arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Smartphones im Wellnessbereich
Trotz Telefonier-Verbot darf das Smartphone in den Wellnessbereich des Meridian Spas mitgenommen werden. Foto: Eimsbütteler Nachrichten

Digitalisierung

Smartphones im Wellnessbereich

Im Meridian Spa sind mobile Geräte auch im Wellnessbereich geduldet. Dadurch kam es jedoch zu einem Vorfall, bei dem sich ein Mitglied in seiner Privatsphäre verletzt sah.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Ein Wellnesstag geht meist einher mit dem Willen nach Ruhe und der Suche nach Ausgeglichenheit. Doch wie verändert sich das Gefühl und die Sicherheit der Gäste, wenn die Nutzung von Smartphones und anderen mobilen Geräten erlaubt ist?

Smartphones geduldet

Während in der Kaifu-Sole die “Innennutzung von Smartphones untersagt” ist, wird diese im Meridian Spa in der Quickbornstraße ausdrücklich geduldet. Zwar dürfen elektronische Geräte nur genutzt werden, “solange sich andere Gäste dadurch nicht gestört fühlen” und nicht den Eindruck bekommen, “sie könnten fotografiert und gefilmt werden”, berichtet die PR-Referentin des Meridian Nadine Mielke.

Dennoch kam es trotz aufgestellter Hinweisschilder zu einem Zwischenfall, bei dem sich ein Mitglied des Spas in ihrer Privatsphäre verletzt sah.

Selfies im Wellnessbereich

Das seit 18 Jahren im Meridian angemeldete Mitglied Anna* hielt sich unbekleidet im Pool-Bereich auf, als sich fünf Männer an den Beckenrand stellten und Fotos von sich machten. Die Kamera war somit jedoch auch auf Anna gerichtet, die sich erschrak und laut werdend nach Unterstützung umschaute.

Trotz direktem Ansprechen schauten die Fotografen, laut der Betroffenen, “als ob ich Luft wäre” und äußerten sich erst ein kurze Zeit später mit dem Kommentar: “Wir machen nur ein Selfie.”

Privatsphäre verletzt

Anschließend gab sie einem Mitarbeiter Bescheid, der das Smartphone mit den Fotos kontrollierte und Anna vermittelte, dass sie auf den Bildern nicht zu sehen sei. Dabei beließ sie es jedoch nicht und sprach weitere Mitarbeiter des Fitnessstudios an. Im Laufe der Gespräche machte sich in ihr das Gefühl breit, “sie nehmen mich nicht wahr.”

Der Vorfall hat für Annas Gefühl auch langfristige Folgen: “Man fühlt sich ausgeliefert und nicht sicher. Sie verletzen deine Grundrechte, ohne mit der Wimper zu zucken.” Nichtsdestotrotz möchte sie nicht auf den Besuch des Meridian Spas verzichten und sucht weiterhin nach Gesprächen mit den Verantwortlichen.

Regeln für Smartphone-Nutzung

Das Meridian äußerte sich in dem Zusammenhang einerseits sehr umsichtig. Sie könnten “nachvollziehen, dass es bezüglich der Nutzung von Smartphones und Tablets gerade an so einem sensiblen Ort wie im Wellness-Bereich Bedenken gibt und versichern, dass wir dieses wichtige Thema sehr sorgfältig beobachten und alle Mitarbeiter gehalten sind, auf die Einhaltung der Regeln zu achten und andernfalls auch sofort zu reagieren”, gibt Mielke an.

Am Zahn der Zeit

Dem setzen sie jedoch entgegen, dass auch ihr Unternehmen mit der Zeit und dem digitalen Wandel mitgehen muss und “elektronische, mobile Geräte wie Smartphones, Tablets, etc. nicht mehr wegzudenken” sind.

Die, laut Mielke, “ständigen und unverzichtbaren Begleiter” können somit auch zwischen den Saunagängen zum Lesen und Mails-Checken genutzt werden.

*Name von der Redaktion geändert

Soll man das Smartphone in den Wellness-Bereich mitnehmen dürfen
Anzeige

News

19. März 2019

Verkehrsunfall
Tödlicher Unfall in Stellingen – LKW überrollt Radfahrer

Heute Mittag wurde in Stellingen ein Fahrradfahrer von einem Lastkraftwagen überrollt. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung zwischen Holstenkamp und Große Bahnhofstraße. Der Fahrradfahrer erlag seinen Verletzungen an der ...

Anna Korf
Anzeige
19. März 2019

Jubiläum
Happy Birthday, VITA-Apotheke!

Die VITA-Apotheke am Heußweg ist in allen Gesundheitsfragen für viele Menschen ein wichtiger Ansprechpartner: In diesem März wird sie 20 Jahre alt. Bekannt ist die Apotheke für ihre besonders persönliche ...

Eimsbütteler Nachrichten
19. März 2019

Straßenumfrage
Kinderverbot im “Moki’s Goodies”: “Das ist als würde man Rentner ausschließen”

Die Inhaberin des Eimsbütteler Cafés "Moki's Goodies" hat sich für ein Konzept entschieden, bei dem Babys und Kleinkinder nicht erwünscht sind. Diese Entscheidung hat eine Debatte ausgelöst, die weit ...

Alicia Wischhusen
19. März 2019

Schließung
“Hafendieb” schließt nach eineinhalb Jahren Betrieb

Das Label "Hafendieb" schließt seine einzige Filiale. Die freigewordene Energie möchten die Inhaber für künftige Projekte nutzen. ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
19. März 2019

Stellenanzeige
Spargelhof Bolhuis sucht Verkäufer/innen in Voll- und Teilzeit

Wir bieten unseren Kunden während der Saison von Mitte April bis ca. Mitte August (ernteabhängig) stechfrischen Spargel, frische Erdbeeren und Kirschen an. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. März 2019

Geldstreitigkeiten
Messerangriff: Streit unter Prostituierten in der Lappenbergsallee

Am Sonntagmittag gipfelte in der Lappenbergsallee ein Streit um Geld zwischen zwei Prostituierten in einem Messerangriff. Eine der Frauen kam mit Schnittwunden an der Hand in ein Krankenhaus, die Täterin ...

Anna Korf
17. März 2019

Wiedereröffnung
Sahra Tehrani: Umzug aus Platzmangel

Designerin Sahra Tehrani entwirft und produziert in Eimsbüttel Fair-Trade-Mode. Um mehr Platz für ihr Studio zu haben, ist sie im Februar von der Weidenallee 61 in die nicht weit gelegene ...

Anna Korf
17. März 2019

Zwischen Windel und Gin Tonic
WG-Kolumne #4: Und wer bist du?

Eine Kolumne über die Möglichkeiten alternativer Lebensentwürfe. In der Reihe "WG-Kolumne - Zwischen Windel und Gin Tonic" berichtet unsere Autorin aus ihrer Eimsbütteler Studierenden-WG: Eine Wohnung, ein Pärchen, ein Baby ...

Nele Deutschmann
16. März 2019

100 Jahre Frauenwahlrecht
Frauen hatten oft doch keine Wahl

Vor genau 100 Jahren, dem 16. März 1919, durften Frauen das erste Mal in der Geschichte an den Hamburger Bürgerschaftswahlen teilnehmen. Wir haben mit einer Eimsbüttelerin gesprochen, die die Entwicklung ...

Catharina Rudschies
15. März 2019

Unfall
Lokstedt: Auto prallt gegen Laternenmast

Am Donnerstagabend kollidierte ein Auto mit einem Laternenmast. Die Feuerwehr konnte den verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug retten. ...

Anna Korf
15. März 2019

Schnullergate
Kinderfreie Zone im Moki’s Goodies

Das Café Moki's Goodies hat mit der Entscheidung, Kinder unter sechs Jahren aus dem Café auszuschließen, heftige Reaktionen ausgelöst. Die alte Debatte, ob Kinder als störend empfunden und somit ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 17. März um 10:00

Antikmarkt in Rotherbaum

So langsam geht die Flohmarktzeit wieder los und auch der Antikmarkt im Pöseldorf Center startet seine diesjährige Saison. Zahlreiche Händler präsentieren ihr Angebot aus den Bereichen Kunst, Schmuck, Porzellan und vielen ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 18. März um 20:00

Preview: “Norddeutschland bei Nacht” im Abaton

Der Norden von oben: Wie sieht es aus, wenn die meisten von uns schlafen und sich die Dunkelheit über Norddeutschland gelegt hat? Mit Bildern aus der Luft zeigt “Norddeutschland bei Nacht” ...

Nele Deutschmann
13. März 2019

Kriminalität
So sicher ist Eimsbüttel

Am Dienstag hat die Polizei die Kriminalstatistik 2018 veröffentlicht. Die Zahl der Strafdelikte variiert je nach Hamburger Bezirk. Wie sicher ist Eimsbüttel? ...

Catharina Rudschies
13. März 2019

Nachverdichtung
Lokstedt: Wie viel Nachverdichtung ist zumutbar?

In Lokstedt sollte im Bereich des Lohkoppel-, Ansgar- und Rimbertwegs ursprünglich eine Nachverdichtung mit 250 Wohnungen erfolgen. Weil Anwohner dieses Vorhaben skeptisch aufgenommen haben, ist der Bebauungsplanentwurf "Lokstedt 67" überarbeitet ...

Anna Korf
13. März 2019

Stadtreinigung
“Hamburg räumt auf”: Frühjahrsputz auch in Eimsbüttel

In wenigen Tagen beginnt die hamburgweite Putzaktion "Hamburg räumt auf". In diesem Jahr beteiligen sich besonders viele Eimsbütteler. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige