Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Festnahme nach Körperverletzung. Foto: Niklas Heiden
Polizeieinsatz

Festnahme nach Körperverletzung am Schlump

An der U-Bahn Haltestelle Schlump wurde gestern Abend ein Mitarbeiter der Hochbahn von einem Fahrgast ohne gültigen Fahrschein leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Von Monika Dzialas

Am gestrigen Abend wurde die Polizei zu einem Einsatz an der U-Bahn Station Schlump gerufen. Ein 51-Jähriger Mann hatte einen Mitarbeiter der Hochbahn mit einer Bierdose attackiert.

Ohne Fahrschein in der U2

Der Tatverdächtige hatte zuvor in der U2 andere Fahrgäste um Geld gebeten. Die Mitarbeiter der Hochbahn stellten bei einer Überprüfung am Schlump fest, dass der Mann keinen gültigen Fahrschein bei sich führte.

Symbolfoto Feuerwehr Foto: Max Gilbert

Wohnung in Eidelstedt ausgebrannt

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Eidelstedt kam es heute Nacht zu einem Brand. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen an und brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Auf die Aufforderung, das Bahngelände zu verlassen, reagierte der 51-Jährige aggressiv. Er beleidigte die Mitarbeiter und wurde handgreiflich.

Verletzungen im Gesicht

Aus seiner heruntergefallenen Tüte holte er eine Bierdose. Mit dieser attackierte er den Angestellten der Hochbahn und verletzte ihn am Kopf. Zudem trat der leicht alkoholisierte Mann gegen das Bein des Bahnbeschäftigten und schlug ihm ins Gesicht.

Der Geschädigte gab an, leichte Verletzungen im Gesicht zu haben und wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen.

Polizei beobachtet Drogendeal an U-Bahnhof Schlump

Die Polizei nahm am Sonntagabend einen 26-Jährigen wegen Verdachts auf Drogenhandel vorläufig fest. Der Verdächtige hatte nahe der U-Bahnstation Schlump Marihuana aus seinem Auto heraus verkauft.

Schließlich konnte der Angreifer mit Handfesseln fixiert werden. Kurz darauf nahmen die Polizeibeamten den immer noch aggressiven Mann fest.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen und der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt.

Verwandter Inhalt

Vergangene Woche hatte ein Mann bei einem Polizeieinsatz zwei Beamte angegriffen und während der Fixierung einen Herz- und Atemstillstand erlitten. Der 27-Jährige ist nun an den Folgen der Fixierung verstorben.

Ein psychisch auffälliger Mann hat vergangenen Nachmittag bei einem Einsatz zwei Polizeibeamte verletzt. Als der 27-Jährige auf dem Kommissariat erneut Widerstand leistete, fixierten ihn die Beamten. Dabei erlitt er einen Herz- und Atemstillstand.

Nachdem am Ostersonntag ein psychisch kranker Mann vom Sicherheitsdienst des UKE gestoppt und ins Krankenhaus zurückgebracht wurde, musste er reanimiert werden. Offenbar war es zu Gewaltanwendungen gekommen. Nun wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Authentisch indisch im modernen Gewand: Am 22. Oktober hat das „AuthenTikka“ in Eimsbüttel seine Türen geöffnet. Neben klassischer indischer Küche gibt es auch typisches Streetfood.

-
Neu im Stadtteilportal
Plakatwerkstatt e.V.

Veilchenstieg 29
22529 Hamburg

Anzeige
Anzeige