Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Karen Pein, Jens Kerstan und Anje Tjarks setzten am Mittwoch den Spatenstich für den A7-Deckelpark in Stellingen.
Karen Pein, Jens Kerstan und Anjes Tjarks (v.l.n.r.) setzten am Mittwoch den Spatenstich für den A7-Deckelpark in Stellingen. Foto: Valentin Hillinger
A7-Ausbau

Erster Spatenstich im Stellinger Deckelpark

Grünflächen, Spielplätze und Kleingärten: Die Gestaltung des Stellinger Deckelparks beginnt.

Von Valentin Hillinger

Als „Jahrhundertprojekt“ bezeichnet Bezirksamtsleiterin Sonja Böseler den A7-Deckel in Stellingen. Am Mittwoch setzte sie zusammen mit Umweltsenator Jens Kerstan, Verkehrssenator Anjes Tjarks und Stadtentwicklungssenatorin Karen Pein den symbolischen ersten Spatenstich. Damit beginnt die Gestaltung der Grünfläche über der Autobahn. 2020 wurde der A7-Tunnel fertiggestellt. 

Anzeige

Politik erfreut über Deckelpark

„Das Spannende ist, man hört nichts“, sagte Umweltsenator Tjarks. Unter dem Autobahndeckel fahren jeden Tag rund 140.000 Fahrzeuge. Der Tunnel schirmt die Umgebung vom Straßenlärm ab. 

Inmitten dieser Ruhe baut die Stadt jetzt mit dem Stellinger Deckelpark eine Erholungsfläche für die Anwohnerinnen und Anwohner.

A7-Deckel: Lange Baustelle

Die Planung und der Bau des A7-Deckels in Stellingen haben 2008 begonnen.

Seit 2021 laufen die Bauarbeiten auf dem Deckel. Für den Park wurden rund 63.000 Tonnen Boden aufgetragen. Nun folgt die Begrünung und Gestaltung der Fläche. „Wir befinden uns im Endspurt“, so Anne Layer vom Projektteam des Bezirksamts.

Park und Kleingartenverein

Der A7-Deckel ist in zwei Teile gegliedert: Im nördlichen Teil zwischen Bahnbrücke und Wördemanns Weg entsteht ein öffentlicher Park. Der südliche Teil besteht aus einer kleineren Parkfläche und einer Kleingartenanlage. 41 Parzellen mit je 300 Quadratmetern baut die Stadt.

Insgesamt hat der Deckelpark eine Fläche von 5,3 Hektar. Der Bau des Parks kostet nach Angaben des Bezirksamts rund 5,7 Millionen Euro.

Stadtgrün für Stellingen 

Durch den etwa 900 Meter langen Deckelpark wird eine große Promenade für Fußgänger und Fahrradfahrerinnen verlaufen. Das geht aus dem Entwurf für den Park hervor. Neben Grünflächen sollen Spielmöglichkeiten und eine Street-Workout-Station errichtet werden.

Insgesamt will die Stadt 167 Bäume pflanzen. Auch Sträucher und Bodenpflanzen sollen den Park begrünen. „Wir haben Pflanzen gefunden, die den harten Anforderungen der Großstadt gewachsen sind“, erklärte Umweltsenator Kerstan.

Wie geht es weiter?

Ab Herbst soll die Bepflanzung des Deckelparks beginnen. Die Eröffnung folgt voraussichtlich im Sommer 2024.

Der Park in Stellingen ist der zweite A7-Deckelpark im Bezirk Eimsbüttel. Im September 2022 eröffnete Bürgermeister Peter Tschentscher den Deckelpark in Schnelsen.

Der Deckelpark in Stellingen ist rund 900 Meter lang.
Der Deckelpark in Stellingen ist rund 900 Meter lang. Visualisierung: Moka Studio, Luftbild: Matthias Friedel

Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

Seit fast 75 Jahren versorgt das Team der MOPO seine Leser mit News, Reportagen, Kommentaren und Analysen zur Lage in der schönsten Stadt der Welt. Und nun, im Jubiläumsjahr, wird es eine der wohl wichtigsten Veränderungen überhaupt für das kleine und unabhängige Medienhaus geben. Die Tageszeitung wird zur WochenMOPO. Und zwar am 12. April.

Fit zu sein, setzt nicht unbedingt voraus, jeden Tag Salat zu essen. Jedoch können wir wohl mit dem, was wir essen, unsere Gene beeinflussen. Ein Gespräch mit Professor Baris Tursun über die Epigenetik.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern