Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Direkt nach dem Unfall wurde zur Erinnerung an die getötete Radfahrerin ein "Ghostbike" aufgestellt. Archivfoto: Robin Eberhardt
Direkt nach dem Unfall wurde zur Erinnerung an die getötete Radfahrerin ein "Ghostbike" aufgestellt. Archivfoto: Robin Eberhardt
Fahrradunfall

Prozessbeginn: Tödlicher Verkehrsunfall an der Osterstraße

Im Mai 2018 erfasste ein LKW-Fahrer an der Osterstraße eine Fahrradfahrerin und verletzte sie tödlich. Am 14. November beginnt der Prozess gegen ihn.

Von Alana Tongers

Am Donnerstag, den 14. November, beginnt die Hauptverhandlung gegen den LKW-Fahrer, der im Mai letzten Jahres eine Fahrradfahrerin an der Osterstraße überfuhr. Die Frau kam bei dem Unfall ums Leben. Nun muss sich der 49-jährige Mann vor dem Amtsgericht wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe.

Anzeige

Unfall beim Abbiegen

Der Unfall ereignete sich am 7. Mai 2018 an der Kreuzung Osterstraße und Eppendorfer Weg. Beim Rechtsabbiegen übersah der Fahrer des Transporters die Radfahrerin und erfasste sie vollständig. Die 33-Jährige wollte die Osterstraße in gleicher Richtung bei grüner Ampel überqueren. Sie erlag ihren schweren Verletzungen am Unfallort. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Noch am Abend des Unfalls stellten rund 200 Trauernde ein sogenanntes Ghostbike auf, um der Mutter zweier Kinder zu gedenken. Gleichzeitig machten die Teilnehmer auf die ihrer Meinung nach unzureichende Infrastruktur für Fahrradfahrer aufmerksam.

Verwandter Inhalt

Was nutzen Bürgerbegehren und Bürgerentscheide, wenn sich keiner an sie hält? Eine Volksinitiative will diese jetzt verbindlich machen. Die Linkspartei Eimsbüttel unterstützt das Anliegen. Ein Interview.

Mit der nächsten Angebotsoffensive des HVV wird auch der Nahverkehr in Eimsbüttel aufgestockt. Unter anderem sollen neue Expressbusse eine Verbindung nach Altona schaffen.

Am Freitagabend haben drei Männer die Leiterin eines Jugendclubs im Doormannsweg überfallen. Sie bedrohten das Opfer mit einer Schusswaffe.

Mit „That’s Amore“ hat im Weidenstieg ein neues sizilianisches Restaurant eröffnet. Nach dem Abriss des Familienbetriebs „Tre Castagne“ 2015 wagen die Geschwister Chiolo einen Neuanfang in Eimsbüttel.

-
Neu im Stadtteilportal
JUMP House

Kieler Straße 572
22525 Hamburg

Anzeige
Anzeige