Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Das Team von "Elimar" kennt sich von früher - in der Bar "Strandperle" haben Andi Ebel, David Klau, Robert Blum und Lennart Pophal (v.l.) früher zusammengearbeitet. Foto: Julia Haas
Neueröffnung

„Elimar“: (K)ein Vereinsheim für den ETV

Im Sportzentrum des ETV hat das Restaurant „Elimar“ eröffnet. Warum das „Elimar“ kein klassisches Vereinsheim wird.

Von Julia Haas

Kurz vor der Pandemie planten David Klau und Andi Ebel ein Bistro zu eröffnen, sattelten wegen Corona aber auf Suppen um. Als Anfang des Jahres die Frage vom ETV kam, ob sie einen passenden Gastronom für das neue Sportzentrum im Lokstedter Steindamm kennen, war sofort klar: „Wir!“

Letzte Woche hat das Elimar im Erdgeschoss des knapp 8.000 Quadratmeter großen Gebäudes eröffnet – ein Restaurant mit nachhaltigem Konzept. Ihre Küche beschreiben die Inhaber als „modern norddeutsch mit levantinischem Einschlag“. Das bedeutet: Produkte aus der Region kombiniert mit nahöstlichen Rezepten. Zum Beispiel Hummus mit norddeutschem Ackergemüse.

Anzeige

„Möglichst bunt“

Als Vereinsheim verstehen die Inhaber Andi Ebel, David Klau und Philipp Kleberc ihr Restaurant nicht. „Der ETV suchte ein autarkes Restaurant – das war für uns ausschlaggebend“, sagt Ebel.

Ihr Konzept: Jeder ist willkommen. „Bislang gibt es hier keine Base, wo sich alle treffen können“, findet Klau. Mit Elimar soll sich das ändern – für ETV-Mitglieder und alle anderen im Stadtteil.

In ihrem Restaurant Elimar wollen sie weg von der traditionellen Sportgaststätte. Angefangen bei der Einrichtung – „möglichst bunt und viel zu sehen“ – bis hin zur Speisekarte.

Bunt und viel zu sehen: So sieht es im „Elimar“ aus. Foto: Julia Haas

Von „Suppensohn“ zu „Elimar“

Im Elimar lautet die Philosophie „Natur bleibt Chef“. Beim Einkauf setzen die Besitzer auf Bio-Produkte – regional und saisonal. „Wir waren vorab auf vielen Bio-Bauernhöfen, haben uns alles angeschaut, mitgeholfen und einen Bezug zu den Leuten aufgebaut“, sagt Ebel.

Ebel und Klau setzen damit auf Bewährtes. Mit ihrer Suppenmanufaktur „Suppensohn“ verarbeiten sie seit 2020 regionales Gemüse und verkaufen das Produkt in Pfandgläsern in Eimsbüttel. Der Vorteil vom Restaurant: „Wir sehen den Kunden und können unser Konzept direkt erklären.“

Das Elimar hat täglich ab halb zwölf geöffnet. Montags bis freitags gibt es einen Mittagstisch, dienstags bis samstags ab 18 Uhr eine Abendkarte. Dazwischen und ansonsten: Getränke und Snacks, Kaffee und Kuchen.

chrome_reader_mode

„Elimar“

Die Inhaber benannten ihr Restaurant nach dem mutmaßlichen Gründer von Eimsbüttel. Ob Eimsbüttel tatsächlich von einem Mann namens Elimar gegründet wurde? Die Quellenlage dazu ist rar. Ein Indiz, das dafür sprechen könnte: Horst Beckershaus schreibt in seinem Buch “Die Namen der Hamburger Stadtteile”, dass sich die Vorsilbe “Eims” vom Dorfgründer Elimar ableite. 

Elimar, Lokstedter Steindamm 77 (Eingang durch das Sportzentrum): montags von 11:30 bis 18:00 Uhr, dienstags bis samstags von 11:30 bis 22:00, sonntags von 11:30 bis 18:00

Dieser Artikel wurde am 19. Januar aktualisiert und um Informationen zum Namensgeber “Elimar” ergänzt.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Druckfrische Geschichten über Film und Theater – jetzt im neuen „Eimsbütteler Nachrichten Magazin“.

Internationale Studierende können über die Weihnachtstage oft nicht zu ihren weit entfernten Familien reisen. Damit Weihnachten niemand allein verbringen muss, sucht das Studierendenwerk Gastgeber.

Über 2.500 Wohnungen stehen in Hamburg leer – viele davon in Eimsbüttel. Die Grüne Bezirksfraktion in Eimsbüttel will ein digitales Verfahren auf den Weg bringen, das die Erfassung von Leerstand erleichtert.

„JayJay’s Bowls, Juices & more“ hat im Stellinger Weg eröffnet. Was das mit Fußball zu tun hat und warum die Gastro-Kette nach Eimsbüttel wollte.

-
Neu im Stadtteilportal
La Belle France

Grindelhof 62
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern