arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Weihnachtsbeleuchtung: Osterstraße erstrahlt wieder in festlichem Glanz
Ab Ende November werden leuchtende Sterne die Osterstraße zieren. Foto: Alicia Wischhusen

Vorweihnachtszeit

Weihnachtsbeleuchtung: Osterstraße erstrahlt wieder in festlichem Glanz

2015 erstrahlte die Osterstraße das letzte Mal in weihnachtlichem Glanz. Dieses Jahr bekommt die Einkaufsstraße wieder eine festliche Beleuchtung.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

In diesem Jahr ist Schluss mit einer dunklen und lichterlosen Vorweihnachtszeit in der Osterstraße. Nach zweijähriger Pause soll die Eimsbütteler Flaniermeile wieder in vollem Glanz erstrahlen.

Die Kosten für die Weihnachtsbeleuchtung teilen sich der Verein “Osterstraße e.V.” mit dem Veranstalter des Weihnachtsmarkts am Fanny-Mendelssohn-Platz.

Ohne Geld und Halterung kein Glanz

Der Osterstraßenumbau brachte nicht nur zahlreiche Baustellen und Umleitungen mit sich, sondern ließ auch die Eimsbütteler während der Weihnachtseinkäufe im Dunkeln stehen, denn die alljährlich schillernden Leuchtsterne konnten nicht wie gewohnt entlang der Osterstraße aufgehängt werden. Grund dafür war zum einen, dass die geringen Einnahmen aus dem Osterstraßenfest nicht ausreichten, um die Straßenbeleuchtung zu finanzieren.

Zum anderen war die Befestigung der weihnachtlichen Lichter, trotz Vorwarnung durch den Osterstraße e.V., bei den Umbauarbeiten nicht berücksichtigt worden, weshalb sowohl die Stromversorgung als auch die Halterung der Lampen fehlen. Für die Nachrüstung seien noch einmal “einmalig hohe Umbaukosten nötig”, sagt Til Bernstein, Vorstandsmitglied des Vereins.

Entscheidung Mitte November

Für die Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung konnte der Verein, der die Gewerbetreibenden um die Osterstraße vertritt, eine Lösung finden. Ab diesem Jahr teilt sich der Verein die Kosten in fünfstelliger Höhe mit dem Betreiber des Weihnachtsmarkts am Fanny-Mendelssohn-Platz. In einer Vereinbarung hielten die Verantwortlichen fest, dass sich der Osterstraße e.V. um die Bezahlung der Materialien kümmert, während der Weihnachtsmarktveranstalter sowohl das Auf- und Abhängen als auch die Lagerung übernimmt.

Über die Finanzierung der notwendigen Anbringungen an den Straßenlaternen soll Mitte November entschieden werden. In einem Antrag an das Bezirksamt Eimsbüttel hat der Osterstraße e.V. Sondermittel für die fehlenden Halterungen beantragt. Beim Hauptausschuss am 15. November soll schließlich geklärt werden, ob die Behörde die notwendigen Gelder für den Umbau zur Verfügung stellt.

In der Woche nach Totensonntag soll es endlich so weit sein: Dann wird die Osterstraße wieder in vollem Glanz erstrahlen und eine weihnachtliche Stimmung verbreiten. “Die Weihnachtsbeleuchtung ist ein Hingucker für alle Eimsbütteler, sowohl für die Geschäfte aus auch für die Kunden, die es einfach schön finden”, sagt Bernstein.

Anzeige

News

20. Juni 2019

Schülerwettbewerb
“Aufbruch in die Demokratie”: Stellinger Schulprojekt erhält Ehrung

Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher ehrte Mitte Juni drei Hamburger Schulprojekte für ihr Engagement am Schülerwettbewerb "Demokratisch Handeln". Den dritten Platz belegte die Stellinger Fachschule für Sozialpädagogik "Alten Eichen". ...

Sahra Vittinghoff
19. Juni 2019

Arbeit
Streik beim NDR: Möglicher Ausfall von Radio- und Fernsehprogrammen

Am Mittwoch treten die Mitarbeiter des NDR in den Streik. Sie fordern höhere Gehälter und Honorare um sechs Prozent. Radio- und Fernsehprogramme können ausfallen. ...

Catharina Rudschies
18. Juni 2019

Pflege
Neue Pflegeausbildung: Schnelsener Albertinen Schule macht es vor

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein Problem. Eine Reform der Pflegeausbildung soll daran etwas ändern. Bundesministerin Giffey und Hamburger Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks schauen sich an der Schnelsener Albertinen Schule an, ...

Catharina Rudschies
13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige