arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Neues Biotop für Kröten in Langenfelde
Monika Rüter am neuen Laichplatz. Foto: Monika Rüter.

Politik

Neues Biotop für Kröten in Langenfelde

Die Deutsche Bahn hat in Langenfelde in unmittelbarer Nähe zu einem überfluteten Gleistrog – dem sogenannten “alten Posttrog” – einen Teich angelegt und damit einen neuen Laichplatz für die im Gleistrog beheimateten Kröten geschaffen. Sie müssen den Bauarbeiten für den künftigen Fernbahnhof am Diebsteich weichen.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

“In dem neu angelegten Teich haben die Tiere inzwischen eine provisorische Heimat gefunden”, freut sich die Stellinger SPD-Abgeordneten Monika Rüter. Der Gleistrog, in dem ehemals die Bahnen fuhren, hatte sich in den letzten Jahrzehnten zu einem artenreichen Biotop entwickelt. Nun soll er im Rahmen der Bauarbeiten für den künftigen Fernbahnhof am Diebsteich trockengelegt werden und die Kröten suchen einen adäquaten Laichplatz.

“Ausweichquatier”

Langfristig soll auf dem Bahngelände in Langenfelde ein neues Biotop als Ersatz für den “alten Posttrog” entstehen. Die Deutsche Bahn wird dieses Vorhaben jedoch erst nach Abschluss der dortigen Bauarbeiten, also in rund drei Jahren, umsetzen können.

“Was in der Zwischenzeit aus den Tieren geworden wäre, konnte niemand sagen”, erklärt Monika Rüter. In Verhandlungen mit der DB erwirkte die SPD-Abgeordnete, dass mit dem neuen Teich bereits in diesem Frühling – pünktlich zur Krötenwanderung – eine Übergangslösung geschaffen wurde.

Kaulquappentummelwiese

Das neue Biotop grenzt direkt an die Parzellen des Kleingartenvereins Sandkuhle e.V. Rüter: “Dass der neue Teich ein voller Erfolg ist, davon konnte ich mich vor Ort selbst überzeugen: Mittlerweile tummeln sich in dem Gewässer hunderte kleiner Kaulquappen.”

Anzeige

News

26. Mai 2019

Integration
“Kulturchoc”: Dattelkonfekt als Integrationshilfe

Bei "Kulturchoc" stellen geflüchtete Frauen Dattelkonfekt her. Das Integrationsprojekt von Mona Taghavi Fallahpour ist derzeit für den "Deutschen Integrationspreis 2019" nominiert. ...

Alicia Wischhusen
24. Mai 2019

Bezirkswahlen
Streitgespräch von CDU und Die Linke: Wie gestaltet man Wohnungsbau?

Wie viele Sozialwohnungen braucht Eimsbüttel? Wie verschreckt man Investoren? Und müssen Bürger bei der Stadtplanung involviert sein? Ein Streitgespräch zwischen dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Rüdiger Kuhn und der Spitzenkandidatin der Linken für ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Stadtentwicklung
Die ersten Entwürfe für das neue Stadtquartier

Bis zu 900 Wohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände entstehen. Am Samstag stellen die Planer ihre ersten Entwürfe vor. Wie wird das Quartier aussehen? Welche Vorgaben haben sich für die Planer ...

Vanessa Leitschuh
23. Mai 2019

Europawahl
CDU-Kandidat Heintze fordert strengere Regeln für Migration

Der Hamburger CDU-Kandidat für die Europawahl Roland Heintze will mit einer klaren Linie im Bereich Migration überzeugen. Sonst gäbe es nicht nur auf politischer, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene ein ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Vandalismus
Update: Scheiben von FDP und Grünen eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind die Scheiben des Abgeordnetenbüros der FDP und des Parteibüros der Grünen Eimsbüttel eingeschlagen worden. Die Tat könnte politisch motiviert sein, da am ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Eimsbüttels Artists
Tonbandgerät: Viel Lärm um viel

Ein Tonbandgerät kann Momente aufnehmen, speichern und auf Knopfdruck abspielen lassen. Das faszinierte eine Eimsbütteler Musikgruppe so sehr, dass sie sich nach dem analogen Gerät zur Tonaufzeichnung benannte. Während der ...

Alicia Wischhusen
22. Mai 2019

Europawahl
Fit für die Zukunft? “Wir müssen Innovationen fördern”

Hamburg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Trotzdem hinken wir im internationalen Vergleich hinterher, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht. Wie können wir das ändern? Ein Gespräch mit dem FDP-Kandidaten für ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige