Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Das "Haus der Erde" an der Bundesstraße wird teurer als gedacht.
Das "Haus der Erde" an der Bundesstraße wird teurer als gedacht. Foto: Valentin Hillinger
Bauprojekt

„Haus der Erde“: Kosten steigen erneut

Jetzt steht fest: Das Bauprojekt „Haus der Erde“ an der Bundesstraße wird noch teurer als geplant. Bereits 2020 wurde das Budget erhöht.

Von Valentin Hillinger

Eigentlich sollte das „Haus der Erde“ ab 2019 die Klima- und Erdsystemforscher der Uni Hamburg beheimaten. Bei dem Neubau an der Bundesstraße kommt es nun aber wiederholt zu Verzögerungen.

Anzeige

Auch erhebliche Kostensteigerungen sind zu erwarten, wie Finanzsenator Andreas Dressel und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank mitteilten.

Corona, Krieg und Inflation

Gründe dafür seien die Folgen der Corona-Pandemie sowie die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine. Bislang konnte man die dadurch entstandenen Lieferkettenprobleme kompensieren. Jetzt seien die Möglichkeiten jedoch ausgeschöpft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Baubranche sei besonders stark von Preissteigerungen betroffen. Eingeplante Finanzierungspuffer können diese nicht mehr abwenden. „Das ist bitter, aber leider nicht vermeidbar“, erklären Fegebank und Dressel in einem gemeinsamen Statement.

Kostenexplosion in Millionenhöhe

Die Kostensteigerung, so eine Schätzung der Finanzbehörde, bewege sich im Bereich zwischen 55 und 85 Millionen Euro. Die große Spannbreite erkläre sich durch die „volatile Marktlage“. Wer die Mehrkosten für das „Haus der Erde“ trägt, ist derzeit noch unklar.

Das städtische Gebäudemanagement Hamburg (GMH), das für die Umsetzung des Neubaus verantwortlich ist, arbeite derzeit an einer einvernehmlichen Lösung zwischen allen Beteiligten. Gegen einzelne Planungsbeteiligte geht das GMH gerichtlich vor.

account_balance

„Haus der Erde“: Prestigeprojekt der Uni Hamburg

Das „Haus der Erde“ war als Teil des Exzellenzclusters der Universität Hamburg geplant. In dem Neubau soll auf 22.000 Quadratmetern die Klimaforschung ihren Sitz haben. Mehr Infos über das Bauprojekt gibt es hier.

Neuer Einzugstermin für „Haus der Erde“

Der Bau des Uni-Gebäudes begann im Sommer 2015. Ursprünglich wurden für das Bauprojekt 177 Millionen Euro veranschlagt. Darin waren bereits mögliche Preissteigerungen eingeplant. 2020 wurde das Budget aufgrund von Planungsfehlern auf 303 Millionen Euro erhöht.

Der neue Termin für die Fertigstellung ist nun auf Dezember 2024 datiert. Ab dann soll das „Haus der Erde“ von der Uni Hamburg sukzessive in Betrieb genommen werden.


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

Seit fast 75 Jahren versorgt das Team der MOPO seine Leser mit News, Reportagen, Kommentaren und Analysen zur Lage in der schönsten Stadt der Welt. Und nun, im Jubiläumsjahr, wird es eine der wohl wichtigsten Veränderungen überhaupt für das kleine und unabhängige Medienhaus geben. Die Tageszeitung wird zur WochenMOPO. Und zwar am 12. April.

Fit zu sein, setzt nicht unbedingt voraus, jeden Tag Salat zu essen. Jedoch können wir wohl mit dem, was wir essen, unsere Gene beeinflussen. Ein Gespräch mit Professor Baris Tursun über die Epigenetik.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern