Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Am Mittwoch findet die jährliche Sportlerehrung im bezirksamt statt. Foto: Fabian Hennig
Am Mittwoch findet die jährliche Sportlerehrung im Bezirksamt statt. Foto: Fabian Hennig
Ehrung

Sportlerehrung 2018 im Bezirksamt

Seit 2007 zeichnet die Bezirksversammlung die besten Sportler aus Eimsbüttel aus. Auch dieses Jahr werden wieder Einzelsportler und Mannschaften in acht verschiedenen Kategorien geehrt.

Von Robin Eberhardt

Im August konnten die Eimsbütteler online über die Sportler des Jahres abstimmen und am Mittwoch, 19. September, um 18 Uhr ist es wieder so weit: Die Bezirksversammlung ehrt die besten Eimsbütteler Sportler.

In acht Kategorien standen jeweils fünf Einzelsportler beziehungsweise Mannschaften zur Auswahl, die im vergangenen Jahr große sportliche Erfolge feiern konnten.

Urkunden und Medaillen

Mechthild Führbaum, Vorsitzende der Bezirksversammlung Eimsbüttel, wird im Ferdinand-Streb-Saal die Gäste begrüßen.

„My Poké“ bringt Hawaii nach Eimsbüttel

Ein Nationalgericht, das um die Welt geht: Die bunten Poke Bowls werden immer beliebter. Nun können sich auch die Eimsbütteler von der Spezialität aus Hawaii überzeugen. Vergangene Woche öffnete ein neuer Poke-Laden in der Hoheluftchaussee erstmals seine Türen.

Im Anschluss daran werden die Mitglieder des Sportausschusses, Ralf Meiburg, Miriam Putz, Niels Böttcher und Ralf Peters, die Ergebnisse der Online-Abstimmung verkünden und den glücklichen Gewinnern Urkunden und Medaillen überreichen.

Nach der Ehrung der Sportler lädt die Bezirksversammlung noch in die Kantine des Bezirksamts, wo die Gäste mit Würstchen und Kartoffelsalat bewirtet werden.

Verwandter Inhalt

Schmalzgebäck auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz und Außengastronomie auf Parkplätzen: Das Bezirksamt will Restaurants und Schausteller unterstützen. Eine erste Bilanz.

Grüne und CDU wollten im Eppendorfer Weg einen Straßenpark einrichten. Die Hamburger Verkehrsbehörde lehnt die Eimsbütteler Pläne ab und begründet das ausgerechnet mit dem Prestigethema der Grünen: dem Ausbau der Velo-Route. Hat der Straßenpark noch Zukunft?

Erst im Januar wurde er ersetzt, nun haben Unbekannte ihn erneut beschädigt: Der Stolperstein für Renata Rahel Drehmel in der Gärtnerstraße wurde mit Farbe beschmutzt.

Vom Wirtschaftsdirektor zum Restaurantbesitzer: Lars Heemann hat die halbe Welt gesehen. Jetzt ist er zurück in Eimsbüttel und hat mit dem „Heemann“ ein eigenes Restaurant eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Jaeinechterberthold

Roonstrasse 13
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen