Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Das Open Mouth Food Festival findet vom 14. bis zum 18. September in ganz Hamburg statt. Foto: Heemann
Anzeige Das "Open Mouth Food Festival" findet vom 14. bis zum 18. September in ganz Hamburg statt. Foto: Heemann
Open Mouth

Essen, trinken, Gutes tun – Hamburgs neues Food Festival

Mehrtägiges Spektakel für Leute mit gutem Geschmack: Essen, trinken, Inspiration – so funktioniert Open Mouth.

Von Gast

Klar, Essen wird’s geben. Aber davon mal ab: Was, bitte, ist ein Food Festival? Ganz einfach: ein riesiger Haufen Gelegenheiten, den guten Geschmack zu feiern. In Restaurants, auf Höfen, bei Events und in anregenden Gesprächen über Nachhaltigkeit und Kreativität rund ums Essen und Trinken. Von Donnerstag bis Montag, überall in der Stadt.

Mit dem Open Mouth – Hamburg Food Festival wird die Stadt kommende Woche zu einem Tempel für den guten Geschmack. Und der steht auf drei Säulen.

Säule 1 von „Open Mouth“: Restaurants, Betriebe, Werkstätten und vieles mehr

Rein in die Restaurants und Betriebe. Rein in die Werkstätten und Küchen. In die Läden und Produktionen. Zum Schmecken und Staunen. Das Motto: Good Food Dish, Good Drink, Good Action. Heißt ganz konkret: Alle hier teilnehmenden Gastronomen, Macherinnen und Macher verpflichten sich ausgewählten Nachhaltigkeits-Kriterien wie zum Beispiel Regionalität, Fairtrade oder „bio“. An Bord sind Läden vom Sterne-Restaurant bis zur Frühstücks-Lokalität. Den aktuellen Stand der Teilnehmer und Teilnehmerinnen gibt es jederzeit unter openmouth.hamburg.

Im Rahmen von "Open Mouth" findet die Hamburger Beer Week statt. Foto: Hamburger Beer Week
Im Rahmen von „Open Mouth“ findet die „Hamburg Beer Week“ statt. Foto: Hamburg Beer Week

Säule 2: Events an verschiedenen Orten 

Größere Events an verschiedenen Orten der Stadt. Eigenständige Spektakel, die aber alle Teil der großen Open-Mouth-Idee sind. Zum Beispiel die „Beer Week“ oder das „Green Food Festival“. Oder die „Fair Trade Stadt“ in der City.

Säule 3: „Heartquarter“

Das pralle Programm im so genannten „Heartquarter“ des Festivals. Im Oberhafenquartier am Rande der HafenCity schlägt quasi das Herz des ansonsten munter über die Stadt verteilten Programms. „Jeden Tag passiert hier eine Menge“, sagt Patrick Rüther, Gastronom und Geschäftsführer von Tellerrand Consulting, der wesentlich am Programm mitgeschraubt hat. „Wir bieten gastronomische Happenings und Verkostungen, Panels, Vorträge und auch Musik.“

Nur ein Punkt aus der langen Liste der Veranstaltungen: „Der längste Kochbuch-Signiertisch der Welt“! Am 17. September werden schreibende Küchenzauberer vor Ort sein, mit denen man natürlich auch fachsimpeln kann.

Und was soll von „Open Mouth“ bleiben?

Das Open Mouth – Hamburg Food Festival als Plattform für alle, die gutes Essen und feine Getränke lieben. Als feste Größe im jährlichen Veranstaltungskalender der schönsten Stadt. Und als Treiber für Nachhaltigkeit: „Hier sollen sich regionale Lösungsansätze für globale ökologische und soziale Herausforderungen des Ernährungssystems entwickeln“, sagt Julian Stock von der Agentur Blood Actvertising, die ebenfalls wesentlich zum Konzept beigesteuert hat. „Langfristig stabil und wirtschaftlich tragfähig, vom Acker bis auf den Teller.“

Bis dahin: Mund auf, genießen und staunen! Und wenn Sie jetzt Appetit bekommen haben, dann können Sie hier Eintrittskarten für das Open Mouth – Hamburg Food Festival gewinnen!

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Auf dem Immobilienmarkt sollte es nicht nur um Unterlagen gehen, sondern vor allem um die Person dahinter, findet Benjamin Bestgen. Der Eimsbütteler Immobilienmakler berät Kunden im Raum Hamburg.

Familie Wucherpfennig hat ihren Edeka-Markt an der Osterstraße umgestaltet. Es gibt neue Kühlanlagen, neue Kassen und Platz für 500 neue Produkte.

Erfahren Sie ein wenig mehr über die Arbeit eines Tourismusmanagers in Deutschland und ist es so einfach, einen Job aus der Ferne zu finden.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
HayFischerle by Caro Fischer


Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Winterangebot

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 29.2.2024 und nur für Neukunden