arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Tauschhaus am Platz ohne Namen
Auf dem "Platz ohne Namen" wird getauscht - ein neues Tauschhaus soll hier bald stehen. Foto: Anja von Bihl

Nachbarschaftlich

Tauschhaus am Platz ohne Namen

Ein neues Tauschhaus soll Anwohnern rund um den “Platz ohne Namen” die Gelegenheit geben, gebrauchte Gegenstände untereinander zu tauschen.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Auf dem “Platz ohne Namen” an der Grenze zwischen Eimsbüttel und Altona soll demnächst ein sogenanntes “Tauschhaus” aufgebaut werden.

Das Nachbarschaftsprojekt wird in Eigeninitiative umgesetzt, in der die Anwohner rund um den Platz die Gestaltung der Fläche selbst in die Hand nehmen.

Des einen Müll ist des anderen Schatz

Das Nachbarschaftsprojekts will einen Tauschkreislauf ins Leben zu rufen, bei dem Anwohner die Möglichkeit haben, Gegenstände, die keinen Gebrauch mehr im Haushalt finden, anderen zur Verfügung zu stellen, die womöglich genau danach suchen.

Im zwei mal zwei Quadratmeter großen Tauschhaus kann sich jeder bedienen oder den eigenen nicht mehr gebrauchten Besitz verschenken.

Dadurch soll das Entsorgen von noch brauchbaren und heilen Dingen auf dem “Platz ohne Namen” reduziert werden.

Finanzierung von zwei Stellen

Der Weg bis zum Aufstellen vom Tauschhaus ist nicht ganz einfach gewesen, teilt die Initiatorin und Verantwortliche für das Projekt Claudia Barenthien mit:

“Die Genehmigung für das Tauschhaus war eine Frage der Bezirkspolitik. Seit Januar haben wir aber endlich die Erlaubnis.”

Die Zukunft des Projekts hänge auch finanziell vom Bezirksamt Altona ab, denn dieses soll die Kosten für den Bau des Tauschhauses durch einen Sonderzuschlag übernehmen.

Warten auf die Finanzierung

“Aktuell warten wir auf die endgültige Zusage zur Finanzierung”, teilt Frank Morgenstern, Verantwortlicher für den finanziellen Teil des Projekts, mit.

“Wir hoffen, dass das Tauschhaus bis Ende Mai fertiggestellt werden und bei Grill und Kuchen an einem Samstag eingeweiht werden kann”, teilen die Initiatoren, die sich freiwillig am Projekt beteiligen, weiter mit.

“Das Bezirksamt Altona unterstützt viele Projekte zur Entwicklung der Platzkultur und ist im Allgemeinen sehr kooperativ. Leider sieht es beim Bezirksamt Eimsbüttel anders aus”, fügt Morgenstern hinzu.

Gemeinsame Verantwortung

“Man braucht mehr Leute, die sich darum kümmern”, erklärt Barenthien und ruft noch mehr Freiwillige auf, die das Leben auf der gemeinsamen nachbarschaftlichen Fläche zusammen gestalten.

Mithilfe wird noch bei der Betreuung des Tauschhauses benötigt: “Durch Gespräche mit dem Bezirk wurde deutlich, dass ein großes Problem die Vermüllung ist. Es ist wirklich unglaublich, was einige Menschen in um und an Tauschhäusern hinterlassen”, teilt Barenthien mit, “hier muss man öfters ‘nach dem Rechten sehen'”.

Anzeige

News

20. April 2019

Gastronomie
Neueröffnung: Café “Everyday Sunday”

Anfang April hat in der Weidenallee mit "Everyday Sunday" ein neues Café eröffnet. Besitzer Nemo Weber verbindet mit einem Cafébesuch Zeit zum Entspannen. Dieses Gefühl möchte er seinen Gästen vermitteln. ...

Anna Korf
19. April 2019

Gratisticket
Kostenlose Wochenkarte vom HVV

Der HVV wird für begrenzte Zeit kostenlos, allerdings nur für frisch zugezogene Hamburger. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. April 2019

Wohnen
Zwangsräumung am Grindel: Mieter betroffen

Im Grindelviertel kommt es nach langer Vernachlässigung zur Zwangsräumung eines heruntergekommenen Wohnhauses. Acht Mieter müssen ausziehen. Was war passiert? ...

Nele Deutschmann
18. April 2019

Unfall
86-Jährige von LKW überrollt

Am 17. April ist eine 86-jährige Fußgängerin bei einem Unfall in der Kollaustraße lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin wurde beim Überqueren der Straße von einem Sattelschlepper erfasst. ...

Nele Deutschmann
Anzeige
18. April 2019

Musical
Darsteller*innen für Kindermusical gesucht

Wer hat Lust, in Rolle und Kostüm zu schlüpfen, auf der Bühne zu stehen und durch ein Mikro zu singen? Es werden Darsteller*innen zwischen 6 und 12 Jahren für das Kindermusical ...

Eimsbütteler Nachrichten
Anzeige
18. April 2019

Stellenanzeige
Vita-Apotheke sucht PKA (m/w/d) in Vollzeit

Kreativität und Spaß an Beratung und neuen Dienstleistungen - darauf setzen wir in unserer Vita-Apotheke. Für unsere lebhafte Offizin in Eimsbüttel suchen wir eine/n PKA (m/w/d) in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Gemeinnütziges Projekt
Duschbus für Obdachlose: Hochbahn übergibt Bus an “GoBanyo”

"Waschen ist Würde": Das Team rund um Co-Initiator Dominik Bloh sammelt über eine Crowdfunding-Kampagne Geld für den Ausbau eines Duschbusses für Obdachlose. Am Mittwochvormittag hat die Hamburger Hochbahn AG einen ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. April 2019

Angebot
Osteraktion bei HDI

Ostern steht vor der Tür. Bei der HDI Hauptvertretung Markus Ridder & Kollegen hat der Osterhase schon jetzt Kuscheltiere versteckt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Softwareumstellung
Einschränkungen für Haspa-Kunden am Osterwochende

Am Osterwochenende stellt die Haspa ihr IT-System auf das der Sparkassenfinanzgruppe um. Kunden müssen sich im Zeitraum vom 18. bis zum 22. April auf Einschränkungen einstellen. ...

Anna Korf
Veranstaltung am 19. April um 21:00

Kiddo Kat im Birdland

Am 19. April kommt Kiddo Kat ins Birdland und gibt damit ein Heimkonzert. Mit einer Mischung aus fröhlichem Pop und Funk will sie der Melancholie etwas entgegensetzen.  Berühmt wurde die ...

Eimsbütteler Nachrichten
16. April 2019

Feiertage
Events: Ostern 2019 in Eimsbüttel

Am langen Osterwochenende haben wir endlich wieder Zeit für Unternehmungen. Ob mit Freunden, der Familie oder allein – auch Eimsbüttel hat einiges an Aktivitäten zu bieten. ...

Alicia Wischhusen
15. April 2019

Verkehr
Brücken-Sperrung in der Frohmestraße

Vom 17. auf den 18. April wird die Frohmestraße im Bereich der Brücke gesperrt. Der Verkehr wird unter anderem über den Schleswiger Damm umgeleitet. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige