arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Grüne Kreuze gegen den Verkauf
In Lokstedt werden vermehrt grüne Kreuze aufgestellt, mit denen Anwohner und Kleingärtner ein Zeichen gegen den geplanten Verkauf von Grünflächen an Beiersdorf setzen. Foto: Margarita Ilieva

Lokstedt

Grüne Kreuze gegen den Verkauf

Die endgültige Entscheidung über den umstrittenen Verkauf der Kleingärten fällt am 16. Mai. Dann muss der Verkauf der Grünfläche an die Beiersdorf AG durch die Hamburger Bürgerschaft beschlossen werden.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Mitte Mai wird eine Entscheidung über den geplanten Verkauf von Grünflächen an die Beiersdorf AG gefällt. Seit Januar laufen die Gespräche zwischen Kleingärtnern, Repräsentanten des Großkonzerns und der Stadt Hamburg. Dennoch sind bis heute noch viele Fragen offen und der Protest der Gartenbesitzer nimmt zu.

Grüne Kreuze gegen den Verlust der “Grünen Lunge” Loksteds

Die Initiative “Lebenswertes Lokstedt”, bei der sich Kleingärtner und Anwohner engagieren, kämpft gegen die vorgesehene Erweiterung des Großkonzerns und für den Grünflächen-Erhalt.

Nun geht der Protest in die nächte Runde – Kleingartenbesitzer und Gegner der geplanten Erweiterung des Hamburger DAX-Unternehmens setzen mit einem grünen Kreuz vor ihrem Kleingarten buchstäblich ein Zeichen für die Rettung der Grünflächen.

Beate Meding von der Initiative “Lebenswertes Lokstedt” erzählt, dass die Idee für den sichtbaren Protest an dem Widerstand der Anwohner und den Landwirten aus dem niedersächsischen Gorleben im Wendland angelehnt ist, die im Jahr 2010 gegen den Atommülltransport protestierten.

“Die Kreuze waren ein Symbol des Widerstands der Bauern, die sich gegen die Atomkraft eingesetzt haben. Wir fanden die Botschaft toll und dachten uns, dass grüne Kreuze ein positives Zeichen gegen den Abbau von Grünflächen und für die Hoffnung sind”, erzählt Frau Meding.

Hoffnung auf mehr Zuspruch

Die Initiative erhofft sich, dass sich noch mehr Leute mit dem Protest identifizieren können und dieser größeren Anklang findet. Die Idee mit den grünen Protestkreuzen wird erst seit zehn Tagen umgesetzt und bisher sind sie an den Türen der Kleingärten, auf Balkonen und in Hauseingängen angebracht.

“Man merkt daran, dass es alle was angeht und nicht nur die Kleingärtner”, fügt die Initiatorin hinzu. Frau Meding zeigt sich zuversichtlich, dass der Protest eine Wirkung hat: “Die Leute bleiben stehen und lesen sich den Flyer durch, der am Kreuz hängt, das Interesse ist auf jeden Fall da”.

Schreber zwiegespalten, ob die Maßnahme was bringt

Die Meinung zum Verkauf der Grünfläche ist unter den Kleingartenbesitzer gespalten.

Beiersdorf ist für uns hier in Hamburg der Arbeitgeber, der über 3.000 Leute beschäftigt. Wir müssen damit leben, dass sich die Welt verändert und wir müssen uns anpassen. Und wenn ich 300 Meter weiter meinen Garten habe, das ist für mich in Ordnung”, sieht Kleingartenbesitzer Arne Schlamisch die zukünftige Veränderung eher positiv.

Frau Kaltenberg, die ebenfalls einen Kleingarten besitzt, erzählt, warum sie den möglichen Verlust ihrer Grünfläche nicht gut heißen kann: “Hier sind viele ältere Menschen und uns hat das immer Freude gemacht, hier zu sitzen, zu grillen und Freunde einzuladen. Uns Alten nehmen sie nun das kleine bisschen Freude auch noch weg. Und das ist traurig”.

Weitere Diskussion steht an

Nach dem Informationsabend bei Beiersdorf im Januar und der Bezirksversammlung Ende Februar, steht ein dritter Termin an, bei dem Raum für Gespräch und offene Fragen vor der Entscheidung angeboten werden soll.

Am Diskussionsabend werden Vertreter von Beiersdorf, der Initiative “Lebenswertes Lokstedt” und der Stadtentwicklung teilnehmen. Die Veranstaltung wird von der Bürgerschaftsfraktion Die Linke ausgetragen und findet am 24. April ab 19 Uhr in der Grundschule Döhrstraße statt.

Anzeige

News

14. November 2018

Kultur gegen Rassismus
Erklärung der Vielen: Eimsbütteler Kulturschaffende sind dabei

Vergangene Woche unterzeichneten Hamburger Kulturschaffende die Erklärung der Vielen. Sie stehen auf für Offenheit und Toleranz und gegen Diskriminierung. Auch Eimsbütteler Kulturbetriebe haben unterschrieben. ...

Monika Dzialas
13. November 2018

Neueröffnung
“Hausmusik”: Hier spielt die Musik

An der Osterstraße 179 gibt es bald Musik auf die Ohren. Am 17. November feiert das Team um Lukas Tügel mit einem bunten Programm die Neueröffnung der Musikschule "Hausmusik". ...

Nele Deutschmann
13. November 2018

Polizeieinsatz
Polizei stellt Drogen sicher

Nachdem die Polizei im Goldregenweg einen Einbruch in ein Einfamilienhaus vermutete, fanden sie statt Einbrechern 37 Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Kokain und neun Gramm Amphetamine. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 25. November um 14:00

Adventsbasar des DRK

Die ersten Weihnachtssüßigkeiten stehen längst in den Supermarktregalen und viele können es kaum erwarten. Wer sich angesprochen fühlt, der darf sich freuen, denn Ende November starten die ersten Weihnachtsmärkte und ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
13. November 2018

Anzeige
Angebot bei K&HD²: 30% Rabatt auf Einzelstücke

Bei K&HD² findet ihr Produkte der Marke Filson ebenso wie gebrauchte Kleinmöbel mit Schwerpunkt auf Eames Chairs. ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 24. November um 10:00

Veganer Weihnachtskochkurs im “Kurkuma”

Schon bald ist es wieder so weit: In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Für den ein oder anderen haben die Weihnachtsvorbereitungen längst begonnen. Und so stellt sich früher oder später ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 23. November um 17:00

Zero Waste: #TrashTalk mit Shia und Hanno Su

Möglichst wenig Abfall produzieren und Rohstoffe nicht vergeuden – das ist das Ziel der Zero-Waste-Bewegung. Teil dessen sind auch Shia und Hanno Su, die sich unter anderem mit ihrem Blog ...

Alicia Wischhusen
10. November 2018

Neueröffnung
“All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee

Im Souterrain zwischen Bellealliancestraße und Lindenallee wird es galaktisch und außerirdisch. Die Gäste können in der "All Bar" mit einem Cocktail in der Hand die Reise ins Weltall antreten. ...

Monika Dzialas
9. November 2018

Gedenken
“Grindel leuchtet”: Das Grindelviertel erinnert an die Opfer des Holocaust

Erinnerung wach halten: Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht erinnern Anwohner des Grindelviertels an die ermordeten Juden in ihrem Viertel. Mit Kerzen neben den Stolpersteinen der ehemaligen jüdischen Bewohnern wird ihrer ...

Nele Deutschmann
9. November 2018

Grünpflege
Baumfällungen an Eimsbütteler Gewässern

Vom 1. November 2018 bis 28. Februar 2019 werden Pflege- und Fällarbeiten an einigen Gewässerbäumen im Bezirk Eimsbüttel vorgenommen. Eventuell kann es deswegen zu kurzzeitigen Sperrungen von Wanderwegen kommen. ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 21. November um 21:00

20 Jahre “Birdland Vocal Session”

Das kommende Event ist für alle Unter-der-Dusche-Sänger: Das “Birdland” bietet Gesangstalenten eine Bühne. Aber nicht nur das – der Jazzclub in der Gärtnerstraße feiert runden Geburtstag! Grund genug, an diesem ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. November um 20:00

“Takida” und “Smash Into Pieces” im “Logo”

Das “Logo” erhält gleich doppelten Besuch aus Schweden. Die Band “Smash Into Pieces” trifft im “Logo” auf ihre schwedischen Kollegen von “Takida”. Das Konzert der beiden Bands ist ein Muss ...

Alicia Wischhusen
9. November 2018

Stadtteilkultur
Neuer Stadtteilverein sucht Haus

Im August wurde der neue Stadtteil- und Kulturverein Eimsbüttel gegründet. Der Verein ist jetzt auf der Suche nach Räumlichkeiten - keine leichte Aufgabe im teuren Eimsbüttel. Dennoch gab es nun ...

Fabian Hennig
8. November 2018

Nachhaltigkeit
“Bosnanova”: Nela Quandt verkauft Geschichten

Nela Quandt möchte mit ihrem Unternehmen neue Perspektiven in einem vom Krieg zerstörten Land schaffen. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 20. November um 20:00

Abaton: Das Filmquiz geht in die letzte Runde

Am 20. November endet eine schöne Tradition. Zum 37. und damit letzten Mal lädt das Abaton zum Hamburger Filmquiz ein. Seit 2010 konnten Filmexperten ihr Können bei dem heiteren Rätselspaß ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 22. November um 20:00

Simone Buchholz liest aus ihrem neuen Kriminalroman

Am 22. November wird es spannend im “Buchladen Osterstraße”. Simone Buchholz stellt ihren neuen Kriminalroman “Mexikoring” vor, der im September im Suhrkamp Verlag erschienen ist. Ein Muss für alle Krimi-Freunde! ...

Nele Deutschmann
8. November 2018

Perspektive Wohnen
Neue Folgeunterkunft für geflüchtete Menschen im Hörgensweg

Am Hörgensweg in Eidelstedt ist in den vergangenen Monaten eine Neubausiedlung entstanden. Neben Sozialwohnungen wurden Wohneinheiten mit der Perspektive Wohnen für Geflüchtete geschaffen. ...

Monika Dzialas
7. November 2018

Verkehrsmeldung
Bauarbeiten an der A7: Ausfahrt in Schnelsen gesperrt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird die Autobahnausfahrt der A7 Hamburg-Schnelsen gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. ...

Monika Dzialas

Unsere Partner

Anzeige