arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Neuer Wohncontainer für Obdachlose in Niendorf
Ein neuer Container bietet ab sofort einem Obdachlosen eine Bleibe für den Winter. Foto: Max Bryan

Winternothilfe

Neuer Wohncontainer für Obdachlose in Niendorf

In Niendorf wurde gestern ein neuer Wohncontainer für einen Obdachlosen aufgestellt. Dies geschah mit Unterstützung von der Bürgerinitiative “Hilfe für Hamburger Obdachlose”, die sich für Menschen in Not einsetzt und diesen eine Überwinterungsmöglichkeit mit gebotenem Rückzugsort anbietet.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Ein dritter Wohncontainer für einen Menschen ohne Bleibe in Hamburg wurde gestern nahe dem FC St. Pauli Trainingsgelände in Niendorf aufgestellt. Nach einem längeren Kampf mit behördlichen Hürden und rechtlichen Vorschriften, ist nun das Projekt “Hilfe für Hamburger Obdachlose” einen Schritt weiter gekommen.

Keine Genehmigung vom Bezirksamt Mitte

Leiter der Bürgerinitiative und Projektstifter Max Bryan berichtet, dass nach dem Aufstellen von Wohncontainern in Lokstedt und Langenhorn zu Winterbeginn, der Bau von einem dritten Container einige Hindernisse überwinden musste, bevor er endlich einem Langzeit-Obdachlosen zur Verfügung gestellt werden konnte.

Nachdem keine Baugenehmigung vom Bezirksamt Hamburg-Mitte erteilt werden konnte, die das Aufstellen des Containers in der Hafenstraße in St. Pauli ermöglicht hätte, wurde der Containerbau in Niendorf vom Bezirksamt Eimsbüttel gestattet.

Planmäßige Gründe verhindern den Standort Hafenstraße

“Die geltenden Bebauungspläne machen das Aufstellen des Containers [in St. Pauli] nicht möglich”, so Sorina Weiland von der Pressestelle des Bezirksamts Hamburg-Mitte. Die Baumaßnahme sei rechtlich nicht möglich und mit dem geltenden Plan nicht konform.

Dabei spiele der gute Zweck oder das gut gemeinte Anliegen keine Rolle, denn man müsse sich trotzdem an Vorschriften halten. Dennoch zeigt sich das Bezirksamt glücklich darüber, dass die Überwinterungseinrichtung trotzdem zustande gebracht werden konnte. Der Wohncontainer kann nun bis zum Sommer für eine weitere Person in Not eine Bleibe sein.

Duldung über den Winter

“Die Aufstellung des Wohncontainers ist nicht etwas, was wir rechtlich genehmigen können oder dürfen”, erklärt Pressesprecher Kai Becker vom Bezirksamts Eimsbüttel, “aber wir dulden das”. Angesichts der schweren Winterbedingungen sollte eine möglichst unbürokratische Lösung gefunden werden, weshalb die Erlaubnis erteilt wurde.

Private Alternative zum staatlichen Winternotprogramm

Die Bürgerinitiative “Hilfe für Hamburger Obdachlose” bietet durch die Wohncontainer eine alternative Möglichkeit zum vom Staat angebotenen Winternotprogramm. Das Angebot des Staates wird jedes Jahr von Hunderten von Personen in Not in Anspruch genommen und kann daher nicht allen Bedürftigen eine Unterkunft ermöglichen.

Das Anstehen für einen Platz im staatlichen Winternotprogramm kann Stunden dauern und die Nächte müssen die Menschen ohne Obdach zusammen mit anderen auf einem engen Platz verbringen. Von Privatsphäre kann also nur schwer die Rede sein.

Aufruf an weitere Spender

Das Projekt “Hilfe für Hamburger Obdachlose” wird durch Spenden finanziert. Im vergangenen Jahr konnten durch das Hamburger Spendenparlament und private Bürger über 12.000 € gesammelt werden.

Initiator Max Bryan ruft zur Hilfsbereitschaft weiterer Bürger für den kommenden Winter auf, damit noch mehr Wohnungslosen und Obdachlosen ermöglicht wird, den Winter im Warmen und Trockenem zu überstehen.

Anzeige

News

Veranstaltung am 13. Dezember um 19:00

Beer Tasting im Mr. Ape

Wer des Glühweins in der Vorweihnachtszeit schon überdrüssig ist, für den ist das Beer Tasting im Mr. Ape die perfekte Abwechslung zum abendlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Gemeinsam mit der BrewDog ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 21. Dezember um 21:00

Singer/Songwriter Sebó im Birdland

Rap meets Songwriting: Mit Sebó könnt ihr im Birdland einer wunderbaren Vermischung dieser beiden Musikstile lauschen. Als Special Guest ist bei diesem Auftritt Joe Welsing mit dabei.  Das Gitarrespielen hat Sebó sich ...

Fabian Hennig
11. Dezember 2018

Polizei
Mutmaßliche IS-Unterstützerin in Eimsbüttel festgenommen

Die Bundespolizei hat eine Eimsbüttelerin festgenommen, die beschuldigt wird, den IS unterstützt zu haben. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Dezember um 17:15

Märchenerzählerin am Weihnachtsmarkt Apostelkirche

Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche ist in vollem Gange, zwischen Glühweinduft und Tannenzweigen werden eure Kleinen von der Märchenerzählerin in verzauberte Welten gebracht. Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche zählt zu ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 14. Dezember um 20:00

“MusicUnited”: Musikprojekt für geflüchtete Menschen

Musik vereint. Die Sprache der Musik wird international gesprochen und vereint Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Aus diesem Grund hat das “Eidelstedter Bürgerhaus” das Projekt “MusicUnited” gegründet. Das so entstandene Ensemble tritt am ...

Alicia Wischhusen
9. Dezember 2018

Literatur
Autorin auf vier Pfoten: “Ich, Mina aus der Gärtnerstraße”

Die Eimsbütteler Autorin Susanne Bienwald hat vor kurzem ihr neues Buch "Ich, Mina aus der Gärtnerstraße" veröffentlicht - oder war es doch ihr Hund Mina? ...

Alicia Wischhusen
7. Dezember 2018

Radfahren
Lenzsiedlung: Sammelaktion für kostenloses Lastenrad

In Lokstedt sollen bald schwere Lasten einfach, umweltfreundlich und kostenlos mit einem Lastenrad transportiert werden können. Eine Initiative sammelt Spenden für die Anschaffung. ...

Nele Deutschmann
7. Dezember 2018

CDU-Parteivorsitz
CDU-Parteitag: Eimsbüttelerin Angela Merkel bekommt Nachfolgerin

Am Freitagnachmittag ging bei der CDU eine Ära zu Ende, nach 18 Jahren gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel den Parteivorsitz an Annegret Kramp-Karrenbauer ab. Dass Merkel in Eimsbüttel geboren wurde und ...

Fabian Hennig
7. Dezember 2018

Weltraumgrüße
Uni Hamburg: Viele Grüße aus dem Weltraum

Die Universität Hamburg hat einen Gruß aus den Weiten des Universums erhalten. Mit einer Videobotschaft richtete sich ISS-Kommandant Alexander Gerst an die Studierenden und Mitarbeiter seiner ehemaligen Universität. ...

Fabian Hennig
Anzeige
7. Dezember 2018

Stellenangebote EMU
Werkstudent im Marketing gesucht

Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein crossmediales Nachrichtenmagazin aus Hamburg. Mit tagesaktueller Berichterstattung online und einem vierteljährlichen Printmagazin versorgen wir den Bezirk Eimsbüttel mit spannenden Themen aus dem Viertel. Ein gut ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 20. Dezember um 11:00

“Besondersmarkt”: Das besondere Xmas Pop-Up

Wer kurzfristig noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk sucht, wird vielleicht auf dem “besonderen Xmas Pop-Up” fündig. Hier gibt es allerlei Besonderes zu bestaunen – von der Klamotte bis zur Postkarte. Zwischen ...

Alicia Wischhusen
6. Dezember 2018

Nikolaus
Nikolaus-Überraschung bei den Walrossen

Jedes Jahr überrascht der Tierpark Hagenbeck eine Tierart mit Nikolaus-Geschenken. In diesem Jahr durften die Walrösser sich über Riesengarnelen und Schnee freuen. ...

Fabian Hennig
5. Dezember 2018

Neueröffnung
Deutsche Hausmannskost im “Leibgericht”

Im Oktober hat im Eppendorfer Weg das "Leibgericht" eröffnet. Seitdem wird im ehemaligen "Bistro Elbwein" deutsche Hausmannskost serviert - den Gästen ist das sehr recht. ...

Fabian Hennig
5. Dezember 2018

Verkehr
Schnelsen: Nächtliche Sperrungen der A7

Aufgrund von Wartungsarbeiten werden in den kommenden zwei Nächten Teile der A7 in Höhe Schnelsen gesperrt. Umleitungen sind eingerichtet. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige