Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Brennende Zigaretten sollten nicht in Büsche und auf ausgetrocknete Wiesen geworfen werden. Foto: Fabian Hennig
Trockenheit

Feuer an Lärmschutzwand in Eidelstedt – Was tun zur Vermeidung von Bränden?

Am Sonntag brannte in Eidelstedt eine Lärmschutzwand einer Autobahn. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit warnt die Feuerwehr vor unachtsamen Verhaltens und gibt Tipps zur Vermeidung von Wald- und Flächenbränden.

Von Fabian Hennig

Am Sonntagmittag meldeten mehrereAutofahrer der Feuerwehr einen Brand auf der A23 in Eidelstedt. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass eine Böschung und Teile einer Lärmschutzwand in Brand geraten waren. Das Feuer konnte schnell gelöscht, eine weitere Brandausbreitung konnte somit verhindert werden.

Metrobus Linie 4 am Langenfelder Damm Bushaltestelle Högenstraße. Foto: Amelie Maaß

Großaufgebot der Feuerwehr am Langenfelder Damm

Nachdem Fahrgäste in einem Bus der Metrolinie 4 einen komischen Geruch bemerkten und über Atemwegs- und Augenreizung klagten, alarmierte die Busfahrerin die Feuerwehr.

Da sich die Einsatzstelle im Bereich der Landesgrenze befand, wurden auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rellingen alarmiert, die die Rückseite der Lärmschutzwand kontrollierten. Glücklicherweise konnten die Flammen nicht übergreifen.

Feuerwehr warnt vor weiteren Bränden

Die Brandursache ist bislang unbekannt, in einer Mitteilung weist die Feuerwehr jedoch noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Verkehrsteilnehmer auf keinen Fall glimmende Zigarettenkippen aus dem Fahrzeug werfen dürfen.

In welcher Eisdiele in Eimsbütel gibt es das beste Eis? Foto: Margarita Ilieva

Die beste Eisdiele in Eimsbüttel

Sommerzeit ist Eiszeit! In Eimsbüttel gibt es eine ganze Menge Eisdielen. Aber welche ist die beste Eisdiele in Eimsbüttel? Stimmt jetzt mit ab und krönt Eimsbüttels Eisdiele des Jahres.

Durch die anhaltend hohen Temperaturen und ausbleibende Regenfälle sind die Wiesen, Wälder und Böschungen sehr trocken. Helfen Sie mit Ihrem Verhalten, Bränden vorzubeugen. Auch wenn es in den nächsten Tagen zu Regenfällen kommen kann, ist die Waldbrandgefahr noch nicht gebannt.

Tipps der Feuerwehr zum richtigen Verhalten:

1. Keine Zigarettenkippen achtlos aus Fahrzeugen oder Zügen wegwerfen.

2. Grasflächen mit Fahrzeugen nicht befahren oder auf ihnen parken (der Katalysator kann das trockene Gras entzünden). Grillkohle nach Gebrauch sorgfältig ablöschen. Auf keinem Fall im Strandsand eingraben.

3. Kein Grillen und offenes Feuer im oder am Wald und in Parkanlagen, nur auf hierfür vorgesehenen Grillplätzen und Flächen.

4. Keine Glasflaschen achtlos wegwerfen. Glasscherben können wie Brenngläser wirken und Brände entfachen.

5. Halten Sie Zufahrten zu Wäldern, Seen und Feldwegen frei, sodass auch große Löschfahrzeuge Einsatzorte anfahren können.

Sollten Sie einen Wald- oder Flächenbrand bemerken, wählen sie umgehend den Notruf der Feuerwehr und beschreiben sie was brennt und wo die Rauchentwicklung zu sehen ist. Wenn Sie nicht wissen, wo sie sich genau befinden, nutzen sie die Beschilderungen in Hamburgs Parks und Wäldern.

Verwandter Inhalt

Es ist soweit: Das „Eidelstedter Bürgerhaus“ bekommt ein neues Gesicht. Während das Gebäude in der Alten Elbgaustraße saniert wird, zieht das Team vom Bürgerhaus in Container. Von dort bietet es sein Kulturprogramm weiter an.

Weltkriegsfund in einer Garage am Weiher: Der Kampfmittelräumdienst hat vergangenen Samstag einen Zünder im Eimsbütteler Park gesprengt.

Gefährliche Körperverletzung
Schüsse am S-Bahnhof Elbgaustraße

Unbekannte haben am Mittwochabend zwei Männer mit einer Gaspistole am S-Bahnhof Elbgaustraße verletzt. Die Polizei fahndet nach den Tätern.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen