Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Fußball-Review: Torsegen

33 Treffer sind am vergangenen Wochenende für die Eimsbütteler Klubs gefallen. Dem SC Victoria gelang die Generalprobe für das Derby gegen Altona 93, der FC Alsterbrüder behält seine weiße Weste und die U23 vom HSV holt ihren dritten Saisonsieg. Hier gibt’s alles im Überblick:

Von Niklas Heiden

HEBC holt Punkt bei TuRa Harksheide

Nach drei sieglosen Spielen in Folge hat der HEBC sich in der Landesliga wieder einen Punkt gesichert. Am Freitagabend gingen die „Lila-Weißen“ zwar mit einer 2:1-Halbzeitführung in die Kabine, konnten diese allerdings am Ende nicht über die Zeit retten. Ole Nattusch hatte die Eimsbütteler mit seinem Doppelpack in Front gebracht, ehe Lion Jodeit, kurz nach der Pause, zum 2:2-Ausgleich einnetzte. Zuvor war Harksheide bereits nach acht Minuten,durch Deniz Türkoglu in Führung gegangen. Dennoch bleibt die Lage für die Eimsbüttler riskant: Nur drei Punkte trennen die Reinmüller-Kicker von einem Abstiegsplatz.

Germania Schnelsen kassiert Packung bei HSV III

Der TuS Germania Schnelsen hat eine derbe Niederlage gegen den Landesligisten HSV III kassiert. Ein Eigentor brachte die Gäste dabei auf die Verliererstraße (24.). Anschließend kannte der Landesliga-Primus gegen die TuS aus Schnelsen kein Erbarmen und legte noch vier Treffer nach. Am Ende reiste Germania ohne Punkt und mit fünf Gegentreffern im Gepäck nach Hause.

Nico Empen lässt FCSP U23 gegen Meppen jubeln

Nach einer langen Durststrecke hat die U23 der „Boys in Brown“ wieder einen Dreier, in der Regionalliga Nord, eingefahren. Gegen den SV Meppen gelang der Truppe von Cheftrainer Remigius Elert, durch den goldenen Treffer von Nico Empen, der Dreier vor heimischer Kulisse. „Das war eine gute Mannschaftsleistung heute! Gerade hinten haben wir überragend gestanden und gerade nach den letzten Spielen, wo wir nicht so die Punkte eingefahren haben, ist sehr gut, dass wir zum ersten Mal in dieser Saison die Null gehalten haben“, so ein sichtlich glücklicher Nico Empen nach dem Schlusspfiff: „Wir haben auch verdient gewonnen!“ (Zum Spielbericht)

Auswärtssieg: „Rothosen“ treffen dreifach

„Für den Kopf war dieser Sieg verdammt wichtig“, kommentierte Soner Uysal den erst dritten Sieg seiner Schützlinge in dieser Spielzeit auf „hsv.de“. Denn am Freitagabend setzten sich Rudnevs und Co. mit 3:0 gegen den BSV SW Rehden durch und sprangen damit auf den 16 Rang der Regionalliga. Nach einer torlosen ersten Hälfte machte HSV II von Beginn der zweiten Hälfte an Druck und erzielten zwei schnelle Treffer durch Rudnevs (55.) und Oschkenat (58.), ehe der eingewechselte Nico Charrier, in der Nachspielzeit, den Deckel drauf machte. HSV-Coach Soner Uysal blickte bereits auf die kommende Woche: „Jetzt freuen wir uns auf das Spiel gegen Lübeck am nächsten Samstag. Mund abputzen – und weiter geht´s!“

Eine Woche vor dem Derby: Kantersieg für Vicky

Am nächsten Wochenende steht das große Oberliga-Derby gegen Altona 93 an und den Kickern des SC Victoria ist die Generalprobe beim BSV Buxtehude  mehr als geglückt. Mit 6:1 schlug die Truppe von Zepterschwinger Lutz Göttling die Gastgeber aus dem unteren Tabellendrittel. Bereits zur Halbzeit hatten die „Blau-Gelben“, durch einen Doppelpack von Choi und die Treffer von Edeling und Ebbers, einen guten Halbzeitstand herausgearbeitet. Nach dem Seitenwechsel waren es wieder Ebbers und Voorbraak, die das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe schraubten, ehe BSV-Akteur Zagre den 1:6 Endstand herstellte.

0:2-Heimniederlage für Standard Alu

Am Sonntagvormittag musste Standard Alu eine 0:2-Heimniederlage gegen den Kreisklassisten BW 96 Schenefeld II hinnehmen. Gegen den ärgsten Konkurrenten des HFC Falke blieb Standard ohne eigenen Treffer. Bereits letzte Woche hatten die Kicker eine Niederlage hinnehmen müssen. Da gab’s gegen Falke sieben Gegentore.

West-Eimsbüttel verpasst Anschluss an Spitzenplätze

Der SV West-Eimsbüttel hat den Anschluss an die Spitzenplätze der Kreisliga zwei verpasst. Gegen Teutonia 05 II kam die Truppe von Trainer Frank Jacobsen nicht über ein 0:2 hinaus. Mit einem Dreier hätten die „Blau-Weißen“ den Anschluss an die Top-Teams halten können, bleiben durch die Niederlage allerdings bei 19 Zählern.

Torreiches Unentschieden bei Cosmos Wedel II

Der 1. FC Eimsbüttel lieferte sich am Sonntag mit Cosmos Wedel II ein torreiches Unentschieden. Mit einem 4:4 trennten sich beide Mannschaften nach 90 Minuten. Für die Eimsbütteler zwar ein gewonnener Punkt, allerdings bleibt ein Vier-Punkte-Abstand auf den vierten Rang der Kreisliga.

FC Alsterbrüder weiterhin mit „weißer Weste“

Der FC Alsterbrüder hat in der Kreisliga II weiterhin eine lupenreine weiße Weste. Auch die Zweitvertretung von Eintracht Lokstedt konnte die „Gelben“ nicht stoppen. Mit einem 6:0 fertigte der FCA die Eintracht ab und baute seinen Vorsprung in der Tabelle damit weiter aus. Bereits neun Punkte trennen die „Alsterbrüder“ vom Zweitplatzierten „Benfica“.

Last-Minute-Tor kostet Niendorf zwei Punkte

Der Niendorfer TSV hat am Sonntag einen Sieg in der Oberliga beim SV Halstenbek-Rellingen nur knapp verpasst: Bereits nach sieben Minuten gingen die Gäste, durch einen Foulelfmeter von Utz, in Führung. Die Gastgeber schwächten sich kurz nach der Halbzeit selbst, kassierten eine rote Karte, um nur acht Minuten später, ebenfalls per Strafstoß, das 1:1 zu erzielen. Und auch der NTSV beendete die Partie, nach einem groben Foul von Utz, nur zu zehnt, markierte aber dennoch eine Viertelstunde vor dem Ende die Führung. Erst in der Nachspielzeit gelang HR der verdiente Ausgleich. „Das Ergebnis geht heute völlig in Ordnung“, befand NTSV-Coach Ali Farhadi gegenüber amateur-fussball-hamburg.de.

SVE kommt bei SCALA unter die Ränder

Landesliga: Der SV Eidelstedt ist beim SC Alstertal-Langenhorn mit 0:5 unter die Räder gekommen. Nach einer torlosen ersten Hälfte brach die Truppe von Coach Jogi Meyer komplett ein: Steve Harder, Qendrim Bajraktaraj, Raoul Bouveron und Ramen Nurzai schraubten das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe, ehe Ercan Kaynar mit einem sehenswerten Hackentreffer zum 5:0-Endstand traf.

ETV kassiert 2:3-Niederlage beim SC Pinneberg

Am Ende war es knapp: Der Eimsbütteler TV musste sich am Sonntag in der Bezirksliga beim SC Pinneberg mit 2:3 geschlagen geben. Fabian Thiede brachte die Gastgeber kurz nach der Pause in Führung, ehe Michael Schulze, knapp zehn Minuten vor dem Ende, auf 2:0 erhöhte. Spätestens nach dem 3:0 von Fabian Thiede (85.) war die Partie gegessen. Das dachten sich wohl auch die Zuschauer, die allerdings noch das 1:3, sowie den Anschlusstreffer des ETV sahen. Die Eimsbütteler hängen damit weiter im Tabellenkeller und haben nun lediglich noch einen Zähler Vorsprung vor einem Abstiegsplatz.

HFC Falke ohne Probleme gegen Gehörlosen SV

Der HFC Falke bleibt in der Kreisklasse fünf weiterhin ungeschlagen. Gegen einen sich in der ersten Halbzeit wacker haltenden Gehörlosen SV gewann die Truppe von Coach Dirk Hellmann am Ende verdient mit 7:0 und steht damit weiter auf dem „Platz an der Sonne“. Onno Lorenzen, Francis Fabian brachten die Gastgeber kurz vor der Halbzeit in Front. Und nach dem Seitenwechsel legten die Falken nach: Timo Braasch, Francis Fabian, Timo Braasch, Angelo Litrico, Jan Ramelow und wieder Francis Fabian sorgten nach 90 Minuten für den 7:0 Endstand.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Nachdem der ETV vergangene Saison in die Oberliga aufgestiegen war, folgt nun der Sprung in die Regionalliga.

Die Fußball-Weltmeisterschaft startet am Sonntag. Wann spielt Deutschland? Wo werden die Partien übertragen? Fragen, die wir bei früheren Turnieren beantwortet haben. Dieses Mal nicht. Über die Gründe und welche Veranstaltungen es stattdessen in Eimsbüttel gibt.

Die Fußball-Herrenmannschaft des „SC Victoria“ absolvierte am Freitag ein Ligaspiel, obwohl der Verein tags zuvor ein Freundschaftsspiel wegen Corona abgesagt hatte. Wie passt das zusammen?

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
HayFischerle by Caro Fischer


Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Winterangebot

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 29.2.2024 und nur für Neukunden