arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Mit der “Fairen Woche” den eigenen Konsum hinterfragen
Ein Aspekt der Fairen Woche ist der Handel von Bananen. Foto: TransFair e.V.

Fair Trade

Mit der “Fairen Woche” den eigenen Konsum hinterfragen

Am Freitag beginnt die “Faire Woche” in Hamburg, die auch Veranstaltungen in Eimsbüttel umfasst. Die Themenwoche möchte einen Denkanstoß zum eigenen Konsumverhalten geben.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

“Die Bauern sind nicht die Verursacher des Klimawandels”, sagt Claudia Brück vom Mitveranstalter “Transfair e.V.”. Die Folgen des Klimawandels fielen aber vor allem auf diejenigen zurück, die diesen gar nicht verursacht haben.

Auch deshalb lautet das Motto der Fairen Woche in diesem Jahr “Gemeinsam für ein gutes Klima”. Innerhalb der Themenwoche, die vom 14. bis 28. September stattfindet, werden Veranstaltungen zum Thema “Klimawandel” angeboten.

Themenwoche als Denkanstoß

Im Rahmen dieser Woche sind auch in Eimsbüttel Veranstaltungen geplant, die einen Anstoß geben sollen, den eigenen Konsum zu hinterfragen und die eigene Lebensweise weniger klimaschädlich zu gestalten.

Die 26 für Hamburg geplanten Programmpunkte beinhalten unter anderem Hintergrundinformationen, verschiedene Verkostungen, Diskussionsrunden und einen Poetry Slam.

Organisiert wird die Faire Woche vom Forum “Fairer Handel e.V.” in Kooperation mit “Transfair e.V.” und dem “Weltladen-Dachverband e.V.”. Zum Auftakt am 14. September wird es bei der Veranstaltung “Make IT Fair” in der Universität Hamburg um den wachsenden Rohstoffbedarf der Elektroindustrie sowie die Menschenrechtsverletzungen innerhalb der Produktion gehen.

Veranstaltungen in Eimsbüttel

Einige Programmpunkte der Fairen Woche finden auch in Eimsbüttel statt.

“Make IT Fair – Potentiale erkennen und nutzen”

So auch die Auftaktveranstaltung “Make IT Fair – Potentiale erkennen und nutzen” am 14. September. Zwischen 10 und 12:30 Uhr wird im Von-Melle-Park 8, im Raum 005 der Universität Hamburg zum Thema “Klimagerechtigkeit” diskutiert.

“Klimawandel geht uns alle an – fairer Handel vor neuen Herausforderungen”

Für weiteres Hintergrundwissen sorgt die Veranstaltung “Klimawandel geht uns alle an – fairer Handel vor neuen Herausforderungen”. Peter Schönhöffer, Vorstand von “Kairos Europa e.V.”, eröffnet die Debatte über die durch den Klimawandel bedrohte Existenz von Bauern der dritten Welt.

Schönhöffer lädt dazu am 20. September, um 19:30 Uhr, ins Hamburg-Haus ein.

“Der erdbeerfressende Drache gastiert im Cook-Up”

Im “Cook-Up” hingegen wird sowohl am 20. als auch am 27. September fair gekocht – was bedeutet, dass für die Zubereitung der Gerichte nur regionale Lebensmittel aus fairem Handel verwendet werden.

Besucher können ab 18 Uhr zwischen 15 kleinen, kombinierbaren Gerichten wählen. Eine Reservierung vorab ist hierbei nicht notwendig.

Hier gibt es weitere Informationen zur Fairen Woche.

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige