Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Ein Vorstandsmitglied der Kindergruppe Bollerwagen soll bei den Reichsbürgern sein. Die Kita distanziert sich.
Kurz vor ihrer Schließung erfährt die Kindergruppe Bollerwagen, dass ein Vorstandsmitglied bei den Reichsbürgern aktiv sein soll. Foto: Christiane Tauer
Kinderbetreuung

Reichsbürgerin in Eimsbütteler Kita? „Wir sind aus allen Wolken gefallen“

Ein Vorstandsmitglied der Kindergruppe Bollerwagen soll in der Reichsbürger-Szene aktiv sein. Wie Vorstand und Erzieherinnen reagieren.

Von Christiane Tauer

Die Kindergruppe Bollerwagen befindet sich derzeit im Ausnahmezustand. Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass eine Frau aus dem Vorstand des Vereins bei der Reichsbürger-Bewegung aktiv sein soll. „Wir sind aus allen Wolken gefallen“, sagt Erzieherin Stella Gorges gegenüber den Eimsbütteler Nachrichten.

Anzeige

Reichsbürger-Vorwürfe fallen mit Kita-Ende zusammen

Dabei hat die Kita am Eidelstedter Weg eigentlich andere Sorgen. Der „Bolli“ muss schließen, Ende Juli läuft der Mietvertrag aus. Die Kita, die sich in den 1970er Jahren als Elterninitiative gründete und noch immer von Eltern und den zwei Erzieherinnen gemeinsam getragen wird, wickelt gerade den Betrieb ab. Im Internet wird schon das Mobiliar zum Verschenken angeboten. Die monatelange Suche nach einem neuen Standort blieb erfolglos.

In diese sowieso schon unruhige Zeit fallen die Vorwürfe rund um Maren B., die seit mehreren Jahren Mitglied des dreiköpfigen, ehrenamtlich engagierten Vorstands der Kita ist.

Arbeitgeber wusste nichts von Mitgliedschaft

Wie das Abendblatt berichtete, sei es die Recherche des Hamburger Bündnisses gegen Rechts gewesen, die ihre mutmaßliche Zugehörigkeit zur Reichsbürger-Gruppierung „Königreich Deutschland“ ans Licht brachte. Demnach habe B.s Arbeitgeber, das Kulturzentrum Honigfabrik in Wilhelmsburg, nichts von den Verstrickungen seiner Mitarbeiterin geahnt und sich umgehend von ihr getrennt.

Bei der Kindergruppe Bollerwagen sieht es ähnlich aus. Vorstand Andreas Schönfelder erklärt auf Anfrage der Eimsbütteler Nachrichten, er habe über Kontakte von der Angelegenheit erfahren und daraufhin mehrere schlaflose Nächte gehabt. In der kommenden Woche werde es eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben.

„Bollerwagen“ distanziert sich von Reichsbürgern

Zunächst aber möchte er klarstellen, dass sich der Bollerwagen „ganz klar und deutlich von den Reichsbürgern und deren Gedankengut distanziert“. Er arbeite seit einem Jahr im Vorstand der Kita, und ihm sei in dieser Hinsicht nie etwas bei seiner Vorstandskollegin aufgefallen.

info

Reichsbürger-Bewegung

Die Gruppierung „Königreich Deutschland“ (KRD) gilt laut Bundesamt für Verfassungsschutz als eine der mitgliederstärksten Reichsbürger-Gruppen. Sie zählt nach eigenen Angaben mehr als 6.000 Mitglieder. Der Verfassungsschutz stuft KRD als eine extremistische „Reichsbürger“- und „Selbstverwalter“-Gruppierung ein. Ihre Aktivitäten würden darauf abzielen, die gültige Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland durch ein eigenes System zu ersetzen, in dem demokratische Grundsätze und Gesetze wie auch staatliche Schutzvorschriften generell keine Geltung haben, schreibt der Verfassungsschutz auf seiner Internetseite.

Die Reichsbürger-Szene entstand in den 1980er Jahren und tritt seit 2010 verstärkt in der Öffentlichkeit auf. Sie besteht meist aus Einzelpersonen, teilweise aus Kleingruppen. Insgesamt sollen ihr 23.000 Personen angehören. Zu den vertretenen Ideologien zählen oft Rechtsextremismus, teilweise Antisemitismus oder die Ablehnung der Demokratie. Die Mitglieder der Bewegung weigern sich unter anderem, staatliche Steuern und Bußgelder zu zahlen oder Gerichtsbeschlüsse und Verwaltungsentscheidungen zu befolgen.

Auf der Mitgliederversammlung wolle man vorschlagen, Maren B. als Vorständin abzuwählen und durch eine andere Person zu ersetzen – auch wenn bis zur Auflösung der Kita nur noch wenige Wochen verbleiben. „Wir möchten ein Zeichen setzen“, sagt Schönfelder.

Der Beschluss müsse dann notariell beglaubigt werden, damit am Amtsgericht die Vereinsregistereintragung mit dem neuen Vorstand und den Liquidatoren des Vereins erfolgen könne. 

Anzeige

Tauche ein in die Atmosphäre der Hansestadt Hamburg mit unserer liebevoll zusammengestellten Hanseatenkiste, voller Produkte Made in Hamburg. 🚢 🙂

Bei LOKL Hamburg findest du Produkte Made in Hamburg von lokalen Brands und Herstellern. Mit dem Fokus auf lokale Produkte trägt LOKL Hamburg dazu bei, unser Klima zu schützen, unsere lokale Wirtschaft zu stärken und unsere Gesellschaft resilienter zu machen.

Aussprache zu den Vorwürfen ist geplant

Maren B., deren Kind seit mehreren Jahren den Bollerwagen besucht, sei zur Mitgliederversammlung eingeladen, erklärt Schönfelder. „Ob sie tatsächlich kommt, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht.“ Unabhängig davon sei eine Aussprache mit ihr geplant und auch durch sie in einem ersten Gespräch angeboten worden.

„Jetzt kehren wir die Scherben zusammen“, fasst Schönfelder die derzeitige Arbeit des Vereins zusammen. Dabei sei man auch in engem Austausch mit der Kita, mit der der Bollerwagen nach seiner Auflösung fusionieren wird. Die zwei Erzieherinnen sowie zwei der aktuell noch sieben betreuten Kinder werden nach den Sommerferien in die neue Einrichtung wechseln.


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Die „OMAS GEGEN RECHTS“ fordern die Bezirkspolitiker in Eimsbüttel auf, die Demokratie zu schützen – und sich von der AfD abzugrenzen.

Am kommenden Samstag übergibt Hamburgs Erster Bürgermeister die Parkanlage auf dem Stellinger A7-Deckel der Öffentlichkeit. Was die Bürgerinnen und Bürger dort erwartet.

Seit sechs Monaten betreibt Dr. Franziska Conrad nun mit zwei Kolleginnen die
Kleintierpraxis Eimsbüttel in der Tresckowstraße. Über ihren Weg nach Eimsbüttel
und das manchmal detektivische Suchen nach der richtigen Diagnose.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Naturheilpraxis Elbinsel

Grindelberg 77
20144 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern