arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Parlamentarisches Patenschafts-Programm”: Gastfamilien gesucht
Freudige Gesichter bei der Ankunft. Foto: Catarina Köther

Internationale Zusammenarbeit

“Parlamentarisches Patenschafts-Programm”: Gastfamilien gesucht

Seit 1983 organisiert die “Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit” ein Austauschprogramm für junge Berufstätige aus Deutschland und den USA. Für die US-amerikanischen Teilnehmer in Hamburg fehlen jedoch noch die passenden Gastfamilien.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Seit nun schon 35 Jahren gibt es das “Parlamentarische Patenschafts-Programm”, ein deutsch-amerikanisches Austauschprogramm für junge Berufstätige. Während die US-amerikanischen Auszubildenden damals noch mit dem Schiff reisten, sind sie heute innerhalb weniger Flugstunden bei ihren Gastfamilien in Deutschland.

International austauschen

Das Austauschprogramm wurde anlässlich des 300. Jahrestags der ersten deutschen Einwanderung in Nordamerika vom “Deutschen Bundestag” und dem “US-Kongress” ins Leben gerufen und richtet sich an junge Berufstätige, die Einblicke in die jeweils andere Kultur und die dazugehörigen Facetten erhalten wollen. Durchgeführt wird das Programm von der “Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit” (GIZ) und steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.

Auch in Hamburg tauchen in diesem Jahr vier Auszubildende aus den USA ein Jahr lang in das deutsche Arbeits- und Studentenleben ein. Nachdem sie bereits im August an einem zweimonatigen Sprachkurs in Köln teilnahmen, ging es Ende September weiter in die Hansestadt, wo sie bis kommenden Januar an der Universität Hamburg studieren und im Anschluss ein Berufspraktikum absolvieren. Nebenbei sollen sie sich sozial engagieren, um die Arbeit in Vereinen und gemeinnützigen Organisationen kennenzulernen.

Voraussetzung für deutsche Teilnehmer ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und sie dürfen nicht älter als 24 Jahre sein. Die US-amerikanischen Teilnehmer hingegen können sich bewerben, wenn sie ein Studium nachweisen, eine technische High School besuchten oder Homeschooling absolvierten. Grund für die verschiedenen Zugangsmöglichkeiten sind die unterschiedlichen Ausbildungssysteme der Länder.

Neues Zuhause gesucht

Neben dem Arbeitsalltag sollen die Stipendiaten am Familienleben teilhaben. Dafür sollen die 20- bis 24-Jährigen in Gastfamilien untergebracht werden. Während zwei der Teilnehmer bereits ein neues Zuhause gefunden haben, sind die anderen beiden derzeit in vorübergehenden Unterkünften untergebracht. Sie suchen weiterhin nach Familien, die an einem internationalen Austausch interessiert sind und die Gäste aufnehmen möchten.

Der für Hamburg zuständige Regionalbetreuer des Programms, André Siebert, lebt selbst in Eimsbüttel und hofft darauf, Eimsbütteler Familien zu finden, die “jemandem die Tür öffnen wollen”.

Ein Zimmer mit Bett, Schrank und Schreibtisch

Um einen Teilnehmer des Programms aufzunehmen, sei es lediglich erforderlich, ein freies Zimmer mit den nötigsten Möbeln zur Verfügung zu haben, betont Siebert. Im Gegensatz zu den meisten Austauschprojekten werden die Familien von der GIZ finanziell unterstützt. Dies sei jedoch bloß ein Zuschuss, der die Kosten nicht gänzlich decke. Wichtiger sei der kulturelle Austausch und das Interesse aller Beteiligten.

Familien, die Interesse haben einen Gaststudenten bis kommenden Juni aufzunehmen, können den Regionalbeauftragten per E-Mail (ppp.siebert@yahoo.de) kontaktieren. Im Anschluss werden Treffen zum Kennenlernen organisiert und die Regeln und Pflichten für das Zusammenleben zwischen allen Teilnehmern geklärt.

Anzeige

News

19. Januar 2019

Neubau
NDR-Hochhaus in Lokstedt wird wohl abgerissen

Im November vergangenen Jahres wurde in der 14. Etage des NDR-Hochhauses in Lokstedt Asbest gefunden, das Gebäude wurde daraufhin geschlossen. Der NDR-Intendant spricht sich nun aus Kostengründen für einen Neubau ...

Fabian Hennig
18. Januar 2019

Bezirksamt
Freikartenaffäre: Bezirksamt Eimsbüttel hilft Hamburg-Nord personell aus

Nachdem nun auch die Leiterin des Bezirksamts Hamburg-Nord wegen der Rolling-Stones-Freikartenaffäre zurückgetreten ist, wurde erst einmal dem stellvertretenden Bezirksamtsleiter aus Eimsbüttel die Führung der Behörde übertragen. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 23. Januar um 19:30

Lesen ohne Atomstrom: “Der Verleger”

Giangiacomo Feltrinelli – italienischer Verleger, militanter Aktivist, Millionär. In den Fünfzigerjahren gründete er ein Verlagsimperium in Mailand – einige Jahre später die linksradikale Aktionsgruppe GAP (Gruppe der Partisanenaktion). 1972 wurde er tot ...

Vanessa Leitschuh
18. Januar 2019

Wohnraumschutzgesetz
Zwangsvermietung in der Osterstraße?

Nach abgeschlossenem Osterstraßenumbau wird voraussichtlich bald wieder gebaut. Für das Haus mit der Nummer 162 wurde vom Bezirksamt eine Genehmigung zum Abriss erteilt. Nun wurde der Eigentümer aufgefordert, die leer ...

Nele Deutschmann
17. Januar 2019

Kleiderordnung
FKK-Verbot im Meridian Spa: “So sieht also ein Shitstorm aus”

Eine neue Bekleidungsregelung im "Meridian Spa" sorgt derzeit für Diskussionen innerhalb der Mitgliederschaft. ...

Alicia Wischhusen
17. Januar 2019

Theater
Voller Körpereinsatz bei der Premiere von “Westend”

Hamburger Kammerspiele: Bei der Premiere des Stücks "Westend" floss reichlich Blut. Hauptdarsteller Benjamin Sadler verletzte sich in einem Stück, das selbst mit den Verletzungen - den seelischen - seiner Protagonisten ...

Nele Deutschmann
16. Januar 2019

Verkehrsinfrastruktur
U5-Machbarkeitsstudie: Ein Stück näher am Ziel

Der Senat hat gestern die Machbarkeitsuntersuchung der Bahnlinie U5 vorgestellt. Die Ergebnisse bilden nun die Grundlage für ein Bürgerbeteiligungsverfahren. ...

Fabian Hennig
16. Januar 2019

Lokalfußball
Ehemaliges “FC St. Pauli”-Duo trainiert jetzt den “SC Victoria”

Der "SC Victoria" bekommt prominente Verstärkung: Ab sofort trainieren die ehemaligen "FC St. Pauli"-Spieler Fabian Boll und Marius Ebbers die Vicky-Fußballmannschaft. Komplettiert wird das Trainertrio durch Benjamin Kruk. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 1. Februar um 19:00

Malkurs: Crying Frida Kahlo

Im Cafe Artig wird es Anfang Februar bunt – Zusammen mit einer erfahrenen Künstlerin kreiert ihr eure ganz persönliche Version der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo.  Simone Haas, die selber seit vielen ...

Alicia Wischhusen
15. Januar 2019

Finanzierung
Haspa-Spende: 30.000 Euro für Eimsbüttel

Vergangene Woche war es wieder so weit: Die Haspa übergab Fördermittel an gemeinnützige Vereine. Insgesamt 30.000 Euro spendete die Hamburger Bank an Eimsbütteler Vereine. ...

Alicia Wischhusen
14. Januar 2019

Tierisches
Elefantenbaby “Santosh” mit Kokoswasser getauft

Vergangene Woche wurde über den Namen des jüngsten Elefanten im "Tierpark Hagenbeck" entschieden. Bei seiner Namensverkündung wurde er auch gleich getauft. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 26. Januar um 11:00

Indigo-Shibori-Workshop: Stoffe färben auf Japanisch

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider… Der graue Winter ist wohl die beste Jahreszeit, um etwas Farbe in den eigenen Kleiderschrank zu bringen. Bei dem Indigo-Shibori-Workshop zaubert ihr nicht ...

Vanessa Leitschuh
Veranstaltung am 24. Januar um 19:00

Livemusik im Peter Pane mit Lea Sophie

Leckere Burger, kühle Drinks und schöne Klänge – Bei Peter Pane an der Hoheluftchaussee gibt es alles zusammen. Das Peter Pane an der Hoheluftchaussee hat nicht nur geschmacklich einiges zu bieten, ...

Eimsbütteler Nachrichten
12. Januar 2019

Schließung/Neueröffnung
“Enoteca Enzo” geht – “Jacques’ Wein-Depot” kommt

Die Filiale des Weinhändlers "Enoteca Enzo" in der Osterstraße hat zum Ende des Jahres 2018 geschlossen. Trotzdem wird sich für die Kunden nicht viel ändern. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. Januar um 09:30

Bootcamp an der Alster

Fitnessbegeisterte und die, die es werden wollen, aufgepasst: Ein Bootcamp an der Alster vereint Sport und Spaß. Am Samstag, den 19. Januar habt ihr die Möglichkeit, an einem Gruppentraining an ...

Alicia Wischhusen
9. Januar 2019

Sport
Was geschieht mit der Eishalle Stellingen?

Die Eishalle Stellingen ist Teil der Sportanlage Hagenbeckstraße. Die große Sportanlage bietet diversen Sportarten und -vereinen Möglichkeiten zur Entfaltung. Dennoch ist sie vor allem eins: stark sanierungsbedürftig. ...

Nele Deutschmann
8. Januar 2019

Hagenbeck
Name für Elefantenkalb gesucht

Das Elefantenbaby kam an Heiligabend als Weihnachtsüberraschung auf die Welt. Nun sucht der Tierpark Hagenbeck nach einem Namen für den kleinen Dickhäuter. Noch bis Donnerstag kann abgestimmt werden. ...

Nele Deutschmann
8. Januar 2019

Feuerwehr
Chlorgas im Kaifu-Bad

Großeinsatz der Feuerwehr im Bäderland: In der Nacht auf Dienstag ist Chlorgas im Kaifu-Schwimmbad in Eimsbüttel ausgetreten. ...

Nele Deutschmann

Unsere Partner

Anzeige