arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee
Auf einen Drink inklusive selbstgemachten Sirups vom Chef Denis Nitschmann. Foto: Monika Dzialas

Neueröffnung

“All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee

Im Souterrain zwischen Bellealliancestraße und Lindenallee wird es galaktisch und außerirdisch. Die Gäste können in der “All Bar” mit einem Cocktail in der Hand die Reise ins Weltall antreten.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Bereits Anfang September öffnete die im Souterrain gelegene Bar gegenüber der “Gloria Cafébar” ihre Türen – diesmal jedoch unter dem Namen “All Bar”. Die Betreiber der ehemaligen Bar “Nowa Huta” überließen ihrem Kollegen Denis Nitschmann das Zepter. Mit seinem neuen Konzept lädt er seine Gäste ein, ihn auf eine Reise ins Weltall der Cocktails zu begleiten.

Ein Hoch auf den Gin

Während sich die Feierfreudigen in der Nowa Huta in der Auswahl der Wodkasorten verlieren konnten, steht bei Nitschmann das Gin-Sortiment im Vordergrund. Auch wenn dieser die alkoholische Basis für unzählige Drinks bildet, so will der neue Inhaber das Ganze nicht aus den Augen verlieren:

“Mein Steckenpferd ist der Alkohol in seiner Kombination und kreativen Kreation. Ich biete verschiedene Alkoholika an, von denen ich auch überzeugt bin”, begründet Nitschmann die Vielfalt seiner Karte.

Selbstgemachter Sirup zur Verfeinerung

Neben den alkoholischen Spezialitäten setzt er auf eigens hergestellte Zutaten aus selbstgepflückten Rohstoffen. Für seinen hauseigenen Schlehensirup war er in Quickborn unterwegs, um die blau-schwarzen Beeren des Dornengewächses zu ernten.

Für eine Variation des Gin Sours – seinen Lieblingsdrink – rührt er Petersiliensirup an und erweitert damit die klassische Cocktailkarte mit individuellen Kreationen.

Ab ins All

Daneben liegt Nitschmann auch das Weltall am Herzen, was die Konzeption des Lokals erklärt: “Ich bin Hobbyastronom und gehe gerne ins Planetarium”, verrät er die Weltraumlampen betrachtend.

Zwar verstehe er nur einen Bruchteil der astronomischen Vorgänge, aber feststeht, dass in den sich kreuzenden Straßennamen Bellealliancestraße und Lindenallee das All enthalten ist und er mit der Wahl des Namens sein Hobby mit dem lokalen Bezug vereint.

Volle Kraft voraus

Nach zwei Monaten kann er eine erste positive Bilanz ziehen. Sowohl die Nachbarn als auch die Gäste, die sich trotz der Nähe zur Schanze in den engen Straßen des südlichen Eimsbüttels verirren, hätten die neue Ausrichtung gut aufgenommen und positiv bewertet. “Es ist ein gutes Zeichen, wenn die Gäste zwei Mal den gleichen Drink bestellen”, erzählt der Barbetreiber.

Derzeit befindet sich die Bar noch im Aufbau. Zur Einrichtung eines zusätzlichen Raucherbereichs plant Nitschmann Alkoholtastings und Aktionstage mit einem jeweiligen Motto.

Für die Abendgestaltung lädt er Musiker ein, “die anspruchsvolle Spartenmusik spielen und ihr Handwerk verstehen”. Zukünftig soll es auch andere kulturelle Veranstaltungen, wie beispielsweise Lesungen, geben. “Auch Außerirdische werden uns einen Besuch abstatten”, berichtet der All-begeisterte Barkeeper.

Bis der Tank leer ist

Geschlürft werden können die klassischen und ausgefallenen Drinks in der fernen Galaxie von Dienstag bis Samstag. Unter der Woche öffnet Nitschmann bereits 18 Uhr die Türen. Am Wochenende beginnt die Reise ab 19 Uhr und endet, wenn alle Gäste die Landung antreten.

Anzeige

News

16. Februar 2019

Wohnungsbau
Ein Quantum Frust: Kleingärten an der Julius-Vosseler-Straße abgerissen

Bis Ende November mussten die Kleingärtner an der Julius-Vosseler-Straße ihre Lauben geräumt haben - nun wurden die ersten Lauben abgerissen. Der Frust der Gegner des dort zu errichtenden Neubaus beruht ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Diebstahlhochburg
Fahrraddiebstähle 2018: Eimsbüttel wieder führend

Im Stadtteil Eimsbüttel wurden 2018 wieder einmal die meisten Fahrräder gestohlen. Das ergab eine "Kleine Anfrage" von Dennis Thering (CDU) an den Senat. Insgesamt wurden im Bezirk allerdings deutlich weniger ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Raubüberfall
Raubüberfall in Eimsbüttel-Süd: Polizei fahndet nach Täter

Gestern Morgen haben zwei Männer einen 55-jährigen Anwohner der Schäferstraße überfallen und dabei gewaltsam eine vierstellige Geldsumme entwendet. Die Polizei sucht nach Zeugen. ...

Anna Korf
14. Februar 2019

Schließung
“Melissa Kebab Haus”: Döner-Imbiss in der Osterstraße schließt

Nach zwölf Jahren Betrieb muss der Dönerladen "Melissa Kebab Haus" in der Osterstraße schließen. Grund dafür ist die Umstrukturierung des Gebäudes. ...

Alicia Wischhusen
14. Februar 2019

Valentinstag
Dating in Eimsbüttel: Und was machst du so?

Eimsbüttel ist Online-Dating Hochburg - Doch wie sieht es mit dem Offline-Flirten aus? Face-to-Face und Speed-Dating bieten eine Alternative. Liebessuchende können an solchen Veranstaltungen auch in Eimsbüttel teilnehmen. Ein Selbstversuch. ...

Eimsbütteler Nachrichten
13. Februar 2019

Stadtentwicklung
Beiersdorfer Stadtquartier: Bürgervertreter für Jury gesucht

Am kommenden Samstag werden die Ergebnisse aus den Themenwerkstätten für das künftige Beiersdorf-Quartier an der Unnastraße vorgestellt. Interessierte können sich bis Donnerstagabend sogar noch für einen Juryposten als Bürgervertreter bewerben. ...

Fabian Hennig
13. Februar 2019

Neuveröffentlichung
Jugendbuch: “Du lernst viel über Freundschaft, Fairness und Loyalität”

"Traumtreffer" heißt ein neues Jugendbuch des Hamburger Autors Julien Wolff. Der Titel verrät es gleich, es geht um Fußball. Genauer um den 15-jährigen Leon, der Profi-Fußballer werden will. ...

Eimsbütteler Nachrichten
12. Februar 2019

Film
“Reiss aus” in den Kinos

Lena und Ulli haben sich ihren Traum verwirklicht, eine Auszeit genommen und sind durch Afrika gereist. Aus dem Videotagebuch der Reise ist der Film “Reiss aus” entstanden, der im März ...

Nele Deutschmann
12. Februar 2019

Schließung
“Atelier 190”: Das Aus für den “Laden mit den Puppen”

Das "Atelier 190" im Eppendorfer Weg 190 - vielen Eimsbüttelern als der "Laden mit den Puppen" bekannt - muss schließen. ...

Nele Deutschmann
11. Februar 2019

Neueröffnung
“Nidus” ist umgezogen

Nachdem ihr Mietvertrag nicht verlängert wurde, musste die Betreiberin des Geschäfts "Nidus" ihre Räumlichkeiten verlegen. Nun wird Wiedereröffnung gefeiert. ...

Nele Deutschmann
9. Februar 2019

Neueröffnung
Neueröffnung: “Tanzsalon” im Sorthmannweg

Letztes Wochenende hat im Sorthmannweg eine ADTV-Tanzschule eröffnet. Die alten Räumlichkeiten werden abgerissen. Deshalb musste der Tanzsalon umziehen und hat nach sechs Jahren Suche eine passende Location gefunden. ...

Anna Korf
9. Februar 2019

Integration
Jeder sechste Hamburger Azubi im Handwerk ist Geflüchteter

Fast 600 Geflüchtete haben im letzten Jahr in Hamburg den Einstieg ins Berufsleben oder auf eine weiterführende Schule geschafft. Darunter auch der 21-jährige Dlovan Osey, der nun eine Ausbildung in ...

Vanessa Leitschuh
8. Februar 2019

Verkehrsinfrastruktur
U5: Dialog mit Bürgern startet am UKE

Heute hat die Hochbahn mit Publikumsbeteiligung im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) die erste von vier zentralen Auftaktveranstaltungen durchgeführt. Auch morgen können sich interessierte Bürger im Hauptgebäude des UKE wieder mit den ...

Anna Korf
8. Februar 2019

Personalversammlung
Hamburger Bezirksämter bleiben geschlossen

Am Montag, den 11. Februar, sind von 8 bis circa 14 Uhr alle Hamburger Bezirksämter geschlossen. Grund ist eine Personalversammlung sämtlicher Mitarbeiter. ...

Anna Korf
8. Februar 2019

Geschwindigkeitsbegrenzung
Weidenallee bekommt Tempo 30

Die Weidenallee erhält eine Tempo-30-Geschwindigkeitsbegrenzung, allerdings nicht auf der kompletten Strecke. ...

Fabian Hennig

Unsere Partner

Anzeige