüft bei Straßenbenennungen unter anderem die richtige Schreibweise und mögliche Verwechslungsgefahren. Im Anschluss entscheidet der Senat über das Vorhaben.

Zu Verzögerungen sollen zudem Lieferschwierigkeiten bei dem Unternehmen, das für die Herstellung und Auslieferung neuer Straßenschilder zuständig ist, geführt haben. Das erklärte das Bezirksamt auf Nachfrage der Eimsbütteler Nachrichten.

info

Beiersdorf-Zentrale in der Troplowitzstraße

Für ein neues Stadtquartier zwischen Unna- und Quickbornstraße verlässt die Beiersdorf-Zentrale ihren dortigen Standort und zieht Ende des Jahres mit über 1.000 Mitarbeiter in die Troplowitzstraße. Der Abriss der alten Gebäude zwischen Unna- und Quickbornstraße soll 2024 erfolgen.


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Keine Chance für Spekulanten: Die Stadt Hamburg weist mehrere Flächen aus, die sie bei Verkäufen bevorzugt erwerben kann. Wo die Grundstücke liegen.

In den letzten Tagen ist der Winter nach Hamburg zurückgekehrt. Doch manche Straßen und Wege wurden nicht geräumt. Wer ist in der Pflicht? Eine Übersicht.

Monatelang herrschte bei Autofahrenden am Luruper Weg Verwirrung um die richtige Parkweise. Jetzt gibt es eine Lösung.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Osterstraße 48
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Winterangebot

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 29.2.2024 und nur für Neukunden