arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Markk: Völkerkundemuseum aus “Dornröschenschlaf” geweckt
Carsten Brosda und Barbara Plankensteiner bei der Präsentation des neuen Namen. Foto: Fabian Hennig

Umbennenung

Markk: Völkerkundemuseum aus “Dornröschenschlaf” geweckt

Ab sofort gehört das Hamburger Völkerkundemuseum der Vergangenheit an. Am Dienstagmittag wurde das neue “Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste”, kurz Markk, der Öffentlichkeit präsentiert. Zeitgleich wurde die passende Ausstellung “Erste Dinge – Rückblick mit Ausblick” vorgestellt.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Seit Dienstagmittag hat das Hamburger Völkerkundemuseum einen neuen Namen: Nämlich “Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste” oder einfach “Markk”. Mit diesem Namen erhält das Museum auch ein neues Erscheinungsbild.

Die Namensänderung und die grafische Präsentation sind Teile des Erneuerungsprozesses, den das Museum 2017 mit der neuen Direktorin Barbara Plankensteiner eingeleitet hatte.

Mehr Spielraum für Neues

Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, freut sich über die Umbennenung. Der Begriff Völkerkunde führe heute in die “Irre” und stehe nicht mehr für die aktuellen Inhalte des Museums, sagte Brosda bei der Namesvorstellung. Zudem freue er sich über die große Energie, mit der Plankensteiner vor einem Jahr an die Arbeit gegangen ist und das Museum aus dem “Dornröschenschlaf” geweckt hat.

“Unter dem alten Namen konnten wir viele Ausstellungen nicht mehr machen”, sagte Plankensteiner. Neben dem neuen Namen ist die Direktorin auch vom neuen Design begeistert, das den “Charakter unserer Arbeit” trifft und “viel Spielraum für Neues und Veränderung lässt”.

Passende Ausstellung

Mit der zur Namensänderung passenden Ausstellung “Erste Dinge – Rückblick für Ausblick”, die am Mittwoch, den 12. September eröffnet wird, wolle man anders auf die eigene Sammlung blicken, so Plankensteiner. Auch ist es die erste Ausstellung, die das ganze Team des Hauses zusammengestellt hat und die unter Plankensteiners Leitung entstanden ist.

“Erste Dinge” möchte sich mit Exponaten des Erstbestands der Gründungsphase des Völkerkundemuseums widmen, um einen Rückblick auf die eigene Geschichte zu bekommen. In den kommenden Jahren soll diese Ausstellung zur umfassenden Neuaufstellung der Dauerausstellung und zu einer intensiveren Erforschung der Sammlung und deren kolonialer Vergangenheit führen.

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige